http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Oldtimer, Gespräche, Turnier und Pokale
05.09.2018 - 06:30 Uhr
Von Christa Hoffmann

Baden-Baden - Acht zweirädrige Oldtimer haben die Veranstalter des 6. Steinbacher Moped- und Motorradtreffens als Lockvögel vor dem Autohaus Karcher in Steinbach aufgestellt. Damit werben sie für die Veranstaltung am kommenden Sonntag, 9.September, die von 10 bis gegen 17Uhr auf dem Gelände dort stattfindet.

Unter den Schönheiten sind eine Hercules 220 KF (Baujahr 1965), eine NSU Max von 1956, ein Solex der 70er Jahre und eine 200er Zündapp von 1948.

Bei dem Treffen auf dem Gelände des Autohauses direkt an der B3 am Tag des offenen Denkmals sind Zweiräder - auch Roller, Gespanne und Fahrräder - bis Baujahr 1975 erlaubt. Aber es kann natürlich jeder auf einem jüngeren Gefährt außer Konkurrenz daherkommen und an den Benzingesprächen teilnehmen und sich über die Leidenschaft für alte Mopeds und Co. austauschen. Es kommen auch zwei Ersatzteilehändler.

Im vergangenen Jahr seien 237 Zweiräder zu bewundern gewesen, sagt Roland Seiter, neben Andreas und Christoph Beck sowie Jürgen Karcher einer der Veranstalter. Auch dieses Jahr hoffen sie auf gutes Wetter und dass die 300-Teilnehmer-Grenze geknackt wird. Das war im Jahr 2014 schon fast der Fall mit 288 angereisten Oldtimerfahrern. Jeder kann ohne Anmeldung kommen, und die Besucher müssen auch keinen Eintritt bezahlen.

Ganz besonders würden sich die Macher freuen, wenn die Fahrer in zeitgemäßer Kleidung kämen, so wie Roland Seiter am Tag der Vorstellung des Programms. Er trug einen schweren Ledermantel, den er bei einer Oldtimermesse gekauft hat. Den habe er erst einmal kräftig einfetten müssen. Dazu die passende Kopfbedeckung, Motorradbrille, schwere Handschuhe und Stiefel und einen alten Rucksack auf dem Rücken - und schon sieht der Oldtimerliebhaber wie aus der Zeit gefallen aus.

Das Schöne sei, dass sich auch junge Leute das Hobby leisten könnten, ein altes Mofa, Moped oder Motorrad zu fahren, meint Roland Seiter, denn so mancher ältere Verwandte haben sicher noch ein Exemplar in der Garage oder in der Scheune stehen.

Um 14 Uhr wird ein Geschicklichkeits-Turnier ausgetragen, das nach original ADAC-Wettbewerbsvorgaben aus den 1950er Jahren gefahren wird. Für das Turnier ist die Teilnehmerzahl auf 20 Fahrer begrenzt. Die Teilnahme am Geschicklichkeitsturnier erfolgt auf eigenes Risiko. Die Strecke im Innenhof des Autohauses Karcher ist zweimal zu durchfahren. Nicht auf die Geschwindigkeit kommt es an, sondern dass die Zeit der zweiten Durchfahrt möglichst nah an der erstgefahrenen Zeit liegt. Während der Fahrt ist nicht erlaubt, den Fuß abzusetzen oder den Parcours zu verlassen. Solche Fehler werden mit einer Strafsekunde geahndet. Helm ist Pflicht.

Acht Pokale werden um 15.30 Uhr vergeben: Einmal für die weiteste Anfahrt auf eigener Achse (2017 für Andreas Hagemann aus Pforzheim auf einer Moto Guzzi mit 77 Kilometern) und für die älteste Maschine (2017 an Michael Vetter für seine schöne Terrot aus dem Jahr 1909). Den Pokal für das außergewöhnlichste Fahrzeug ging 2017 an Michael Scheibe, Neusatz, für sein dänisches Motorrad der Marke Nimbus. Der Pokal für den auf eigener Achse angereisten jüngsten Teilnehmer ging an den 15-jährigen Moritz Maier.

Weitere vier Pokale gibt es beim Geschicklichkeits-Turnier zu gewinnen, und zwar für die Plätze 1, 2 und 3. Zudem hat eine mobile Café-Bar einen Pokal für die beste Frau des Turniers gestiftet. Den Preis für die beste Amazone holte 2017 Melanie Hoog von der lautstark unterstützenden "Kreidler IG Ortenau".

Mit dem Auto anreisende Besucher werden gebeten, den benachbarten Betriebsparkplatz der Firma Schöck zum Parken zu nutzen. Zudem sind die Haltestellen der Buslinien 214 und 216 nur 500 Meter vom Veranstaltungsareal entfernt. Parkplätze stehen auf dem Gelände des Autohauses Karcher während der Veranstaltung nicht zur Verfügung. Zudem wird während des Treffens gebeten, Autos nicht auf dem Tankstellengelände zu parken.

Für das leibliche Wohl ist mit Getränken, Wein aus dem Rebland und Bier, Kaffee und Kuchen und Steak und Bratwürsten gesorgt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Mobile Kulturgüter sorgen für Aufsehen

11.09.2018
Treffen für Fans von Motorrädern
Baden-Baden (ar) - Sie lieben den Ton der Motoren und das Fahr- und Lebensgefühl, das zweirädrige Oldtimer vermitteln. Am Sonntag trafen sich Besitzer, Fans und Freunde von älteren Motorrädern in Steinbach, wo das sechste Moped- und Motorradtreffen stattfand (Foto: Gangl). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1