http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Offizieller Start in die "wunderbare Eiszeit"
Offizieller Start in die 'wunderbare Eiszeit'
19.11.2018 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (co) - Prächtiger hätte die Kulisse zur Eröffnung der Eisarena auf dem Augustaplatz kaum sein können. Bei strahlendem Sonnenschein war letzte Hand an das Areal gelegt worden, die Kälte war auszuhalten, und so fanden sich am Samstagnachmittag viele Schaulustige ein.

Von der lustigen, Schlittschuh-laufenden Euromaus des Europaparks wurde ihnen die Wartezeit auf angenehme Art verkürzt. Der drollige Geselle beschenkte die vielen Kinder mit Süßigkeiten aus seinem Körbchen und winkte dabei fröhlich in die Runde.

Karlheinz Kögel, seit 2005 Initiator des eisigen Spektakels, sprach unter aufbrandendem Applaus von einer bereits liebgewordenen Tradition für große und kleine Baden-Badener, die er gemeinsam mit einigen Sponsoren gerne weiter führe.

Es stünde n wieder 600 Quadratmeter Eisfläche - teils überdacht - zur Verfügung, die im vergangenen Jahr von 14 000 Besuchern genutzt wurden. Dank neuer Energiesparmaßnahmen könne die Strommenge nun um 50 Prozent reduziert werden, sagte Kögel, der seinem Team für die Aufbauarbeit dankte.

Da man die Oberbürgermeisterin nicht aufs Glatteis führen wollte, sorgte ein eigens ausgerollter roter Teppich für sicheren Stand Kögels und des Stadtoberhauptes. Auf ihre eher rhetorische Frage, ob sich die vielen wartenden Kinder denn auf die Eröffnung der Eisarena freuen, schallte ihr ein vielstimmiges "Jaaaa" entgegen.

Wenn die letzten Blätter vom Baum am Augustaplatz-See geweht seien, dann sei es Zeit, die Schlittschuhe auszupacken, sagte Mergen und wünschte den vielen erwarteten Besuchern eine "wunderbare Eiszeit" und viel Spaß bei ihren Pirouetten.

Diese wurden nach dem obligatorischen Durchtrennen des roten Bandes durch Mergen und Kögel von den Eislaufstars des Europaparks Rust gezeigt. Oleg Smirnov glänzte als "Frosty the Snowman" mit atemberaubenden Sprüngen und Drehungen. Angesichts Ekaterina Stukanovas temperamentvollem Stelzentanz auf Schlittschuhen blieb manchem Besucher die Luft weg. Die Finnin Diana Rennik war Olympiateilnehmerin 2006 und viermalige Meisterin im Paarlauf, sie begeisterte mit Körperbeherrschung in Vollendung.

Und dann gab es kein Halten mehr: Die Kinder stürmten endlich auf die Eisbahn, nachdem sie die Wartezeit an der Ausgabestelle der Schlittschuhe überstanden hatten. Mancher Sportsfreund hatte auch ganz neue eigene Kufenflitzer dabei, die am Samstag eingeweiht wurden. Ein Besuchermagnet dürfte nun auch wieder die Kitzbüheler Hütte sein mit alpenländischen Spezialitäten und Après-Ski-Gaudi.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Eisarena geht

13.11.2018
Eisarena im Aufbau
Baden-Baden (red) - Winterspaß bei spätsommerlichen Temperaturen in Baden-Baden: Die Eisarena auf dem Augustaplatz geht vom 17. November bis 6. Januar in die 13. Runde. Derzeit wird noch aufgebaut. Eröffnung ist am Samstag um 17 Uhr (Foto: Alina Meier). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los-rastatt.de
Umfrage

Jeder achte Deutsche hat laut einer aktuellen Umfrage keinen Impfpass. Nennen Sie einen Ihr Eigen?

Ja.
Ja, aber ich finde ihn nicht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1