http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Der Motorenlärm von "Knatterern" wird reduziert
Werbung wird 1958 auch für den Lloyd Alexander gemacht und um Vertrauen gebeten. Foto: Archiv Roland Seiter
01.09.2018 - 00:00 Uhr
Baden-Baden - In den 50er Jahren wird das Automobil mehr und mehr zu einer vertrauten Erscheinung im Baden-Badener Stadtbild. Roland Seiter hat sich in seinem Archiv umgeschaut und erstaunlich viel über die Zeit vor 60 Jahren gefunden.

Montag, 4. August: Die Kurstadt hat einen ausgesprochen sportlichen Besuch zu verzeichnen. 20 Buben im Alter von elf bis 15 Jahren stehen im Mittelpunkt, haben sie doch beim bundesdeutschen Seifenkisten-Derby um den "Großen Opel-Preis" in Duisburg hervorragende Erfolge erzielt. Den besten Fahrern winkt eine 17-tägige Deutschlandfahrt, für die Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis.

Insgesamt sind 3000 Kilometer zurückzulegen. Auf dem Programm des vierten Reisetages steht die Bäder- und Kurstadt. Am Baden-Badener Autobahnkreuz wird die aus der Pfalz kommende acht Opel-Wagen umfassende Kolonne von den Vertretern des Baden-Badener Opel-Dienstes, dem Autohaus Baden-Baden GmbH, und von zwei motorisierten Polizeibeamten in Empfang genommen. So geht es im Geleitschutz in die Innenstadt.

Zunächst wird dem Südwestfunk ein Besuch abgestattet, der für die Buben zwei unerwartete Begegnungen bringt. Als begeisterte Anhänger des Autorennsports war ihnen der Name "Günther Jendrich vom Südwestfunk Baden-Baden" ein Begriff. Kaum ist die Unterhaltung mit dem netten SWF-Sportreporter vorüber, wird der zurzeit in Baden-Baden weilende Filmschauspieler Paul Henckels von den Buben am Steuer seines Opel-Kapitäns entdeckt und auf der Fahrt in die Stadt kurzerhand aufgehalten. Die Freude bei Henckels ist groß, als er unter den Jungen einen entdeckt, der aus seiner Heimatstadt Düsseldorf kommt.

Nach einer Fahrt durch die Lichtentaler Allee und einem Spaziergang durch die Gönner-Anlage wird im Wald-Restaurant "Morgenröte" die von den Buben schon lange ersehnte Mittagspause eingelegt. Der Appetit der munteren Schar war beachtlich. Im Nu waren Sauerkraut, Kartoffeln und Rippchen in den hungrigen Mägen der zukünftigen Rennfahrer verschwunden. Abgeschlossen wird der Besuch mit einem erfrischenden Besuch im Hardbergbad, das den Buben mächtig imponiert.

Danach geht es weiter. Die Vertreter des kurstädtischen Opel-Dienstes und die Beamten der Landespolizei, an der Spitze Polizeirat Kiefer, schicken die Buben mit ihrer Begleitung auf die weitere Reise. Über die Schwarzwaldhochstraße geht es bis zum Kurhaus Sand und von dort zur Übernachtung in das Naturfreundehaus Badener Höhe.

Auf der Bundes-Autobahn in Höhe Sandweier ereignet sich gegen 12 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem wie durch ein Wunder niemand verletzt wird. Ein aus Bühl stammendes Fahrzeug ist gerade im Begriff, einen anderen Pkw zu überholen, als von hinten mit großer Geschwindigkeit ein schneller Sportwagen heranbraust. Mit der Lichthupe versucht der Fahrer des Sportwagens, die Strecke freizumachen. Der Bühler Fahrer biegt sofort rechts ein. Dabei gerät der Wagen ins Schleudern und rutscht über den mittleren Grünstreifen der Autobahn auf die Gegenfahrbahn. Dort wird der Bühler Pkw von einem Fahrzeug aus Kassel gerammt. Beide Fahrzeuge werden schwer beschädigt, bei dem Fahrzeug aus Kassel kann man nahezu von einem Totalschaden sprechen.

