http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
"Käferlöcher" im Stadtwald
20.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Nina Ernst

Baden-Baden - "Wir sind zurzeit viel draußen unterwegs", sagte Forstamtsleiter Thomas Hauck - und zwar, um des Borkenkäferbefalls im Stadtwald Herr zu werden. Die Witterungsverhältnisse haben in diesem Jahr dafür gesorgt, dass sich der Käfer stark vermehrt hat, worunter vor allem die Fichten leiden müssen.

In der Sitzung des Forst- und Umweltausschusses am Donnerstag erläuterte Hauck, die extrem hohen Durschnittstemperaturen im Frühjahr und Sommer hätten dazu geführt, dass sich in diesem Jahr drei statt üblicherweise zwei Generationen von Buchdruckern ausgebildet haben. Der Buchdrucker gehört zur Familie der Borkenkäfer und befällt fast ausschließlich Fichten.

Landes- und bundesweit habe das trocken heiße Wetter der Fichte geschadet und gleichzeitig die Buchdruckerpopulation gefördert. So kam es wie bereits berichtet dazu, dass auch im Stadtwald Baden-Baden überdurchschnittlich viel Käferholz, also vom Borkenkäfer befallenes Holz, anfiel. "Bis im August ist das Jahr planmäßig verlaufen", führte Hauck für das städtische Fachgebiet (FG) Forst und Natur aus. Dann seien alle verfügbaren Kräfte für die Käferholzaufbereitung gebunden worden, so dass zurzeit die planmäßige Holzernte komplett ruhe. Das sei erforderlich, um schnellstmöglich die befallenen Fichten zu lokalisieren, zu fällen und aus dem Wald abzutransportieren. So soll der Buchdrucker an der Vermehrung gehindert und vor allem im nächsten Jahr im Griff gehalten werden. Die durch die Fällungen entstehenden lichten Stellen im Wald nennt man "Käferlöcher". Diese gebe es auch im Stadtwald, aber Hauck betonte, dass es dort "glücklicherweise großflächig nicht so schlimm" sei.

Da diese Arbeit jedoch nicht nur in Baden-Baden anfalle, seien die Transportunternehmen und Sägewerke stark belastet. Daher bleibe das Käferholz vermehrt am Waldrand liegen und der Borkenkäfer könne sich unter der Rinde zum fertigen Käfer ausbilden. Um dies zu verhindern, hat sich das FG entschieden, die befallenen Fichten maschinell entrinden zu lassen, um dem Käfer die Lebensgrundlage zu entziehen.

Durch die mittlerweile etwas abgesunkenen Temperaturen sei der Schwärmflug der Käfer fast zum Erliegen gekommen. Nun biete sich ein Zeitfenster bis März/April 2019 an, um die Käferbäume zu fällen und Aufbearbeitung sowie Abfuhr voranzutreiben. "Unterstützung erhält das FG Forst und Natur durch den mobilen Hacker des Eigenbetriebs Umwelttechnik, mit dem die sonst im Wald verbleibenden, unverkäuflichen Gipfelstücke zu Hackschnitzeln verarbeitet und abtransportiert werden" heißt es in den Sitzungsunterlagen. "Wir bemühen uns nach Kräften, die Schäden gering zu halten", versicherte Hauck. Er nannte jedoch die Zahl von rund 4000Festmetern Käferholz, die im Stadtwald bereits verbucht wurden, und rechnet mit bis zu 6000 Festmetern bis zum Ende der Aufarbeitung. Laut Sitzungsunterlagen entwickelt sich durch den landesweit hohen Anfall von Fichten-Stammholz der Markt für dieses Sortiment derzeit eher ungünstig und führt zu einem Preisrückgang zwischen fünf und zehn Euro pro Festmeter.

Auf Nachfrage führte Hauck aus, dass man versuche, Kosten zu sparen und auf die Naturverjüngung setze. Natürlich werde man keine Fichten pflanzen, sondern bevorzuge andere Baumarten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Trotz eines Rückgangs bei den Baugenehmigungen im vergangenen Jahr geht die Stadtverwaltung von einer weiter lebhaften Bautätigkeit an der Oos aus. Foto: dpa

19.10.2018
Schwankungen bei Wohnungsbau
Baden-Baden (hez) - Das Statistische Landesamt verzeichnete 2017 einen erheblichen Einbruch bei den Baugenehmigungen in Baden-Baden trotz des Wohnraumbedarfs. Die Stadtverwaltung sieht hier keinen negativen Trend, sondern starke Schwankungen im Verlauf der Jahre. »-Mehr
Denzlingen
--mediatextglobal-- Wird morgen beim Auswärtsspiel in Denzlingen nicht für Kuppenheimer Tore sorgen können: 08-Goalgetter Lucas Grünbacher (rechts) fehlt berufsbedingt. Foto: fuv/av

19.10.2018
SV 08 gastiert in Denzlingen
Denzlingen (rap) - Nach dem Last-Minute-Schock gegen den Kehler FV - mit dem Ausgleichstreffer in der 92. Minute - will Fußball-Verbandsligist SV 08 Kuppenheim am Samstag beim FC Denzlingen auch ohne 08-Torjäger Lucas Grünbacher, der beruflich verhindert ist, punkten (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
In den Startlöchern für große Wettbewerbe

19.10.2018
Motorradclub: Zwei Wettbewerbe
Baden-Baden (co) - Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Vereinsgeländes in Oos-West steht der Motorradclub (Foto: co) bereit, um zwei große Wettbewerbe am Wochenende auszutragen: den Endlauf der Trial Challenge Südwest und die Jugendmeisterschaft von Baden-Württemberg. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Folge geänderten Freizeitverhaltens und erhöhter Anforderungen am Arbeitsplatz: Der Bühler Feuerwehr mangelt es an Aktiven für die Tagesbereitschaft. Foto: sie/av

19.10.2018
Kommandant hat Personalsorgen
Bühl (urs) - Ist die Freiwillige Feuerwehr ein Auslaufmodell oder eine zukunftsfähige Einrichtung? Mit dieser Fragestellung trat Kommandant Günter Dußmann vor den Gemeinderat. Aufgrund von Personalrückgängen in der Tagesbereitschaft bestehe dringender Handlungsbedarf (Foto: sie). »-Mehr
Stuttgart
´Totalitäre Entwicklungen´ in der AfD

19.10.2018
Gedeon offiziell nicht informiert
Stuttgart (red) - Den Aufbau einer "parteininternen Stasi-Organisation" in der AfD beklagt der fraktionslose Landtagsabgeordnete Wolfgang Gedeon (Foto:dpa), gegen den die Bundesspitze ein zweites Ausschlussverfahren anstrebt. Offiziell informiert sei er darüber nicht, erklärt der 71-Jährige. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Laut Experten werden sich Videosprechstunden mit dem Arzt in Deutschland etablieren. Würden Sie das Angebot nutzen?

Ja, auf jeden Fall.
Kommt auf die Situation an.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1