http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rauschende Ballnacht lässt keine Wünsche offen
03.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Veruschka Rechel

Baden-Baden - Cannes hat seine jährlichen Filmfestspiele, Baden-Baden seinen Grand-Prix-Ball. Sie nehmen sich beide nichts, zumindest, was die Kleidung der Gäste und den roten Teppich betrifft. Dieser wurde auch in diesem Jahr wieder vor dem Kurhaus ausgerollt, um dem gesellschaftlichen Höhepunkt der Großen Woche am Vorabend des "Großen Preises von Baden" den entsprechenden Rahmen zu verleihen.

Die vielen Schaulustigen im Foyer waren nicht umsonst gekommen. Der breite Treppenaufgang zum Bénazetsaal, in goldenes Licht getaucht und von Hostessen in Goldlamé-Kleidern gesäumt, war genau die richtige Bühne für das Defilee der Ballbesucher. Ob verführerisch hochgeschlitzt, tief ausgeschnitten, mit langer Schleppe oder femininen Raffungen: Die luxuriösen Abendroben aus edel schimmernden Stoffen in allen Farben und mit raffinierten Details ließen ihre jeweilige Trägerin zur glamourösen Diva werden. Beste Gelegenheit für den großen Auftritt bot der Champagner-Empfang auf der Galerie.

Die Eröffnung der rauschenden Ballnacht im Bénazetsaal übernahm traditionell die Philharmonie Baden-Baden unter Chefdirigent Pavel Baleff gemeinsam mit den Debütanten der Tanzschule Gutmann aus Freiburg. Die Tänzerinnen in zarten, weißen Tüllkleidern schwebten feengleich zu den Klängen des "Schlittschuhläufer-Walzers" (Les Patineurs) von Émile Waldteufel (1837-1915) über das Parkett und baten anschließend zusammen mit den jungen Herren die Gäste zum Tanz, was viele sich nicht zweimal sagen ließen.

Danach betrat Tagesschau-Sprecherin Judith Rakers die Bühne. Die passionierte Reiterin und ausgewiesene Pferdeexpertin war bereits im vergangenen Jahr in die Rolle der Gastgeberin geschlüpft und führte auch dieses Mal wieder locker und launig durch das Programm. Andreas Jacobs, Präsident von Baden-Racing, nahm zusammen mit Oberbürgermeisterin Margret Mergen die offizielle Begrüßung der Gäste vor. Rennpferde waren zwar nicht zugegen, dafür aber hochkarätige "Zweibeiner" aus Galopprennsport, Medien, Politik, Wirtschaft und Baden-Badener Gesellschaft.

Möhren für den Galopper des Jahres

Sternekoch Martin Herrmann machte seinem Ruf mal wieder alle Ehre und kredenzte ein Vier-Gang-Menü vom Feinsten mit Gaumenkitzlern wie Garnelentrilogie, Kalbsfilet und Mascarpone-Himbeer- Mille-Feuille. Auch der musikalische Genuss ließ keine Wünsche offen. So schwärmte Waltraud Pritschow-Rosenthal aus Baden-Baden stellvertretend für die rund 500 Gäste: "Ich bin hin und weg von Musik und Programm - traumhaft!"

Ein Kompliment für die Philharmonie, für die "Casino- Band Baden-Baden", die mit ihrem unverwechselbaren Sound tanzbare Titel verschiedener Stile spielte und für das "Björn Vüllgraf Orchestra", das deutschlandweit ein tanzfreudiges Ballpublikum begeistert. So auch beim Grand-Prix-Ball, auf dem erstaunlich viele junge Paare zu sehen waren.

Doch es ging nicht nur ums Tanzen, sondern auch ums Galoppieren, sprich, um die Ehrung vom "Galopper des Jahres 2017". Der fünf Jahre alte Vollblut-Hengst "Dschingis Secret" hatte mit einer klaren Mehrheit von 56,6 Prozent bei der ältesten Publikumswahl des deutschen Sports diesen Titel gewonnen. Damit fiel der Apfel nicht weit vom Ross, denn sein Vater "Soldier Hollow" hatte sich den Preis 2004 gesichert. Züchter Helmut von Finck und Trainer Markus Klug nahmen stellvertretend die Preise entgegen mit dem Versprechen, ihrem vierbeinigen Champion zur Belohnung reichlich Möhren zukommen zu lassen.

Den Programm-Schluss krönte die atemberaubende Latein-Tanzshow des Profi-Tanzpaars Victor da Silva und Anna Melnikova. Sie ist unter anderem Weltmeisterin der lateinamerikanischen Show bei den World professional dance championships und faszinierte durch die Symbiose von tänzerischer Leichtigkeit und akrobatischen Figuren. Er ist vierfacher Weltmeister im Showtanz, und zusammen sind sie eines der emotionalsten und sinnlichsten Duos, das man sich nur vorstellen kann.

Und mit diesem Auftritt war die bunte Ballnacht längst nicht vorbei: Die Gäste rockten bei der Mitternachtsshow "Night Fever - The very best of the Bee Gees" den Saal - dies ging bis in die frühen Morgenstunden.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1