http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Gäste strömen zum Weinerlebnis
Allerbeste Stimmung herrscht beim zweiten Weinerlebnis auf dem Hohenacker in Neuweier.  Foto: Hecker-Stock
18.09.2018 - 00:00 Uhr
Von Conny Hecker-Sock

Baden-Baden - Nach der mehr als gelungenen Premiere im Vorjahr lud der Förderverein Wein, Tourismus, Kultur und Kunst im Rebland zum "2. Weinerlebnis Hohenacker" auf das Gelände der Freilichtbühne ein, und wieder strömten die Besucher den ganzen Tag über nach Neuweier.

Wobei eher ein Kommen als ein Gehen herrschte, denn wer sich einen Sitzplatz ergattert hatte, gab diesen in dem lauschigen Ambiente nur höchst ungern wieder auf. Eine pfiffige Idee kam da besonders gut an: ein mit zehn Delikatessen gefüllter Picknickkorb, auf Wunsch zusätzlich bestückt mit einer leichten Decke. Das Angebot wurde gerne angenommen, um sich auf den Zwischenebenen der Freilichtbühne zu lagern und mit herrlichem Blick in die umgebenden Weinberge die leckeren Köstlichkeiten zu verzehren.

Zehn Weinbaubetriebe und drei Gastronomen waren diesmal mit im Boot, an deren Ständen es sich vortrefflich verkosten, genießen, informieren oder einfach nur plaudern ließ. Im Verlauf des Tages rückten manche einfach nur ein wenig nach an den nächsten Stand, wo neuer Genuss und teils alte Freunde warteten. Doch man war rasch im Gespräch - auch ohne vorherige nähere Bekanntschaft. So konnten die Gäste aus nah und fern die edlen Tropfen direkt dort genießen, wo sie erzeugt werden. Begleitet von kulinarischen Genüssen mundeten die Spitzenweine gleich noch mal so gut, wobei die Wahl bei Pulled Pork, Flammkuchen oder Käseteller nicht leicht fiel.

Zünftige Blasmusik eröffnete das Fest, den ganzen Tag über unterhielt Liedermacher Claus Schandelmeier aus Lahr unermüdlich mit seinem breiten Repertoire an bekannten Rock- und Popsongs oder Balladen. Oberbürgermeisterin Margret Mergen freute sich, Baden-Baden als Weinstadt stärker in den Fokus zu rücken und die Weinkultur des Reblandes zu fördern. Das war Musik in den Ohren von Klaus Bloedt-Werner, nachdem nun endlich der Eintrag des Fördervereins ins Vereinsregister geschafft ist. Damit können nun noch besser die Weinbaubetriebe und die Gastronomie des Reblandes zusammengeführt und die Erzeugnisse der Region vermarktet werden, wie er betonte. Der Vorsitzende des Fördervereins will zusammen mit seinem Team die Mitgliedsbetriebe verstärkt zu eigenen Veranstaltungen in kleinerem Rahmen animieren wie etwa Weinhocks oder einem bereits geplanten Adventsmarkt mit Künstlern im Winzerhof.

Das ganze Jahr über soll sich die Weinbauregion als attraktives Ziel für Einheimische und Touristen etablieren, so das erklärte Ziel des Fördervereins. Der auch darauf pocht, bei Veranstaltungen auf die heimischen Weine zu setzen. So ist im April 2019 bereits ein Tag des offenen Weinkellers geplant, im Winter ist eine "Nacht des Roten" angedacht, bei der nur Rotwein ausgeschenkt wird. Angesichts des nicht nachlassenden Besucherandrangs auf dem Hohenacker, darunter waren zahlreiche Wanderer, ist der Förderverein mit seinen Ideen jedenfalls auf dem besten Weg.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Feuerwerk beim Altstadtfest verzaubert

17.09.2018
Zuschauermassen beim Altstadtfest
Gernsbach (red) - Das Altstadtfest in Gernsbach hat am Wochenende wieder tausende Schaulustige angezogen. Nach der feierlichen Eröffnung durch Ortsbüttel Rudi Seifried lockte am Samstagabend vor allem das Musikfeuerwerk die Massen an (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Steffen Weiler (links, im Duell mit Sinzheims Daniel Dimov) wartet mit Ottenau weiter auf den ersten Saisonsieg. Foto: Vetter

17.09.2018
Bühlertal verbucht sechsten Sieg
Bühlertal (red) - Der SV Bühlertal verteidigte mit dem 2:0-Heimsieg gegen RW Elchesheim die Tabellenführung. Auch Erzrivale nähert sich nach dem 2:1 in Altdorf der Spitze. Ottenau kam im Kampf um den Klassenerhalt gegen den SV Sinzheim nicht über ein 1:1 hinaus (Foto: fuv). »-Mehr
Sinzheim
Speckeier, historische Mopeds und zünftige Blasmusik

17.09.2018
Speckeierfest in Halberstung
Sinzheim (ahu) - Der Gesangverein "Eintracht" Halberstung hatte zum Speckeierfest (Foto: Huck) mit einer Ausstellung historischer Mopeds eingeladen. Gegen Abend sorgten die Karpatenländer Musikanten traditionell für musikalische Stimmung in der Bürgerbegegnungsstätte. »-Mehr
Osnabrück
--mediatextglobal-- Die Entscheidung: Saliou Sané (links) lässt den Ball durch, Anton Fink (dahinter) hämmert das Leder ins Netz. Foto: GES

17.09.2018
Der gute, alte Freistoßtrick
Osnabrück (red) - Von einem "glücklichen Sieg" wollte Innenverteidiger Daniel Gordon nach dem 1:0-Erfolg des KSC in Osnabrück nicht sprechen, sondern von einem "hart erarbeiteten". Torschütze des entscheidenden Tores nach einem Freistoßtrick war Anton Fink (Foto: GES). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Überaus erfolgreiche Premiere in der Bietigheimer Sporthalle am Viadukt: Kathrin Gerspach steuert als Kreisläuferin vier Treffer zum Sieg der Rebland-SG bei.  Foto: Harro

17.09.2018
Historischer Sieg für Rebland-SG
Baden-Baden (moe) - Historischer Erfolg für die Handballerinnen der SG Steinbach/Kappelwindeck (Foto: Harro). Der Aufsteiger gewann sein erstes Spiel in der dritten Bundesliga bei der SG BBM Bietigheim, immerhin der Vizemeister des Vorjahrs, mit 33:25. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Grippezeit hat begonnen. Ein kleiner Pikser kann davor schützen, krank zu werden. Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen?

Ja.
Nein.
Weiß ich noch nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
http://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1