http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Engagement für Chornachwuchs
Engagiert für den Nachwuchs im Einsatz: Hans Boos (Marketing MSK), Friedemann Nikolaus, Rolf Peter, Michael Anarp und Rolf Hitscherich (Pressereferent MSK) engagieren sich für die Förderung der Jugend beim MSK (von links). Foto: Rechel
30.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Veruschka Rechel

Sinzheim - "Mit dem Jungsänger-Leistungsabzeichen sind wir Vorreiter für ganz Deutschland." Das sagte Rolf Peter, Präsident des Mittelbadischen Sängerkreises (MSK), der 1863 gegründet worden ist. Dessen Einzugsgebiet beinhaltet den Ortenaukreis, den Landkreis Rastatt, den Stadtkreis Baden-Baden und den Landkreis Karlsruhe.


Es umfasst gegenwärtig 130Vereine mit 195 Chören, in denen aktuell 5273 Erwachsene und 1290 Jugendliche singen. Mit den fördernden Mitgliedern, die die Arbeit der Chöre aktiv unterstützen und für das Vereinsleben, Auftreten und Engagement im sozialen Umfeld der Vereine unverzichtbar sind, beträgt die Gesamt-Mitgliederzahl 23388.

Über seine Mitgliedschaft im Deutschen Chorverband (DCV) und im Badischen Chorverband ist der MSK in ganz Deutschland und Europa vernetzt, und so können seine Mitglieder unmittelbar von diesem großen Netzwerk profitieren. Die Chöre bieten ein breites Fundament für alle Sparten des Chorgesangs und der Liedliteratur - von der Kirchenmusik über das Kunstlied und Volkslied bis zu Liedern verschiedenster Komponisten.

Hoffen auf bundesweite Regelung

Beim MSK nehmen die Förderung der gezielten Jugendarbeit und die Heranbildung des Sängernachwuchses einen großen Stellenwert ein. Jüngster Beweis sind zwei neue Projekte für die Jugend: das Jungsänger-Leistungsabzeichen und die Jugendchorleiter-Ausbildung. Das Jungsänger-Leistungsabzeichen für Chormitglieder von zehn bis 25 Jahre wird seit 2016 alle zwei Jahre vergeben. Hierbei geht es um eine Qualifizierung ähnlich wie bei anderen Laienmusikverbänden (zum Beispiel Blasmusik, Akkordeon, Gitarre), für die ein bestimmtes Können in Theorie und Praxis erforderlich ist. "Dadurch werden die Chorarbeit im Kinder- und Jugendbereich effizienter und das Niveau unserer Chöre verbessert", betont Projektleiter Friedemann Nikolaus.

Das zweite Angebot zur Förderung des Nachwuchses beim MSK ist die Jugendchorleiter-Ausbildung. Sie begann in diesem Jahr mit einer erstmaligen Kinderchorleiter-Ausbildung, die rund 60 Absolventen erfolgreich abgeschlossen haben, erzählte Michael Anarp, Jugendreferent des MSK, stolz. Im nächsten Jahr folgt die weiterführende Ausbildung zum Jugendchorleiter. Dazu gehören unter anderem Gehörschulung mit Übungen im Heraushören von Akkorden und Melodien, das Schreiben von Notenblättern, das Arrangieren von vor allem modernen Songs für Jugendchöre sowie das Dirigieren. Dieser Lehrgang ist für den MSK und die Vereine äußerst wichtig, weil nur qualifizierte Chorleiter den Bestand und weiteren Ausbau von Jugendchören sichern können. Diese seien außerdem die Chorleiter der Erwachsenen-Chöre von morgen.

Alle Beteiligten sind mit Herzblut dabei. "Ich bin schon seit sechs Jahren dahinter her, dass es eine bundeseinheitliche Regelung bei den Jungsänger-Leistungsabzeichen gibt", erklärte Peter. Sein Mitstreiter habe es gerade in der heutigen Zeit nicht leicht. "Leider findet heutzutage kein Musikunterricht mehr so wie früher statt", bedauerte Anarp. "Das einst so wichtige pädagogische Unterrichtsfach wurde von neuen Fächern wie Informatik, Technik und Gesellschaftswissenschaften verdrängt." Eine Entwicklung, die es dem MSK schwerer macht, weil kein bestimmtes musisches Grundwissen mehr vorausgesetzt werden kann. "Dieses Manko möchten wir mit Anreizen wie dem Jungsänger-Leistungsabzeichen und der Jugendchorleiter-Ausbildung ausgleichen", so Peter.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal
--mediatextglobal-- Die Teilnehmer aus dem Murgtal versammeln sich zusammen mit dem Minister für Ländlichen Raum, Peter Hauk (Mitte), zum Gruppenfoto. Vogt

29.10.2018
Goldmedaillendorf Langenbrand
Murgtal (kv) - Das Wir - das ist es, was Langenbrand ganz deutlich von anderen Preisträgern unterscheidet. Das wurde bei der Präsentation der Gold-Dörfer deutlich. Beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" bekam der Forbacher Ortsteil jetzt in Ludwigsburg die Goldmedaille (Foto: kv). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Eine reine Coverband will Cream of Clapton nicht sein: Die Musiker lassen auch eigene Improvisationsparts einfließen. Foto: Hegmann

29.10.2018
Begeisterung überträgt sich
Rastatt (hap) - Ein authentisches Musikerlebnis im Geiste des Blues-Rock-Gitarristen Eric Clapton zelebrierte die Band Cream of Clapton in der Reithalle Rastatt - und das für einen guten Zweck. Der Konzerterlös kommt einem Projekt des Kinderhilfswerks Terre des Hommes zugute (Foto: hap). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Die Kunstweg-Kuratorin Rita Burster (von links) führt Lehrerin Ulrike Schädle und ihre Realschul-Klasse der 10a am Reichenbach entlang und gibt Einblicke zu Werken wie dem von Hans-Michael Franke. Foto: Metz

27.10.2018
Durch "machbare Kunst" inspiriert
Gernsbach (ham) - Die Klasse 10a der Realschule Gernsbach hat sich durch die 44 Werke auf dem Kunstweg am Reichenbach inspirieren lassen (Foto: Metz). Kuratorin Rita Burster gab den Schülern von Ulrike Schädle zahlreiche Hintergrundinformationen zu der "machbaren Kunst". »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Michael Metz. Foto: pr

23.10.2018
Neuer Leiter des Polizeipostens
Gaggenau (red/tom) - Der Polizeiposten Gernsbach hat einen neuen Leiter. Polizeihauptkommissar Michael Metz (links, Foto: pr) übt seine neue Funktion bereits seit dem 1. September aus. Er ist Nachfolger von Rolf Krieg, der Leiter Bezirksdienst/Ermittlungsdienst des Polizeireviers wurde. »-Mehr
Baden-Baden
In den Startlöchern für große Wettbewerbe

19.10.2018
Motorradclub: Zwei Wettbewerbe
Baden-Baden (co) - Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Vereinsgeländes in Oos-West steht der Motorradclub (Foto: co) bereit, um zwei große Wettbewerbe am Wochenende auszutragen: den Endlauf der Trial Challenge Südwest und die Jugendmeisterschaft von Baden-Württemberg. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1