http://www.spk-bbg.de
Wenn das Gedächtnis schwindet
Wenn das Gedächtnis schwindet
21.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Janina Fortenbacher

Baden-Baden - Zum sechsten Mal veranstaltet die Stadt Baden-Baden ab März ihre Demenzkampagne. Tanja Fröhlich vom Pflegestützpunkt arbeitet dafür mit der Alzheimer-Gesellschaft, dem Ambulanten Hospizdienst, der Arbeiterwohlfahrt, dem Caritasverband, dem Deutschen Roten Kreuz, der evangelischen Kirchengemeinde und dem Klinikum Mittelbaden in einer Arbeitsgruppe zusammen. Gemeinsam mit Bürgermeister Roland Kaiser stellten die Organisatoren gestern das diesjährige Programm vor.

"Rund 1,6 Millionen Menschen mit Demenz leben in Deutschland", betonte Kaiser. Die Krankheit sei ein Phänomen, das früher oder später jeden berühren könne - etwa in der Familie, im Bekanntenkreis, im Verein oder auf der Straße. Gerade deshalb sei es wichtig, die breite Öffentlichkeit für das Krankheitsbild zu sensibilisieren. "Wir alle können etwas dafür tun, um das Leben von Menschen mit Demenz mit ihren Familien und in der Gesellschaft zu erleichtern", merkte Kaiser an.

Um dies zu erreichen, hat der Pflegestützpunkt der Stadt im Jahr 2013 die Arbeitsgruppe der Demenzkampagne "Begleite mich - in meine Welt" ins Leben gerufen. Seitdem entwickeln die Verantwortlichen stetig neue Ideen und organisieren verschiedene Veranstaltungen. "Die Kampagne hat sich im Laufe der Jahre gut in der Gesellschaft etabliert und wird immer mehr ausgebaut", sagte Kaiser im Hinblick auf die steigende Zahl der Veranstaltungen in den vergangenen sechs Jahren. 2014 ging die Kampagne mit 21 Veranstaltungen an den Start, mittlerweile sind es laut Programmheft sogar 30.

"Darunter fallen zum einen altbewährte Klassiker, die immer gut besucht waren, aber auch neue Programmpunkte", kündigte Tanja Fröhlich an. Das Thema "Frontotemporale Demenz" lenke den Blick erstmals auf junge Demenz-Erkrankte unter 60 und beziehe somit eine ganz neue Zielgruppe mit ein. Daneben werde das "Tabuthema Sexualität", das im vergangenen Jahr auf großes Interesse stieß, erneut behandelt, so Fröhlich.

Neu im Programm ist in diesem Jahr ein Vortrag der Britin Dr. Claudia Wald. Sie ist Chefärztin mehrerer Demenzzentren in London und reflektiert, wie die Engländer mit der Krankheit umgehen, heißt es im Programmheft.

Wie schon in den vergangenen Jahren finden auch 2019 zahlreiche Musikveranstaltungen statt. "Musik ist ein Königsweg bei Menschen mit Demenz", meinte Fröhlich. Ein bekanntes Lied rufe Erinnerungen an die Jugend hervor und halte geistig fit. Die "Rollator-Tanzparty" in Lichtental sorge dafür, dass auch die körperliche Fitness nicht zu kurz kommt. Außerdem organisiert die Arbeitsgruppe einen Gottesdienst, zwei Tages-Ausflüge und ein Gartenfest.

Es stehen allerdings nicht nur Veranstaltungen auf dem Programm, in denen es darum geht, fröhliche Stunden zu verbringen: "Wir möchten alle Felder, die bei diesem Krankheitsbild eine Rolle spielen, abdecken", betonte Kaiser. Dazu zähle auch die Trauer, die meist schon mit der Diagnose beginne. Eine bunt gemischte Vortragsreihe soll Angehörigen den Umgang mit Betroffenen erleichtern und dabei helfen, Verständnis für bestimmte Verhaltensweisen zu entwickeln.

Daneben seien auch Schulungen für verschiedene Berufsgruppen geplant, die im Alltag immer wieder mit Demenzkranken in Kontakt treten, erklärte Fröhlich. Besonders stolz ist sie darauf, dass dank vieler Sponsoren, Spendengelder und den Einnahmen eines Benefizkonzerts des Chors "Salute Nuova Voce" wieder alle Events kostenfrei angeboten werden können.

Der Startschuss der Demenzkampagne fällt am 12. März mit der Theatervorstellung "Dachstube" im Rantastic. Das Stück spiegelt den Prozess der Erkrankung wieder und gibt Einblicke in die Gefühlswelt der Betroffenen.

Weitere Infos gibt es beim Pflegestützpunkt Baden-Baden, (0 72 21) 93 14 92 und im Internet.

www.demenzkampagne.baden-baden.de

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Städtischer Mängelmelder wird gut angenommen

20.02.2019
Gute Resonanz auf Mängelmelder
Rastatt (red) - "An der L 77 liegt Müll im Gebüsch und am Rande des Weges", lautet eine von rund 1.300 Schadensmeldungen, die die Stadt Rastatt 2018 über den städtischen Online-Mängelmelder erreicht haben. Die Stadt ist mit der Resonanz zufrieden und dankbar für die Mithilfe (Foto: Stadt). »-Mehr
Karlsruhe
´Baden ist das Land der Hidden Champions´

18.02.2019
Made in Baden: Award überreicht
Karlsruhe (red) - Der Made-in-Baden-Award ist in Karlsruhe vor 200 Gästen feierlich übergeben worden. Die Preisträger waren in diesem Jahr Influencerin Pamela Reif, Komponist Wolfgang Rihm, Produzent Martin Kimmig und Unternehmer Martin Herrenknecht (Foto: win). »-Mehr
Gaggenau
Viele Menschen vor dem Tod bewahrt

14.02.2019
Gedenktafel am Stolleneingang?
Gaggenau (uj) - Wieder mehr ins Bewusstsein rücken möchte der Gaggenauer Manfred Reufsteck den Amalienbergstollen. Bei den verheerenden Luftangriffen 1944 fanden dort viele Menschen Schutz. Er schlägt vor, zumindest eine Erinnerungstafel am Eingang zu erstellen. (Foto: Reufsteck). »-Mehr
Baden-Baden
´Geschmack von Leben´ im Hospiz

14.02.2019
ZDF-Film über das Hospiz Kafarnaum
Baden-Baden (gib) - Der ZDF-Film mit dem Titel "Der Geschmack von Leben" über das Hospiz Kafarnaum in Ebersteinburg ist nicht nur im Fernsehen in der Reihe "37 Grad", sondern auch im Kino gezeigt worden. Die Aufführung stieß auf reges Interesse (Foto: Brüning). »-Mehr
Mainz
Rosamunde Pilcher gestorben

07.02.2019
Rosamunde Pilcher gestorben
Mainz (dpa) - Die britische Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher ("Die Muschelsucher") ist tot. Dies teilte das ZDF, das viele ihrer Bücher verfilmt hatte, am Donnerstag unter Berufung auf Pilchers langjährigen Produzenten mit. Sie starb im Alter von 94 Jahren nach einem Schlaganfall (Foto: dpa). »-Mehr
www.los-rastatt.de
Umfrage

Laut einer Studie sollte in Deutschland jedes zweite Krankenhaus geschlossen werden, um nur noch größere Kliniken mit genügend Erfahrungen zu haben. Würden Sie längere Wege akzeptieren, wenn das der Qualität der Versorgung dient?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1