https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Prozess zieht sich hin
Prozess zieht sich hin
14.12.2018 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (sre ) - Seit mehr als einem Jahr läuft vor der Großen Strafkammer des Landgerichts der Prozess gegen eine Rechtsanwältin aus der Region und ihren Ehemann, einen Steuerberater. Nach mehr als 40 Verhandlungstagen ist aber noch längst kein Ende in Sicht: Es sind zahlreiche weitere Termine geplant.



Wie berichtet, wird den beiden Angeklagten vorgeworfen, ein Baden-Badener Ehepaar um sein Vermögen gebracht und einen Schaden von mindestens 1,33 Millionen Euro angerichtet zu haben. Im November 2017 begann der Prozess. Es gab ausführliche Einlassungen der Angeklagten, dutzende Zeugen wurden zum Teil mehrfach gehört. Doch noch immer haben die Angeklagten und ihre Verteidiger viele Fragen, die das Gericht beschäftigen.

Gestern wurde erneut der Kriminalhauptkommissar befragt, der in dem Fall ermittelt hat. Dabei berichtete er unter anderem über seine Erkenntnisse zu weiteren Erbberechtigten des 2011 verstorbenen alten Herrn, um dessen Vermögen es in dem Fall geht. Offenbar gibt es neben dessen unehelichen Tochter und der Adoptivtochter seiner Frau auch noch zwei Söhne aus einer früheren Ehe, die bereits 1962 geschieden wurde.

Kritisch hinterfragt wurde von der Verteidigung unter anderem, ob der Kommissar eine Ladung an die Adoptivtochter nach Südafrika korrekt zugestellt hatte. Dass er diese per E-Mail an eine dritte Person geschickt hat, weil er von der Tochter keine Adresse zur Verfügung hatte, sei nicht das normale, formale Vorgehen bei Auslandszeugen. Außerdem fehle unter anderem darüber ein Vermerk in den Akten, der Grundsatz der Aktenvollständigkeit und -wahrheit sei nicht gewahrt, kritisierte Anwältin Nicole Schneiders, die den angeklagten Steuerberater vertritt.

Der Prozess vor dem Landgericht wird sich auf jeden Fall auch ins nächste Jahr ziehen: Es stehen bereits Verhandlungstermine bis weit in den Februar hinein fest.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Verbessert, aber nicht gut genug

10.12.2018
Gut, aber nicht gut genug
Bühl (red) - Deutlich besser als zuletzt, aber für einen Gegner wie den Tabellendritten aus Lüneburg noch immer nicht gut genug: Mit einer 0:3-Niederlage im Heimspiel gegen die SVG Lüneburg schafften die Volleyball Bisons Bühl nicht den erhofften Befreiungsschlag (Foto: toto). »-Mehr
Rheinmünster
Vier mutmaßliche Diebe in Greffern geschnappt

05.12.2018
Ausgestopfter Kaiman im Auto
Rheinmünster (red) - Beamten des Polizeireviers Bühl ist die vorläufige Festnahme von vier mutmaßlichen Dieben gelungen. Die vier hatten ein Mountainbike gestohlen - doch nicht nur das. In ihrem Auto fand sich mehr Diebesgut, darunter ein ausgestopfter Kaiman (Symbolfoto: Jenßen). »-Mehr
Bühl
Schunkelrunde mit der ´Gaudimaschine´

04.12.2018
Schunkelrunde mit "Gaudimaschine"
Bühl (hap) - Mit einer Schunkelrunde und dem Titel "He Nachbarin" starteten Alpenland-Sepp & Co. im Bürgerhaus sofort in den höchsten Drehzahlbereich. Das Publikum war begeistert von der Mischung aus Konzert, Sketchen und Parodien (Foto: hap). »-Mehr
Bühl
Der Blick geht nach unten

03.12.2018
Der Blick geht nach unten
Bühl (red) - Der Blick geht ganz klar nach unten. Nach einer am Ende deftigen 0:3-Niederlage der Volleyball Bisons Bühl beim Tabellennachbarn Netzhoppers Königs Wusterhausen erübrigen sich im Bühler Lager derzeit alle Ambitionen auf einen Platz in der oberen Tabellenhälfte (Foto: toto). »-Mehr
Bühlertal
´Die hocket halt do und gugget´

03.12.2018
Sternensucher halten Ausschau
Bühlertal (urs) - Sie sind weit über das Tal sichtbar: die Sternensucher des Schwarzwälder Künstlers Simon Stiegeler. Auf über drei Meter hohen quadratischen Säulen aus Douglasienholz thronend, haben die drei Figuren ihre Köpfchen erhoben und halten Ausschau (Foto: Klöpfer). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Den Deutschen ist die Hausarztversorgung wichtiger als der Zugang zu anderen Infrastrukturangeboten. Was steht für Sie an erster Stelle?

Hausarzt.
Einkaufsmöglichkeiten.
Bildungseinrichtungen.
Schnelles Internet.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1