Die Polizei hat neue Mittel im Kampf gegen den Lärm auf deutschen Straßen. Der Bundesverkehrsminister hat neue Richtlinien für die Lärmmessung zuungunsten der "Knatterer" erlassen. Gleichzeitig sind die Grenzwerte für neu in den Verkehr kommende Fahrzeuge weiter herabgesetzt.

Die stärkste Einschränkung betrifft die Mopeds. Ihr Motorenlärm darf ab 1. Januar 1959 bei der Neuzulassung nicht mehr über 75 Phon liegen. Für Motorräder mit Zweitaktmotor und Motorräder mit Viertaktmotor bis 250 ccm Hubraum liegt der Grenzwert bei 80Phon, über 250 ccm bei 82Phon. Kraftfahrzeuge mit mehr als 2,5 Tonnen Gesamtgewicht, Zugmaschinen und Arbeitsmaschinen dürfen nur noch 87 Phon verursachen. Für alle übrigen Fahrzeuge sind 82 Phon festgesetzt. Gemessen werden die Werte mit einem speziellen Mikrofon, das auf einem Stativ in 1,25 Meter Höhe angebracht ist.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ötigheim
--mediatextglobal-- Pfarrer Erich Penka (links) verabschiedet Tanja Maria und Ulrich Wagner. Foto: Behrendt

28.08.2018
Saisonende auf Freilichtbühne
Ötigheim (manu) - Die Kostüme waren durchgeschwitzt, die Masken abgeschminkt, die letzte Vorstellung der Sommersaison war gespielt. Hinter den Kulissen der Freilichtbühne in Ötigheim herrschte auf dem Gelände um das Tellplatz-Casino am Sonntag Partystimmung (Foto: manu). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Beim Empfang im Casino freuen sich sowohl Politiker als auch Sportfunktionäre auf die Große Woche.  Foto: F.Vetter

25.08.2018
Empfang zur Großen Woche
Baden-Baden (nie) - Wer glaube, 160 Jahre Galopprennbahn seien ein Selbstläufer, der habe weit gefehlt, sagte am Freitagabend Oberbürgermeisterin Margret Mergen beim traditionellen Rennempfang im Casino. Vielmehr gelte es, immer wieder neue Impulse zu setzen (Foto: fuv). »-Mehr
Freiburg
Neues Trio kann zum Freiburger Volltreffer werden

23.08.2018
Freiburg startet gegen Frankfurt
Freiburg (red) - Mit den drei neuen Hoffnungsträgern Dominique Heintz, Jerome Gondorf und Luca Waldschmidt (Foto: dpa) und dem langzeitverletzten Stürmer Florian Niederlechner startet der SC Freiburg in die 19. Bundesliga-Saison. Auftaktgegner am Samstag ist Pokalsieger Frankfurt. »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Leitet seit dem Jahr 2001 das Ordnungsamt der Stadtverwaltung Gaggenau: Dieter Spannagel.  Foto: stv

15.08.2018
Der Chef vom Ordnungsamt
Gaggenau (red) - Für die einen ist er der Kamerad, auf den man zählen kann, für andere der Beamte, der ihren Ehebund beurkundete und für wieder andere schon auch mal der Buhmann. Die Rede ist von Gaggenaus Stadtbrandmeister und Ordnungsamtsleiter Dieter Spannagel (Foto: stv). »-Mehr
Baden-Baden
´Musik für alle´ mit der Philharmonie

13.08.2018
Neue Spielzeit der Philharmonie
Baden-Baden (dü) - In der neuen Spielzeit der Philharmonie (Foto: Bongartz) gibt es wieder einen "Artist in Residence": Der preisgekrönte Timothy Ridout, für Chefdirigent Pavel Baleff einer der besten jungen Bratscher Englands, wird in drei Abo-Sinfoniekonzerten als Solist zu hören sein. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1