http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Welterbe-Bewerbung steht im Mittelpunkt
Freuen sich auf die offenen Denkmale am kommenden Sonntag: Rudolf Schübert, OB Margret Mergen, Nicole Schreiber und Hoteldirektor Benjamin Eichner (von links) im Garten des Badischen Hofes. Foto: Zorn
04.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Mit einem reichhaltigen Programm beteiligt sich Baden-Baden am Tag des offenen Denkmals am kommenden Sonntag, 9. September. Dabei wird das Angebot der Kurstadt ganz in das Zeichen des laufenden Welterbeantrags bei der Unesco gestellt.

Das wird ein "toller Tag des lebenden Erbes", meinte Oberbürgermeisterin Margret Mergen, als sie gestern bei einem Pressegespräch im Garten des Hotels Badischer Hof das Programm des Denkmaltages vorstellte, das von einem verkaufsoffenen Sonntag und einer Oldtimer-Ausstellung umrahmt werde.

Das Thema Welterbe habe man in den Mittelpunkt des diesjährigen Tages des offenen Denkmals gerückt, weil es zu diesem Thema auch immer noch Informationsbedarf der Bevölkerung gebe, sagte Mergen. So sei eine oft gestellte Frage, was Baden-Baden eigentlich finanziell von der Unesco für eine solche Auszeichnung bekomme. Antwort: "Nichts, man erhält nur den Titel." Fragen dieser Art können am Sonntag am Welterbe-Würfel am Jesuitenplatz gestellt werden.

Ansonsten werden mehrere Stadtführungen geboten, und als Beispiel für die Baden-Badener Bäderkultur kann das Friedrichsbad besichtigt werden. Besonders vorgestellt werden auch zwei Kirchenbauten: die St. Johanniskirche beim Gausplatz und die Michaelskapelle Ebersteinburg. Erstmals am Tag des offenen Denkmals gibt es Führungen durch das Hotel Badischer Hof. Ebenso öffnen am Sonntag das Brahmshaus in Lichtental und der Fürstenbau Alter Bahnhof, der jetzt vom Festspielhaus genutzt wird, ihre Türen.

Rudolf Schübert, Leiter des Fachbereichs Planen und Bauen, der das Programm zusammen mit Stadtkonservatorin Nicole Schreiber erarbeitet hat, drückte gestern seine Hoffnung aus, dass mit solchen Angeboten die Baden-Badener Welterbe-Bewerbung unterstützt wird.

Friedrichsbad: Eröffnung des Denkmaltags um 10 Uhr auf den Stufen des Friedrichsbads mit einer Kinderveranstaltung. Das in den Jahren 1869 bis 1877 errichtete Gebäude kann von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden.

Stadtführungen: Das potenzielle Welterbe steht bei Führungen von Martina Simonis (10 Uhr, mit Casino) und Ursula Rözel (15 Uhr, ohne Casino) im Blickpunkt. Treffpunkt ist jeweils vor dem Kurhaus auf der Haupttreppe. Führungen durch das historische Villengebiet Annaberg bietet der Verein Stadtbild um 10 Uhr (Treffpunkt an der Wasserkunstanlage Paradies, Max-Laeuger-Platz, Bushaltestelle Friedrichshöhe) und 14 Uhr (Treffpunkt in der Bernhardstraße am "Bergschloss", Bushaltestelle Untere Prinz-Weimar-Straße).

St. Johanniskirche: Führungen durch die neugotische Säulenbasilika in der Bertholdstraße bietet Pfarrer Hans-Martin Ahr um 11.45 und 15.30 Uhr.

Michaelskapelle: Geöffnet ab 14 Uhr, um 17 Uhr findet dort ein Vortrag über den Architekten Horst Linde statt.

Hotel Badischer Hof: Führungen durch das einst erste Grand-Hotel Deutschlands - Architekt Friedrich Weinbrenner hatte ein ehemaliges Kloster zum "Badhotel" umgebaut - beginnen um 13, 13.35 und 14.30 Uhr. Anmeldungen erforderlich: (07221) 9340.

Brahmshaus: Das ehemalige Wohnhaus von Johannes Brahms in der Maximilianstraße 85 ist von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Sonderführungen gibt es nach Voranmeldung: (07221) 99872.

Alter Bahnhof: Im Fürstentrakt des Alten Bahnhofs wurden bei der Restaurierung reichhaltige Verzierungen wiederentdeckt. Geboten werden Klangreisen für die ganze Familie durch den Alten Bahnhof mit verschiedenen Stationen seiner Geschichte. Geöffnet von 11 bis 13 Uhr sowie von 13.30 bis 15.30 Uhr.

www.tag-des-offenen-denkmals.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Tübingen
Tübingen unnachgiebig, Freiburg gelassen

03.09.2018
Mehr Klagen über Radau in der Nacht
Tübingen (lsw) - Laute Musik, betrunkenes Gegröle: Vor allem laue Sommernächte führen immer wieder zu nächtlichen Ruhestörungen. Dagegen will die Stadt künftig härter vorgehen. Auch andere Kommunen beobachten eine Zunahme der nächtlichen Ruhestörungen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Hirschbrücke: 1818 in schwierigen Zeiten erbaut

03.09.2018
Brücke ist 200 Jahre alt
Baden-Baden (red) - Die Hirschbrücke ist Steinbachs wichtigste Brücke und liegt direkt am Postplatz. Interessant ist sie auch aus geschichtlicher Sicht. Das 1818 vor 200 Jahren errichtete klassizistische Bauwerk ist ein Kulturdenkmal und steht unter Denkmalschutz (Foto: Sammlung Seiter). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Ein Klassiker, der Kinderherzen immer noch höher schlagen lässt: das Bobbycar.

01.09.2018
Kostenloser Vergnügungspark
Gaggenau (stj) - Die August-Freitage sind in Gaggenau Kinder-Festtage: Die City-Sause lockt seit 2012 Familien auf den Marktplatz, der sich in einen kostenlosen Vergnügungspark verwandelt - und zwar immer in einen anderen. "Ohne Anmeldung, keinen Eintritt, ganz ungezwungen" (Foto: stj). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Heinz Scheidel mit einem historischen Gemälde, das eine Szene auf der Iffezheimer Rennbahn um 1890 zeigt.  Foto: F. Vetter

01.09.2018
Die Vierspänner rollen an
Baden-Baden (nie) - Zum 160-jährigen Bestehen der Galopprennbahn Iffezheim wird es historisch: Mit einem Kutschenkorso und einer Kutschenpräsentation. Fünf Vierspänner drehen am Sonntag eine Runde, bevor sie auf der Rennbahn zu sehen sein werden (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Durmersheim
--mediatextglobal-- Die Musik ist sein großes Hobby: Thomas Heinzl aus Durmersheim ist bei Seniorenveranstaltungen gefragt. Foto: S.Wenzke

01.09.2018
Bei Tanztreffen der Senioren gefragt
Durmersheim (sawe) - Thomas Heinzl ist zwar erst 55 Jahre alt, macht aber seit fast 50 Jahren Musik. Der Durmersheimer spielt vier Instrumente und ist zuweilen als Alleinunterhalter unterwegs. Vor allem bei Seniorentanzveranstaltungen hat er sich einen Namen gemacht (Foto: sawe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1