http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
VHS widmet sich der Gleichberechtigung
OB Margret Mergen (Mitte) im Gespräch mit den VHS-Vertreterinnen und Teilnehmern des Integrationskurses. Foto: Gangl
02.11.2018 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Baden-Baden - Gerade mal 100 Jahre ist es her, dass Frauen in Deutschland das Wahlrecht zugestanden wurde. An diesen Meilenstein in der Geschichte der Demokratie erinnert in Baden-Baden die Volkshochschule (VHS) mit einer kleinen Veranstaltungsreihe.

Frauen in Deutschland hatten kein Wahlrecht, sie durften keiner Beschäftigung nachgehen, keinen Besitz haben und waren abhängig von ihren Männern oder ihren Vätern. Es bedurfte vieler mutiger Frauen, die Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts für das Frauenwahlrecht eintraten. Am 19.Januar 1919 konnten Frauen zum ersten Mal in Deutschland reichsweit wählen und gewählt werden.

Unter dem Regime der Nationalsozialisten wurde die Frau wieder in die Rolle der Hausfrau und Mutter gedrängt. Erst nach dem Krieg im Jahre 1949 setzten sich die vier engagierten Politikerinnen Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel vehement dafür ein, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern verfassungsrechtlich im Grundgesetz verankert wurde. Seitdem heißt es in Artikel 3, Absatz 2 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland: "Frauen und Männer sind gleichberechtigt."

Diesen "Müttern des Grundgesetzes" widmet sich bis 18.Januar die in den Räumen des ersten Obergeschosses der VHS Baden-Baden präsentierte Plakatausstellung des Helene-Weber-Kollegs. Die Wanderausstellung, die mit Arbeiten von Flüchtlingen aus dem VHS-Integrationskurs ergänzt wurde, lässt den Besucher eintauchen in die Geschichte des Frauenwahlrechts und beleuchtet die Situation der heutigen Frau in Deutschland, aber auch in anderen Kulturen. Die Ausstellung kann besichtigt werden von Montag bis Freitag von 8 bis 21 Uhr sowie Samstag von 10 bis 16 Uhr bei Kursbetrieb und wird auch Schulklassen angeboten.

"Es ist heute selbstverständlich, dass Frauen und Männer wählen und sich wählen lassen dürfen. Dies ein hohes und wertvolles demokratisches Recht, wofür viele hart kämpfen mussten", bemerkte Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Gerade mit Blick auf die bevorstehenden Wahlen im kommenden Jahr appellierte sie, dieses Recht müssten Frauen, aber auch Männer mit Leben füllen.

"Wir sollten diese Rechte wertschätzen", betonte VHS-Leiterin Monika Burck, die jedoch darauf verwies, dass es in der über Generationen hinweg geprägten Rollenverteilung immer noch Unterschiede zwischen Frauen und Männern gebe. Frauen seien immer noch unterrepräsentiert in den politischen Gremien und verdienten 21,5 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen bei gleicher Arbeit.

VHS-Dozentin Sabine Makosch thematisiert das Thema Gleichberechtigung mit den 19Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus über zehn Nationen intensiv im Integrationskurs. Ahmad Karami aus dem Iran, Mohamad Khalifa aus Syrien und Issau Hamidawi aus dem Iran haben bei der Ausstellungsvorbereitung geholfen.

Am heutigen Freitag, 2.November, findet um 18Uhr ein Vortrag zum Thema "Hure oder Heilige? Die abenteuerliche Geschichte der Künstlerinnen" von Dr. Donatella Chiancone-Schneider im Raum 9 der VHS statt. Am Mittwoch, 7.November, wird ab 17 Uhr das Filmdrama "Suffragette - Taten statt Worte" über die Anfänge der Frauenbewegung in Großbritannien im Cineplex Baden-Baden gezeigt. "Der Kampf für das Frauenwahlrecht" heißt ein Vortrag von Dr. Gudrun-Christine Schimpf am Donnerstag, 8. November, um 18 Uhr ebenfalls in der VHS. Zur Finissage der Ausstellung "Mütter des Grundgesetzes" am Freitag, 18. Januar, 19 Uhr, konnte der Journalist Christian Bommarius gewonnen werden, der über den langen Weg zur zweiten Demokratie auf deutschem Boden referieren wird.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
--mediatextglobal-- Jörg Kräuter (Bild) eröffnet mit René Egles die Kulturtage. Foto: Stadt

30.10.2018
Novemberlicht geht an
Bühl (red) - Schon der Auftakt verspricht, furios zu werden: René Egles, der tiefgründige Liedermacher aus dem Elsass, trifft am Samstag, 10. November, 20 Uhr, zur Eröffnung der zwölften Auflage des "Novemberlichts" im Bürgerhaus auf den Bühler Kabarettisten Jörg Kräuter (Foto: Stadt). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Beatrix Borchard referiert über Pauline Viardot und Ivan Turgenev, Udo Barth und Désirée Wittkowski lesen die Zitate.  Foto: Brüning

25.10.2018
Künstler-Paar im Fokus
Baden-Baden (gib) - Unter dem Titel "Experiment Baden-Baden" beleuchtete die Musikpublizistin Beatrix Borchard in einem Vortrag in der Stadtbibliothek das besondere Verhältnis des Schriftstellers Ivan Turgenev und der von ihm verehrten Komponistin Pauline Viardot-Garcia (Foto: Brüning). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1