http://www.spk-bbg.de
Windener Sänger räumen im Wald auf
28.01.2019 - 00:00 Uhr
Von Christina Nickweiler

Sinzheim - Neun Uhr Samstagmorgen in einem Waldstück am Sängerrundweg am Fuße des Fremersbergs - in der Ferne jault ein Hund. Schier lautlos joggen zwei Läuferinnen auf dem Waldweg. Windener Waldidylle. Dort am Wegesrand, unweit des Waldecksportplatzes rüstet Martin Berger gerade seine Motorsense mit einer Kettensägevorrichtung um. Er gehört zu den rund 30 Sängern vom Männergesangverein (MGV) "Freundschaft-Jagdhaus", die an diesem Morgen die alten Pfade auf dem Sängerrundweg instand setzen.

Mit einem Griff springt der Motor an und durchbricht die morgendliche Ruhe im Wald. Einen kurzen Moment später braust ein Geländewagen mit Allradantrieb den vereisten Waldweg in Richtung Fremersbergturm hoch. Behäbig tuckert ein Traktor mit einem leeren Anhänger hinterher. Viel ist an diesem Wintermorgen im Wald los. Überall wird gewerkelt. Dieter Zimmer führt als Kassierer des MGV normalerweise die Kassenbücher des Vereins. Heute hat er diese mit einer Astschere getauscht und entfernt mit dieser auf einem direkten Weg zum Turm Austriebe an den Bäumen, die in den Weg hineinragen.

Der Vorsitzende Klaus Deibel arbeitet an einer sogenannten Hohlgasse unterhalb des Fremersbergturms. Ziemlich nebelig ist es dort. Seine Arbeitsjacke ist durch den Nebel nass und schwer geworden. Die Gasse ist zirka drei Meter tief und diente in früheren Zeiten als Durchgang, wo die Baumstämme mit Rückpferden aus dem Wald gezogen wurden. Bei den Aufräumarbeiten nach dem Sturm "Lothar" kamen diese alten Hohlgassen wieder zum Vorschein.

Für die Mitstreiter des ältesten Vereins von Winden, die seit Jahrzehnten durch gesellschaftliche Sonderaufgaben den Zusammenhalt im Dorf unterstützen, war dann 2009 das 110-jährige Bestehen ihres Vereins ein willkommener Anlass, der Bevölkerung eine Freude zu bereiten. Sie richteten den zehn Kilometer langen Sängerrundweg rund um Winden ein. Seither lockt dieser Wanderweg mit einigen attraktiven Aussichtspunkten zum Verweilen viele Gäste aus nah und fern an.

Die Hohlgassen sind zwar steil, sie führen aber die Wanderer direkt an den Fremersbergturm, weiß Klaus Deibel. Deswegen entfernen er und einige andere das Dickicht dort. Unrat wird aufgelesen und in Müllsäcke gepackt. Inzwischen fährt der Traktor mit einem Anhänger voll Holzverschnitt wieder bergabwärts. Der Fahrer winkt den anderen zu. Abseits des Pfades ist im Wald umgepflügter Waldboden zu sehen. "Das waren die Wildschweine", sagt einer der Helfer.

Aus der Ferne ist ein heftiges Klopfen zu hören. Hubert Deibel legt an einem Anstieg neue Treppenstufen an. Damit die Spaziergänger stets auf dem richtigen Weg sind, befestigt Rolf Kohlmorgen an bestimmten Stellen die Wegemarkierungen des Schwarzwaldvereins. Sie verfügen über eine schwarze Raute auf gelbem Untergrund. Die Markierungen des Männergesangvereins, die auf den Sängerrundweg verweisen, sind kunstvoll aus Edelstahl gefertigt. Der Sängerrundweg genießt bei den Vereinsmitgliedern einen hohen Stellenwert. Jeder arbeitet so eifrig, als wäre es sein eigen, findet eine Sängerin.

Seit 2015 verstärken die Damen die Stimmen im gemischten Chor. Am Großreinemachetag, der alle paar Jahre einmal stattfindet, misten einige von ihnen das Probelokal in der alten Schule aus, um am Ende der getanen Waldarbeit den Tag bei einem Vesper ausklingen zu lassen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Die Seele Kubas im Herzen

25.01.2019
Die Seele Kubas im Herzen
Bühl (urs) - Die kubanische Sonne erstrahlte in der klirrend kalten Bühler Winternacht. Heiße Rhythmen, sehr viel blanke Haut, ausdrucksstarke Stimmen, bunte Kostüme und eine atemberaubende Show bot "Pasión de Buena Vista" im Bürgerhaus Neuer Markt (Foto: urs). »-Mehr
Baden-Baden
Union Jack und Europafähnchen

23.01.2019
"King Arthur" und der Brexit
Baden-Baden (red) - Im Festspielhaus (Foto: dpa) war mit Henry Purcells Semiopera um König Artus sogar ein kleines Statement gegen den Brexit zu erleben: Dirigent Paul McCreesh ließ das Gabrieli Consort & Players beim "Hoch auf das alte England" auch Europafähnchen schwingen. »-Mehr
Sinzheim
Musiker erschaffen ein explosives Jazz-Gemisch

22.01.2019
Sinzheim im Jazz-Fieber
Sinzheim (cn) - Einen Abend lang war die Stabsgemeinde im Jazz-Fieber. Der Grund: In der Fremersberghalle gastierten zwei Bands - Moritz & The Horny Horns (Foto: cn), eine 30-jährige Profi-Band, und das New Sound Jazz Trio, drei Ausnahmemusiker der Extraklasse. »-Mehr
Elchesheim
Großes Engagement fürs Gemeindeleben gewürdigt

21.01.2019
Ehrungsabend der Gemeinde
Elchesheim-Illingen (HH) - Traditionell werden diejenigen Elchesheim-Illinger, die sich ehrenamtlich besonders engagieren, im Rahmen eines Ehrungsabends ausgezeichnet. Am Samstagabend war es im Bürgerhaus "Alte Kirche Elchesheim" wieder soweit (Foto: HH). »-Mehr
Forbach
Ein Ruck geht durch die Bevölkerung

19.01.2019
Ortsvorsteher Gerstner wird 70
Forbach (mm) - "Die Kommunalpolitik macht mir immer noch Spaß", bekennt Roland Gerstner. Am Samstag feiert der Langenbrander seinen 70. Geburtstag. Seit 20 Jahren ist er im Ortschaftsrat, seit 15 Jahren Ortsvorsteher. Im Mai kandidiert er ein weiteres Mal (Foto: Mack). »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1