https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Vollsperrung der Lichtentaler Straße steht bevor
Vollsperrung der Lichtentaler Straße steht bevor
16.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - "Man sieht, das Geschäft geht uns nicht aus", sagte Baubürgermeister Alexander Uhlig, als er gestern zusammen mit Vertretern von beteiligten Behörden und Dienststellen vor Ort über die bevorstehende Umgestaltung des Bertholdplatzes informierte. Mit Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs sei zu rechnen.

Der Startschuss fällt am kommenden Montag, 21. Januar. Dann beginnt nach dem Leopoldsplatz und neben den Arbeiten in der Luisenstraße ein weiteres großes Sanierungsprojekt im zentralen Bereich Baden-Badens. Rund ein Jahr Bauzeit wird veranschlagt, um unter der Regie der Stadtbaugesellschaft GSE dem Bertholdplatz als Auftakt der Maßnahmen im Sanierungsgebiet "Südliche Neustadt" ein neues Gesicht zu geben und ihn "gestalterisch aufzuwerten", so Bürgermeister Uhlig.

Doch das Zwei-Millionen-Euro-Projekt beinhaltet nicht nur die Umwandlung eines wichtigen Verkehrsknotens von der Ampelsteuerung zum Kreisverkehr. Vorgesehen sind im Umfeld auch mehrere Straßenerneuerungen wie etwa in der Lichtentaler Straße zwischen Weinbergstraße und Tunnelportal, in der Bertholdstraße bis zur Maria-Viktoria-Straße und in der Hahnhofstraße.

Verlegt wird auch die Bushaltestelle nahe der Russischen Kirche ein Stück stadteinwärts in die Nähe der Einmündung Weinbergstraße. Dabei hat man die künftige Lage der Haltestelle noch etwas verschoben, damit der Verkehr von der Weinbergstraße problemlos in die Lichtentaler Straße gelangen kann.

Schließlich stehen im Untergrund noch zahlreiche Arbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen an. Im ersten Bauabschnitt, der sich etwa drei Monate hinzieht, muss in der Lichtentaler Straße zwischen Friedhof- und Weinbergstraße der Schmutzwasserkanal ausgetauscht werden.

Dies verlangt in diesem Bereich eine Vollsperrung der Lichtentaler Straße. Der Straßenverkehr wird dann über die Maria-Viktoria-Straße (stadteinwärts) und die Ludwig-Wilhelm-Straße (stadtauswärts) umgeleitet. Ein reines Einbahnstraßensystem ist dies allerdings nicht, denn die Anwohner dieser Straßen werden weiter jeweils in beiden Richtungen fahren können. Eine ähnliche Ringslösung soll auch in der Friedhofstraße (nur bergwärts) und der Weinbergstraße (nur talwärts) gelten.

Während der weiteren Bauphasen wird der Verkehr stadteinwärts über die Lichtentaler Straße und stadtauswärts über die Bertholdstraße geführt. Um stets eine Umleitungsstrecke im Falle einer Tunnelschließung gewährleisten zu können, ist es nötig, teilweise mit Ampelregelungen zu arbeiten.

Der Kreisverkehr am Bertholdplatz soll die gleiche Größe haben wie jener am Ooser Leo. In der Mitte wird das Gartenamt laut Uhlig "einen Blumengruß" installieren. Der Bürgermeister bedauerte gestern, dass die technisch mögliche Verlegung einer Fernwärmeleitung zum Bertholdplatz nicht zustande kommt, da bei den Anwohnern kein Interesse bestehe.

Im Sanierungsgebiet "Südliche Neustadt" stehen bis 2025 noch etliche weitere Um- und Neugestaltungsvorhaben an: Ludwig-Wilhelm- und Du-Russel-Straße, Stephanienstraße (Teilbereich), Lichtentaler Straße, Maria-Viktoria- und Holzhofstraße, Friedhof-, Weinberg- und Zimmerstraße sowie der Augustaplatz.

An der Großbaustelle rund um den Bertholdplatz plant die Stadt keine Informationspraxis wie am Leopoldsplatz. So wird es keine Baustellenführungen und keine Webcam geben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Gutes Miteinander von Ortsverwaltung und Kirchen

15.01.2019
Neujahrsempfang in Haueneberstein
Baden-Baden (kim) - Es ist seit vielen Jahren in Haueneberstein Tradition, dass die katholische Pfarrgemeinde St. Bartholomäus, die evangelische Friedensgemeinde und die Ortsverwaltung zu einem gemeinsamen Neujahrsempfang einladen- und viele Bürger kommen. »-Mehr
Baden-Baden
Wieder wichtige Rolle für Sand und Zement

09.01.2019
Wieder etliche Bauvorhaben
Baden-Baden (hez) - Oberbürgermeisterin Margret Mergen machte jetzt bei einem Pressegespräch deutlich, was für die Stadt in diesem Jahr so alles auf dem Programm steht. Neben zahlreichen Bauvorhaben liegt der OB besonders die Förderung des Ehrenamts am Herzen (Foto: Zorn). »-Mehr
Bühl
Zeichen stehen auf Entspannung

05.01.2019
In Campus-Projekt kommt Bewegung
Bühl (gero) - In die Investitionspipeline für die Campus-Gestaltung kommt Druck. Oberbürgermeister Hubert Schnurr rechnet in den nächsten zehn Jahren mit der Bereitstellung von rund 25 Millionen Euro. "Wir haben ein volles Programm", kündigte der OB an (Foto: Hammes). »-Mehr
Kuppenheim
In Kuppenheim geht es auch 2019 rund

05.01.2019
In Kuppenheim geht es 2019 rund
Kuppenheim (sawe) - Bild mit Symbolcharakter: In Kuppenheim geht es auch 2019 rund. Zwar sind die Prioritäten mit Stadthalle und Favoriteschule klar gesetzt, aber auch andere Maßnahmen bleiben nicht außen vor - wie die barrierefreie Erschließung des Alten Rathauses (Foto: wiwa). »-Mehr
Baden-Baden
Bertholdplatz: Arbeiten ab 21. Januar

03.01.2019
Bertholdplatz: Arbeiten ab 21. Januar
Baden-Baden (hez) - Der Start für eine weitere Großbaustelle in der Baden-Badener Innenstadt steht bevor: Am Montag, 21. Januar, beginnen die Arbeiten zur Umgestaltung des Bertholdplatzes, die sich das ganze Jahr über hinziehen sollen. Mit Behinderungen ist zu rechnen (Foto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1