http://www.spk-bbg.de
Oos hat wieder seine Störche
Oos hat wieder seine Störche
05.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Nina Ernst

Baden-Baden - "Er ist wieder da", wollte gestern eine Leserin der BT-Lokalredaktion nicht vorenthalten. Wen sie gesehen hatte? Meister Adebar in seinem Horst in Oos bei der Grundschule.

Auch Storchenexperte Stefan Eisenbarth, der ehrenamtlich rund 50 Horste zwischen Knielingen und Iffezheim betreut, wusste schon Bescheid. Und er nimmt der Anruferin gleich den Wind aus den Segeln: Es sei "ganz normal", dass die Störche um diese Zeit aus dem Süden zurückkehren. Er wisse aber, dass die Diskussion darum jedes Jahr neu entbrenne und sich die Menschen Sorgen machten. "Störche sind Wildtiere", so Eisenbarth. Auch für den Ankömmling in Oos müssten daher keine extra Futterstellen angelegt werden, und wenn es ihm doch wieder zu kalt werde, dann würde er von sich aus noch einmal weiterziehen. Auch in Plittersdorf und Durmersheim seien schon Horste mit insgesamt sechs Tieren besetzt.

Vermutlich hatten die "Ooser Störche" die Westroute gewählt, also über Frankreich, Spanien und die Meerenge von Gibraltar. Diese Tiere würden im Normalfall früher zurückkehren als die "Ostzieher", erklärt Eisenbarth. Diese kämen oft erst im April wieder in Deutschland an, nachdem sie ihr Weg über die Türkei und den Bosporus geführt habe.

In der nächsten Zeit wird der Storchenbeauftragte seine Runde drehen, um in den Horsten nach den Störchen zu schauen. So könne er jetzt noch nicht genau sagen, ob es sich in Oos um dieselben Störche wie im vergangenen Jahr handele, aber so viel kann er sagen: "Störche sind eigentlich nesttreu." Bei der "Nest-Schau" liest Eisenbarth dann die Ringnummern ab und nimmt Brutdaten auf, um die Jungsstörche zur richtigen Zeit - im Alter zwischen vier und sechs Wochen - beringen zu können.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Fotopirsch mit steifem Hals bezahlt

12.12.2018
Fotomotive von Werner Vetter
Bühl (red) - "Bilder unserer Heimat 2019" - dieser Name ist Programm: Der von der Sparkasse Bühl herausgegebene und von Werner Vetter fotografierte Wandkalender zeigt in 14 Farbfotos, wie attraktiv die Region von Ottersweier bis Bühl, von Bühlertal bis Rheinmünster ist (Foto: pr). »-Mehr
Elchesheim
Baumaßnahmen schreiten zügig voran

12.12.2018
Deichertüchtigung schreitet voran
Elchesheim-Illingen/Steinmauern (red) - Aufgrund der trockenen Wetterlage in den vergangenen Monaten sind die Dammbaumaßnahmen zügig vorangeschritten. Zur Vorbereitung der nächsten Bauabschnitte werden im Frühjahr erforderliche Fällarbeiten durchgeführt (Foto: RP). »-Mehr
Karlsruhe
Hoffen auf ein Kalikokrebs-Netzwerk

08.12.2018
Heimische Tierarten bedroht
Karlsruhe (as) - Wissenschaftler fordern die Aufnahme des Kalikokrebses (Foto: PH Karlsruhe) in die EU-Liste invasiver gebietsfremder Arten. Das Immunsystem der Natur sei so stark geschwächt, dass heimische Tierarten bedroht sind, sagt Professor Dr. Andreas Martens im BT-Interview. »-Mehr
Umfrage

Der ADAC hat seine ablehnende Haltung in Sachen Tempolimit aufgeweicht. Befürworten Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1