http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Reiterumzug mit Festwagen in Leiberstung
Viele verschiedene Kutschen nehmen an dem traditionellen Wendelinusritt in Leiberstung teil. Foto:  Fauth-Schlag/Archiv
11.10.2018 - 00:00 Uhr
Sinzheim (red) - Der Sinzheimer Teilort Leiberstung und die katholische Kirchengemeinde laden am kommenden Sonntag, 14.Oktober, zum 54.Wendelinusritt mit Pferdesegnung ein. Das Festprogramm beginnt um 10Uhr mit einem Festgottesdienst in der Wendelinuskirche in Leiberstung.

Ab 11.30Uhr gibt es Mittagessen in der Wendelinushalle. Um 13.30 Uhr stellen sich die Pferde und Droschken am südlichen Ortseingang (Richtung Schwarzach) auf. Um 14Uhr beginnt dann der 54. Wendelinusritt mit Pferdesegnung, Schleifenverteilung und Satteltrunk, anschließend folgt ein Platzkonzert bei der Halle. Die Bewirtung wird dort von den Leiberstunger Vereinen übernommen. Den Mittelpunkt des farbenfrohen Reiterumzugs bilden der Festwagen mit der Wendelinusfigur und das Modell der Leiberstunger Wasserburg, die an die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes im Jahre 1320 erinnern soll, heißt es in einer Mitteilung.

Anfang des 18. Jahrhunderts liegen die Wurzeln des Festes. Dem heiligen Sankt Wendelin geweiht, steht die Leiberstunger Kirche seit mehr als 200Jahren unter dem Schutz dieses Patrons. Und das Patroziniumsfest wird sehr gepflegt. Karlheinz Röll und Alexander Naber haben die Hintergründe erforscht und Material zusammengesucht. Sie können berichten, dass die Idee, an diesem Tag die Tiere und Werkzeuge des Alltages zu segnen, aus den frühen 1950er Jahren stammt. Unter dem damaligen Pfarrer Jost, wurde erstmals eine Prozession mit Pferden und anschließender Segnung durchgeführt. Wann genau dieses Ereignis war, konnte bislang nicht exakt geklärt werden, da die Zeitzeugen sich zwischen den Jahreszahlen 1955 und 1957 nicht entscheiden können. Damals nahmen etwa 30 Pferde an dieser Segnung teil.

Es blieb bei dieser einen Pferdesegnung, eine jährliche Wiederholung fand nicht statt. Es sollte rund ein Jahrzehnt vergehen, ehe sich eine Gruppe aus dem neugegründeten Reiterring "St. Georg", der Gemeindeverwaltung Leiberstung und Adolf Pfankuche aus Baden-Baden anschickte, diese Pferdesegnung wieder ins Leben zu rufen, die dann 1966 stattfand und von den damaligen Organisatoren als "Wendelinusritt" beworben wurde. Dieser Ritt und die Pferdesegnung wurden damals unter Pfarrer Herp durchgeführt.

Seit 1984 wird innerhalb des Festumzuges auch die Figur des Schutzpatrons auf einem Ehrengespann mitgeführt. Seit 1995 ist auch das Modell der Wasserburg mit dabei. Seit 1995 fahren im Umzug auch die Trachtenpaare "Alt Leiberstung" mit, die in den Originalkleidern aus der "guten alten Zeit" diese für ein paar Stunden in die Gegenwart holen.

Aus den ehemals 30 Pferden sind in den Folgejahren viel mehr geworden. In Spitzenjahren konnte man über 400 Pferde, beritten, geführt oder im Gespann bewundern. Von groß bis klein, von zottelig-schwarz bis glänzend braun, von gemütlich und wuchtig bis hin zu heißblütig und elegant - alle Arten von Pferden geben sich bei diesem Treffen ein Stelldichein.

Da die Leibold- und die Merkurstraße zentrale Bedeutung für die Durchführung des Wendelinusritts haben, bittet Ortsvorsteher Josef Rees darum, diese von parkenden Fahrzeugen freizuhalten. Er weist darauf hin, dass auf die Sicherheit zu achten sei. "Der Bordstein ist kein Sitzplatz - auch nicht für Kinder." Bei einem solchen Umzug hätten "Pferde und Kutschen Vorfahrt". Deshalb bittet er darum, ausreichend Abstand von den Teilnehmern des Ritts zu halten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Die Schüler aus dem dritten Ausbildungsjahr der Berufsschule für Altenpflege an der Anne-Frank-Schule unternehmen erste Versuche im Rollstuhlsport. Foto: Hauptmann

10.10.2018
Pilotprojekt an Anne-Frank-Schule
Rastatt (yd) - Drei Schulklassen der Anne-Frank-Schule Rastatt haben gestern an einem Pilotprojekt teilgenommen: Unter dem Motto "Behindertensport macht Schule" wurden sie für die Belange behinderter Mitmenschen sensibilisiert. Weitere Projekt-Module sollen folgen (Foto: yd). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Mit einem Display versucht die Stadtverwaltung den Lärm am Ortsausgang von Michelbach zu verringern.  Foto: Stadt Gaggenau

02.10.2018
Widerstand gegen die Krachmacher
Gaggenau (red) - Eine Podiumsdiskussion zum Thema Verkehrslärm findet am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses statt. Unter anderem nimmt daran Thomas Marwein teil. Er ist der Lärmschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg(Foto: pr). »-Mehr
Bühl
In der vierten Klasse gab es nur Stehplätze

02.10.2018
175 Jahre Bühler Bahngeschichte
Bühl (ub) - Keinesfalls auf Schmalspur-Niveau geriet der Vortrag von Thomas Kohler und Thomas Gries vom Modellclub 1:87 Lichtenau im Bürgerhaus auf Einladung des Historischen Vereins. Im Mittelpunkt stand die fast 175-jährige Bühler Eisenbahngeschichte (Foto: Stgi). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Einladung ins Rimbaud-Museum nach Charleville-Mézières: Helmut Hannig hisst den ´Blauen Peter´. Foto: Eiermann

29.09.2018
Inspiriert von Rimbaud
Bühl (jo) - "Abwärts glitt ich auf versonnenen Flüssen." So beginnt der neueste Gedichtsband von Helmut Hannig (Weitenung). Inspirieren ließ er sich dabei vom französischen Lyriker Jean Arthur Rimbaud. In Kürze wird Hannig sein Werk im Rimbaud-Museum präsentieren (Foto: jo). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Susanne Eisenmann (rote Weste) lässt sich von Schulleiter Volker Bachura (rechts) die Funktionsweise des E-Buggy erklären. Foto: Senger

28.09.2018
Lob von der Ministerin
Gaggenau (tom) - Das hörten nicht nur Schulleiter Volker Bachura und Kollegen gerne, auch Landrat Jürgen Bäuerle durfte zufrieden sein. "Absolut zukunftsträchtige Ausbildung", lobte Kultusministerin Susanne Eisenmann die Carl-Benz-Schule, "so, wie man es sich wünscht." (Foto: Senger) »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1