http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Neuerungen im Bereich Alarmierung
Ehrung: Verbandsvorsitzender Gerhard Kloé, Seniorenobmann Peter Schneider und OB Margret Mergen (von links).  Foto: Wagner
18.10.2018 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (bewa) - In der Fahrzeughalle der Freiwilligen Feuerwehr Lichtental hat kürzlich die 44. Jahresversammlung des Stadtkreis-Feuerwehrverbandes stattgefunden. Neben den Tätigkeitsberichten der Verantwortlichen standen auch Ehrungen auf dem Programm.

Verbandsvorsitzender Gerhard Kloé konnte hierzu zahlreiche Vertreter von verschiedenen Organisationen begrüßen. Auch Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Bürgermeister und Dezernent Roland Kaiser, Kommandant Martin Buschert, der Kreisbrandmeister des Landkreises Rastatt, Heiko Schäfer, und Vertreter der Nachbarschaftsverbände nahmen an der Versammlung teil. Ein Mitglied des Notfallkrisenteams sprach einfühlende Worte zum Gedenken für die verstorbenen Mitglieder.

In seinem umfassenden Jahresrückblick berichtete der Verbandsvorsitzende zunächst über den Mitgliederstand. Hier gab es wenige Veränderungen. Derzeit beträgt der Stand insgesamt 618 Personen. Eine große Herausforderung ist die weitere Mitgliederwerbung für den aktiven Feuerwehrdienst. Gerade die Tagesverfügbarkeit der freiwilligen Einsatzmannschaften ist ein wichtiges Ziel, daher ging ein Appell an die Arbeitgeber, den aktiven Einsatzkräften bei einem Einsatzfall eine Freistellung zu gewähren, so der Verbandsvorsitzende. Er dankte den Ausbildern und Betreuern für die gute Jugendarbeit.

In nächster Zukunft gilt es, Neuerungen und Erweiterungen im Bereich der Einsatz-Alarmierungen einzuführen wie zum Beispiel Digitalfunk. Der jetzt erstellte Feuerwehrbedarfsplan wird eine wichtige Grundlage für die Wehr bilden. Der Stadtverwaltung dankte Kloé für die notwendige Unterstützung bei den Anschaffungen und Unterhaltungen.

Stellvertretender Verbandsvorsitzender Fritz Tannenberg erläuterte den Anwesenden die wichtigsten Punkte des erstellten Feuerwehrbedarfsplans. Hier sind die verschiedenen Punkte aufgeführt wie Fahrzeugbeschaffung, Mindestzeit bis zum Eintreffen am Einsatzort und mögliche Schutzziele.

In einem kurzen Bericht erläuterte Bernd Häussler eine Studie der Feuerwehr Pforzheim über die Nachwuchs- probleme in den Wehren allgemein. Zum Schluss berichtete er noch über das Feuerwehrhotel Titisee.

Kreisjugendwart Tobias Maier stellte die erfolgreichen Tätigkeiten der Jugendwehr vor, deren Mitgliederzahl sich derzeit auf 120 im Stadtkreis Baden-Baden beläuft. Lernen, praktische und theoretische Ausbildung führten zum Erhalt von einigen Leistungsabzeichen. Zu gegebener Zeit erfolgt dann die Übernahme in den aktiven Feuerwehrdienst. Über rege Aktivitäten in der Seniorenabteilung berichtete deren Obmann Peter Schneider. Er sprach von Ausflügen, kameradschaftlichen Treffen und der Teilnahme am Floriangottesdienst.

Kurz und bündig war der Kassenbericht des Verwalters Bernd Häussler. Die beiden Prüfer Markus Kamelski und Sven Buri hatten keine Beanstandungen. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. OB Mergen dankte der Feuerwehr des Stadtkreises auch im Namen des Dezernenten und der Verwaltung für die erbrachten Leistungen und die Einsatzbereitschaft. Worte des Dankes richtete sie auch an die Jugend. Der erstellte Feuerwehrbedarfsplan sei eine Grundlage für die weiteren Tätigkeiten und Erweiterungen im Bereich des Feuerwehrwesens im Stadtkreis, die von der Stadtverwaltung zum Wohle der Bevölkerung unterstützt werde, sagte Mergen.

Abschließend wurden folgende Feuerwehrmitglieder vom Verbandsvorsitzenden und der Oberbürgermeisterin geehrt: Die Auszeichnung in Silber ging an Michael Pieske (Abteilung Haueneberstein) und Oliver Himmel (Abteilung Neuweier), die in Bronze an Wolfgang Groß (Abteilung Balg), Peter Schneider (Abteilung Oos und Obmann der Seniorenabteilung) und Edgar Seeger (Abteilung Oos).

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Christoph Karle (rechts), geschäftsführender Präsident des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB), zeichnet Walter Scholz mit dem Bundesehrenzeichen des BDB aus. Tobias Wald, Präsident des Blasmusikverbands Mittelbaden, gratuliert. Foto: Ruschmann

15.10.2018
Auszeichnung für Walter Scholz
Bühl (iru) - Beim Gesellschaftsabend des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) im Bürgerhaus zeichnete der geschäftsführende Präsident Christoph Karle Startrompeter Walter Scholz für dessen Verdienste um die Blasmusik mit dem Bundesehrenzeichen aus (Foto: iru). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Zum Jubiläum spielt die Hundsbacher Projekt-Kapelle mit Vollbesetzung aus aktiven und ehemaligen Musikern. Foto: Vogt

15.10.2018
Herzblut und Zusammenhalt
Forbach (kv) - Am 6. Oktober 1968 brauchten 13 Gründungsmitglieder knapp eine Stunde, um in Hundsbach eine Blasmusikkapelle zu gründen. 50 Jahre später feierten im Haus des Gastes Aktive und Ehemalige, Freunde, Gönner und Fans ein tolles Jubiläumswochenende (Foto: Vogt). »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Verdiente Mitglieder geehrt: VfB-Präsident Hermann Neuburger (Zweiter von rechts) ist seit 50 Jahren an Bord. Foto: Verein

04.10.2018
VfB Unzhurst kann auch Karate
Ottersweier (red) - Zahlreiche Rückblicke, Neuwahlen und Ehrungen prägten die Jahreshauptversammlung des VfB Unzhurst. Außerdem wurde beschlossen, eine Karateabteilung zu gründen. 2017 war das bislang sportlich erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte (Foto: Verein). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1