https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Festspielhaus-Freunde: Intendant wird Ehrenmitglied
Festspielhaus-Freunde: Intendant wird Ehrenmitglied
14.02.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (red) - Wolfgang Schäuble bleibt für zwei weitere Jahre Vorsitzender des Freundeskreises Festspielhaus. In ihrer Mitgliederversammlung bestätigten die Förderer des Festspielhauses jetzt sowohl ihn als auch den zweiten Vorsitzenden, John Feldmann, in den Ämtern. Als neue Beisitzerinnen des Vorstands wurden Désirée Burg, Katharina Metzner und Hannelore Pütz-Sparberg gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Beisitzerinnen und Beisitzer Daniela Range-Ditz, Péter Horváth, Rainer Kirchdörfer, Ralf Kogeler, Frank Dieter Maier, Christoph Palmer sowie Franz-Bernhard Wagener.

Der Freundeskreis unterstützte das Programm des größten deutschen Opernhauses im vergangenen Jahr laut einer Mitteilung des Vereins mit 800 000 Euro. Rund 1 600 Mitglieder sorgten mit ihren Beiträgen dafür, dass wesentliche Programmelemente wie die Osterfestspiele mit den Berliner Philharmonikern ermöglicht werden konnten. Darüber hinaus unterstützten Mitglieder des Vereins das Festspielhaus mit direkten Privatspenden.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand die Programmpräsentation des designierten Intendanten Benedikt Stampa. Er wird ab Juli 2019 das Festspielhaus leiten. In seiner Präsentation ging der künftige künstlerisch Verantwortliche stark auf die regionalen Bezüge seines Programms ein. Inspiriert durch die Lage und musikalische Geschichte Baden-Badens plant er ein explizit "europäisches" Programm mit vielen bekannten und einigen neuen großen Namen der internationalen Musikwelt.

Schäuble dankte besonders dem im Sommer scheidenden Intendanten Andreas Mölich-Zebhauser für dessen Aufbauarbeit rund ums Festspielhaus. Auf Anregung des Vorstands wird der nun seit über 20 Jahren im Dienste des Festspielhauses stehende künstlerische Leiter bei seinem Abschied im Juli 2019 zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Mölich-Zebhauser betonte, wie wichtig die Unterstützung durch den Freundeskreis ist und war. In seinem aktuellen Programmüberblick wies er auf die in wenigen Tagen beginnenden Proben zur Oster-Oper "Otello" hin. Die Neuinszenierung von Robert Wilson, der in Baden-Baden bereits mit "Aida", der "Dreigroschenoper" und dem "Freischütz" große Erfolge als Regisseur feierte, wird mit Spannung erwartet. Der Intendant freute sich, dass es gelungen sei, mit Dirigent Zubin Mehta einen der ganz großen Pultstars dafür zu gewinnen.

Mehr als 1 000 Teilnehmer zählten die Verantwortlichen 2018 bei Exklusiv-Veranstaltungen und Reisen des Freundeskreises. Die Mitglieder werden regelmäßig zu Probenbesuchen eingeladen und unternehmen Reisen zu internationalen Kulturstätten. John Feldmann berichtete, dass viele Anregungen der Mitglieder ins Programm des Vereins integriert würden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
´Tolles weiterentwickeln, abgestimmt auf die Region´

04.02.2019
"Festspielblöcke werden bleiben"
Baden-Baden (cl) - "Die Anzahl der Veranstaltungen, deren Qualität und die Festspielblöcke werden bleiben", sagte Benedikt Stampa, der designierte Intendant des Festspielhauses Baden-Baden, im BT-Gespräch. Im März stellt er sein Programm vor, im Herbst geht′s los (Foto: Viering). »-Mehr
Stuttgart
SWR auf allen Kanälen

02.02.2019
Große Aufgaben für SWR
Stuttgart (lsw/bjhw) - Seit zwölf Jahren leitet Peter Boudgoust den zweitgrößten ARD-Sender. Er hat den SWR multimedial umgebaut. Auf seinen Nachfolger oder seine Nachfolgerin sieht er nun aber große Aufgaben zukommen. Das sagte er bei der Jahres-Pk des Senders (Foto: dpa) »-Mehr
Stuttgart
´Solange ich rennen und schießen kann´

01.02.2019
Verbundenheit mit Figur und Rolle
Stuttgart (bjhw) - Die dienstälteste Tatort-Kommissarin Ulrike Folkerts alias Lena Odenthal will weitermachen "solange ich rennen und schießen kann". Zugeschaltet zur Jahrespressekonferenz des SWR unterstrich die 58-Jährige ihre Verbundenheit mit Figur und Rolle (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
´Selber denken ist spannend´

25.01.2019
BT-Interview mit Katja Ebstein
Rastatt (kli) -Die Sängerin Katja Ebstein (Foto: Klink) gehört zur deutschen Schlagergeschichte, aber eben nicht nur. Im BT-Interview spricht Ebstein über ihre Erfahrungen bei TV-Sendungen in der damaligen DDR. Außerdem: Was sagt sie zur SPD, zum ESC und was denkt sie über Rudi Dutschke? »-Mehr
Frankfurt
Verkannte oder berühmte Genies

08.01.2019
Populäre Ausstellungen
Frankfurt (red) - 2019 wird ein Jahr der großen Kunstausstellungen. Das Städel Museum in Frankfurt bereitet die aufwendigste Schau seiner Geschichte vor, sie ist van Gogh gewidmet. Die Alte Pinakothek in München zeigt Werke von Anthonis van Dyck (Foto: Selbstbildnis/pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1