http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Mobile Kulturgüter sorgen für Aufsehen
11.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Baden-Baden - Sie lieben den Ton der Motoren, den Geruch der Vergaser und insbesondere das Fahr- und Lebensgefühl, das zweirädrige Oldtimer vermitteln. Am Sonntag trafen sich Besitzer, Liebhaber, Freunde und an Motorrädern interessierte Besucher im Baden-Badener Stadtteil Steinbach, wo das sechste Moped- und Motorradtreffen stattfand.

Rund um das Autohaus Karcher an der B 3 hörte man am Sonntag die Motoren rattern, denn das von Roland Seiter mit Jürgen Karcher, Andreas Beck und dessen Sohn Christoph Beck veranstaltete Treffen am Tag des offenen Denkmals gehört mittlerweile als fester Bestandteil in den Kalender vieler Motorradfreunde.

Denkmäler sind ein Kulturgut, normalerweise eher statisch, doch in diesem Fall sorgten mobile Kulturgüter einmal mehr für Aufsehen, denn angefahren zum Treffen waren 284 Mopeds und Motorräder, von denen keines jünger als 43 Jahre war. Zugelassen waren zum Oldtimer-Event Zweiräder bis Baujahr 1975. Die älteste Maschine, eine Indian Scout von Georg Tzoulakis aus Sinzheim, wurde im Jahre 1924 gebaut.

"Wir sind wie eine große Familie", sagte Roland Seiter, der sich über den großen Zuspruch freute. Nicht nur auf zwei Rädern kamen die Teilnehmer; mehrere Hundert Besucher waren bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen mit dem Auto unterwegs ins Rebland und legten beim Motorradtreffen einen Halt ein.

Bestaunt wurden die kleinen Mopeds, die großen Motorräder oder die Mofas, die teilweise bei Oma und Opa noch in der Garage gefunden wurden. So erhielt der 15-jährige Ole Schmitt aus Baden-Baden, der erst fünf Tage zuvor seinen Mofa-Führerschein erhalten hatte, den Pokal für den jüngsten Teilnehmer.

Viel Aufmerksamkeit erhielt die Simson Schwalbe K 51/1, Baujahr 1973, deren Fahrer Peter Greb mit seiner 3,6-PS-Maschine (60 Stundenkilometer) aus Hatzenweier angereist war. Der 47-Jährige tüftelt seit einem halben Jahr an seinem Motorrad rum und hat dabei die fantasievollsten Einfälle. Lackiert mit einem besonderen Rostlack stach es aus den ausgestellten, oftmals glanzpolierten Maschinen heraus.

"Mein Sattel ist aus Fahrradreifen, mein Auspuff aus Blechdosen, die Notfallspritze ist gefüllt mit Öl und sie hat eine Handgangschaltung", erklärte er lächelnd. Peter Greb war das erste Mal beim Steinbacher Motorradtreffen, dessen Atmosphäre er als sehr angenehm und vielfältig empfand. "Und man kommt hier mit den Menschen ins Gespräch, niemand ist abgehoben", sagte er.

"Wollen Sie meine Maschine sehen?", fragte Herbert Laug aus Achern-Fautenbach, der mit seiner Harley Ironhead sogar schon im Fernsehen war. "Schneller als 70 Stundenkilometer fahre ich nicht, denn ich will den Sound vom Motor in den Ohren haben", erzählte er.

Zu den außergewöhnlichsten Maschinen gehörte sie nicht, denn mit diesem Prädikat wurde Albrecht Leppert aus Bühl-Moos für seine Hercules Wankel 2000, Baujahr 1973, ausgezeichnet. Den Pokal für die weiteste Anreise erhielt Gerrit Volz aus Karlsruhe mit seiner DKW.

Beim Geschicklichkeitsturnier, das nach den Originalvorgaben des ADAC aus den 50er Jahren abgehalten wurde, gewann Georg Kempf von der IG Ortenau mit seiner Kreidler, gefolgt von Karsten Schulz und Cetin Beker aus Steinbach. Schnellste Dame war Sybille Beck aus Lichtental.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Elegante und nützliche ´Oldies´ faszinieren

10.09.2018
Oldtimer erregen Aufmerksamkeit
Baden-Baden (vgk) - Blitzendes Chrom, rote Ledersitze, handpoliertes Walnusswurzelholz und Kaiserwetter: 35 automobile Schätze erregten am Sonntag die Aufmerksamkeit der Besucher in der Kurstadt, die sich auch an den geöffneten Geschäften erfreuen konnten (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Baiersbronn
Wildnis-Entdecker im Nationalpark

10.09.2018
Kinder-Abenteuer im Nationalpark
Baiersbronn (red) - Einen abenteuerlichen Nachmittag können Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren am Mittwoch von 15 bis 18 Uhr im Nationalpark erleben. Eine Anmeldung bis Dienstag, 13 Uhr, ist nötig (Foto: qu-int GmbH/Nationalpark Schwarzwald). »-Mehr
Essen
--mediatextglobal-- Es geht schon los: Lebensgroße Weihnachtsmänner werden in der ´Christmasworld´ von einem Mitarbeiter dekoriert. Foto: dpa

10.09.2018
Schneekugeln bei T-Shirt-Wetter
Essen (dpa) - Lebensgroße Weihnachtsmänner, Schneekugeln und Rentiere bei spätsommerlichen Temperaturen: Liebhaber von Weihnachtsdeko können bald mit dem Einkauf beginnen. Immer im September beginnt der Handel hierzulande mit dem Verkauf (Foto: dpa). »-Mehr
Frankfurt
Verkauf von Weihnachts-Deko startet

09.09.2018
Weihnachts-Deko ab jetzt im Handel
Frankfurt (dpa) - Lebensgroße Weihnachtsmänner, Schneekugeln und Rentiere bei spätsommerlichen Temperaturen: Liebhaber von Weihnachtsdeko können bald mit dem Einkauf beginnen. Laut Branche geht der Trend 2018 hin zu hochwertiger Handwerkskunst (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Automobile Klassiker in Innenstadt und Cité

09.09.2018
Oldtimer und verkaufsoffener Sonntag
Baden-Baden (red/vgk) - Oldtimer werden heute in Baden-Baden optische Akzente setzen. Unter dem Titel "Baden-Baden-Classics" werden rund 50 edle Fahrzeuge ausgestellt. Geschäfte in der Innenstadt sowie in der Shopping Cité haben zudem von 13 bis 18 Uhr geöffnet (Foto: vgk). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1