https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Viel Abwechslung bei heiterer Narrenschau
25.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Christina Nickweiler

Baden-Baden - Mehr als 81 Gruppen demonstrierten beim Varnhalter Umzug eine heitere und bunte Narrenschau. Bei kühler Witterung und Sonnenschein feierten mehrere tausend Besucher aus nah und fern an der mehr als zwei Kilometer langen Umzugsstrecke den Höhepunkt des Varnhalter Fastnachtstreibens.

Der Narrenclub Varnhalter Rebschenkele (NCVR) und die Reblandhexen hatten zu dem traditionellen Großspektakel eingeladen. Deren Vertreter kommentierten das Geschehen auf zwei Hebebühnen an unterschiedlichen Stellen und begrüßten die ankommenden Fußgruppen mit dem obligatorischen Varnhalter Schlachtruf "Schenkele hoch". Die Besucher verfolgten, wie die Funkengarden graziös die Beine schwangen, übermütige Dämonen akrobatisch Räder schlugen und Tanzgruppen ihre Showeinlagen präsentierten.

Sämtliche im Rebland vertretene Narrengruppen nahmen am närrischen Lindwurm teil, darunter auch das jüngste Gewächs der Rebländer Fastnacht, die Nebellichtdämonen aus Steinbach.

Besonders kreativ zeigte sich bei dieser Kampagne die rund 30-köpfige Varnhalter Kostümgruppe um Bertl Seiler. Sie wandelten als Dominosteine auf der Umzugsstrecke und ließen sich hin und wieder kunstvoll der Reihe nach auf den Boden fallen. Mit einer neuen Errungenschaft gaben in diesem Jahr die Mauerberghexen ein lärmerfülltes Stelldichein - eine Riesenrätsche aus Holz.

Auffallend viele Hexengruppen waren in Varnhalt mit dabei. Die Schiererhexen aus Ottersweier brauchten ihr Hexenhäuschen auf einem Schlepper mit. Die Eberschder Mühlweiher-Hexen zogen mit grünen Nebelkanonen stinkende Rauchfahnen hinter sich her. Kinder hinter den Absperrgittern skandierten "Hexen, Hexen" und bekamen daraufhin so manche "Gutsele" aus dem Hexenschurz gezaubert. Jedenfalls lautete für alle Hexen gleichermaßen der Signalruf "Strauhschuh nuff".

Gern gesehene Gäste beim närrischen Großaufgebot sind die Damen der Badischen Faschingsgemeinschaft. In diesem Jahr "sausten" sie als rosarote Motorroller verkleidet den Klosterbergbuckel herunter und ernteten einen Sonderapplaus vom Publikum. Mit schmetternden Blechklängen und wehenden Fahnen brachten die Fanfarenbläser aus Haueneberstein Farbe in das Umzugsgeschehen.

Auch von auswärts waren etliche Gruppen angereist, so etwa die Gottener Saubande, die als Gartenzwerge Ringelreihen tanzten. Die Hästräger von der Narrenzunft Schöllbronn rannten dagegen als Kühe verkleidet den Varnhalter Kirchberg herunter.

Laut dem Vorsitzenden des NCVR, Martin Lörch, hielten sich die Besucher bis auf wenige Ausnahme weitestgehend an das Alkoholverbot. Bei den Taschenkontrollen stießen die Sicherheitskräfte nur vereinzelt auf Hochprozentiges oder gefährliche Gegenstände.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Papagei Rosalinda gestorben

24.02.2019
Papagei Rosalinda gestorben
Karlsruhe (red) - Der hochbetagte Hellrote Ara Douglas, besser bekannt als Rosalinda aus dem Kinderfilm Pippi in Taka-Tuka-Land, ist am Samstag im Alter von 51 Jahren im Zoo Karlsruhe auf dem Arm von Direktor Dr. Matthias Reinschmidt an Altersschwäche gestorben (Foto: av). »-Mehr
Heidenheim
Südwest-AfD wählt neue Spitze

24.02.2019
Südwest-AfD wählt neue Spitze
Heidenheim (lsw) - Nach der Neuwahl der Spitze der Südwest-AfD bleibt der baden-württembergische Landesverband zerrissen. Die Parteiführung teilen sich künftig Landtagsfraktionschef Bernd Gögel (dpa-Foto), der als gemäßigt gilt, und der Bundestagsabgeordnete Dirk Spaniel. »-Mehr
Karlsruhe
Karlsruhe startet in Freibadsaison

23.02.2019
Freibadsaison eröffnet
Karlsruhe (red/lsw) - Die deutsche Freibadsaison hat im Karlsruher Sonnenbad begonnen. Rund 30 Badegäste wagten den Sprung ins gut gewärmte Wasser. Das direkt neben einem großen Heizkraftwerk gelegene Freibad ist von Februar bis zum Ersten Advent geöffnet (Foto: win). »-Mehr
Bühlertal
Individuelle Betreuung in kleinen Klassen

23.02.2019
Realschule stellt sich vor
Bühlertal (eh) - Vielfältig, bunt und kreativ ging es beim Tag der offenen Tür an der Realschule Bühlertal am Donnerstagabend zu. In den Fach- und Klassenräumen präsentierten die Schüler mit ihren Lehrkräften Ausstellungsobjekte, luden zu Spielen und zum Ausprobieren ein (Foto: eh). »-Mehr
Weisenbach
Höhere Zuführungsrate erwirtschaftet

23.02.2019
Höhere Zuführungsrate
Weisenbach (mm) - Kämmerer Werner Krieg präsentierte die Jahresrechnung 2017 im Gemeinderat. Der Verwaltungshaushalt konnte eine Zuführungsrate zum Vermögenshaushalt von rund 394 000 Euro erwirtschaften, das sind rund 245 000 Euro mehr als kalkuliert (Foto: av / Götz). »-Mehr
Umfrage

Vor fünf Jahren wurde der Mindestlohn eingeführt. Seit diesem Jahr beträgt er 9,19 Euro. Ist das Ihrer Meinung nach gerecht?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1