http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Autorin teilt ihren "Hausschatz"
Sabine Schöck sendet mit ihren Geschichten auch Botschaften an das Gute im Menschen aus. Foto: Brüning
31.10.2018 - 00:00 Uhr
Von Gisela Brüning

Baden-Baden - Wer schon mit neun Jahren erste Schreiberfolge im "Fränkischen Tag" errungen hat, der wird auch mit 80Jahren nicht aufhören, seine Gedanken schwarz auf weiß zu veröffentlichen. In diesem Fall ist es eine "sie", nämlich Sabine Schöck in Varnhalt. Sie hat ein neues Buch herausgegeben: "Märchen und andere Wunder" lautet der Titel der Nachfolger-Lektüre von "Wörterleuchten" und ist ebenso edel ausgestattet wie der Gedichtband (wir berichteten).

190 Seiten auf Chamois-Papier, roter Leineneinband mit Goldprägung und Vignette auf dem Cover präsentieren sich als Hausschatz der Familie. Bei den Schöcks sind das Gatte Eberhard, zwei Töchter und ein Sohn, jeweils mit Partnern und insgesamt sechs Enkel unterschiedlichen Alters, die sich an Omas hintersinnigem Humor, altersweiser Gesamtsicht und der einen oder anderen Frivolität ergötzen können.

Außerdem hat die vorausdenkende Ahnfrau ihre Biografie akribisch niedergeschrieben, damit die Nachfahren später wissen, wie das früher war. Auch die Illustratorin Elisabeth Neun, die jede Geschichte liebevoll bebildert hat, legt einen lückenlosen Lebenslauf vor. Mit Fantasie und Geschmack hat sie sich in jedes Märchen und jedes "Wunder" hineinversetzt und mit farbigen Zeichnungen versehen, die ein wenig an die berühmte Illustratorin Eva Kausche-Kongsbak im vergangenen Jahrhundert erinnern.

Warum hat sich Sabine Schöck diesem Märchenbuch gewidmet? "Weil ich selbst gern Märchen lese", beantwortet sie die Frage. Aber nicht so brutale wie die der Brüder Grimm und anderer Autoren. Deshalb habe sie selbst angefangen, zu fabulieren, bekennt die leidenschaftliche Verfechterin der deutschen Sprache. Als Gründerin und vieljährige Vorsitzende des "Literarischen Cafés" ist sie in die regionale Chronik der Baden-Badener Kulturszene eingegangen. Sie habe sich zwar bisweilen von den alten Märlein inspirieren lassen, aber im Hinblick auf das heutige Lebensgefühl aktualisiert, räumt die Autorin ein. So kommt es, dass Prinzessinnen zwar nie ohne Krone in die Schule gehen, Frau Königin aber die Einkäufe selbst erledigt, und der Gemahl beim Kirschenpflücken helfen muss. Es gibt da auch einen listigen Jägersmann, der das Rotkäppchen "auf wundersame Weise tröstet".

Ob Schnecke, Hund oder Frosch, buchstäblich fabelhaft nehmen auch bei Sabine Schöck Tiere menschliches Verhalten an und verbreiten eine moralische Botschaft. Die Autorin unterlegt nämlich ihr scheinbar heiter augenzwinkerndes Plaudern mit Botschaften an das Gute im Menschen: Toleranz, Aufrichtigkeit und ein freundliches Miteinander tragen in ihren kleinen Geschichten stets zum Happy End bei. Vom Prinzenschloss geht sie ins Treppenhaus zu freundlichen Migranten hinüber, die am Heiligen Abend zum Kebab einladen. Vom kleinen Erly, der sich am Eierlikör bedient, zur Burgfrau Philomena ist es nur ein Gedankensprung.

Sabine Schöcks Arsenal an Geschichten und Gedichten, derer sich bereits der legendäre Baldur Seifert in seinen Hörfunk-Sendungen bediente, ist unerschöpflich. Schon arbeiten ihre Gedanken an neuen Märchen und anderen Wundern.

"Märchen und andere Wunder", ISBN: 3-9252221-98-0, 28,50Euro.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Stadt und KSC unterzeichnen Vereinbarungen für neues Stadion

30.10.2018
Wildpark-Neubau kann beginnen
Karlsruhe (red) - Der Neubau des Karlsruher Wildparkstadions kann beginnen. Am Dienstag unterzeichneten die Stadt und der Karlsruher SC bei einem Notartermin die notwendigen Vereinbarungen. Damit kann der KSC auch das gewünschte Parkdeck bauen (Symbolfoto: GES). »-Mehr
Baden-Baden
Neues Format für Nahversorgung

30.10.2018
Neues Format zur Nahversorgung
Baden-Baden (vo) - Der Lebensmittel-Händler Edeka Südwest geht mit einem neuen Format für die Nahversorgung an den Start. Dafür werden derzeit ehemalige Treff-3000-Standorte in die Marke "Edeka xpress" mit flächenmäßig kleineren Märkten umgewandelt (Foto: Volz). »-Mehr
Karlsruhe / Stuttgart
Fahrten über Verbundgrenzen hinaus werden billiger

30.10.2018
Längere Fahrten werden günstiger
Karlsruhe/Stuttgart (sj) - Der neue Baden-Württemberg-Tarif (BW-Tarif) für Bahnreisende weckt große Erwartungen. Deutlich günstiger sollen Tickets beim Übergang von einem Verkehrsverbund zum anderen werden. Der BW-Tarif tritt am 9. Dezember in Kraft (Foto: Stefan Jehle). »-Mehr
Baden-Baden
Folkloremusik mit neuen Impulsen: Zwei Konzerte in der Spitalkirche

29.10.2018
Folkloremusik mit neuen Impulsen
Baden-Baden (red) - Im November finden zwei Konzerte in der Spitalkirche statt. Der Frauenchor "The Bulgarian Voices - Angelite" gastiert am Dienstag, 6. November, um 20 Uhr, gefolgt von Manu Delago, am Donnerstag, 15. November, um 20 Uhr, in Baden-Baden (Foto: Maria Kirchner). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Auch zu haben: Dieses dunkelgraue Designer-Sakko mit blauen Streifen.  Foto: Gareus-Kugel

29.10.2018
Marshall verkauft Garderobe
Baden-Baden (vgk) - Der Entertainer Tony Marshall hat unter dem Titel "Heute hau′n wir auf die Pauke" zwei Tage lang seine TV- und Bühnengarderobe zum Verkauf angeboten. Jedes einzelne Stück hat seine eigene kleine Geschichte, sagt Tony Marshall (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1