http://www.spk-bbg.de
Auto legt Poller lahm: Verkehrstrubel am Leo
Auto legt Poller lahm: Verkehrstrubel am Leo
27.02.2019 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Am vergangenen Wochenende wurde wieder deutlich: Ohne ausreichende Absperrungen wird der Leopoldsplatz ganz schnell zum Tummelplatz für unerwünschtes Auto-Blech. Schilder mit Durchfahrtsverboten bleiben häufig unbeachtet.

Erschreckt und genervt wies Stadträtin Astrid Sperling-Theis (Grüne) am Montag im Gemeinderat darauf hin, dass in den Tagen zuvor Automassen ungestört von der Lichtentaler Straße über den Leo in die Sophienstraße gefahren wären, was eine Polleranlage eigentlich verhindern sollte. Bürgermeister Alexander Uhlig gestand, dass man Probleme mit den Pollern habe, so dürfe das nicht weitergehen.

Dort wo der Leopoldsplatz in den südlichen Ast der Sophienstraße übergeht (beim neu aufgebauten Kiosk) wurde im vergangenen Herbst eine weitere Polleranlage installiert, um die Durchfahrt des Privatverkehrs am Leo endlich in den Griff zu bekommen.

Als die technisch recht aufwendige Anlage allerdings im November in Betrieb genommen wurde, zeigten sich schon bald größere Schwierigkeiten. So störten Stahlarmierungen im Beton die Funk-Fernbedienung der Poller durch die Busfahrer, die die dicken Pfosten ja ständig im Untergrund versenken müssen, um mit ihren großen Fahrzeugen passieren zu können.

Dies erforderte eine neue Einstellung des Systems, doch seitdem, so betonte gestern die städtische Pressestelle auf BT-Anfrage, habe hier alles verlässlich funktioniert. Bis zum vergangenen Freitag. Da donnerte ein Autofahrer, der vermutlich hinter einem Bus noch schnell "durchhuschen" wollte, mit Karacho gegen einen Poller. Letzterer stellte daraufhin seinen Dienst unverzüglich ein, da der Motor, der für das Versenken und Auftauchen der Pfosten sorgt, bei dem Unfall kaputtging. Gestern nun machte sich ein städtisches Reparaturteam daran, den Motor auszuwechseln und die Anlage wieder in Gang zu setzen, die gegen Mittag schon wieder ganz gut funktionierte.

Das wilde Verkehrstreiben am Wochenende am Leo machte laut Stadt-Pressesprecher Roland Seiter klar: "Die Autofahrer halten sich nicht an die Beschilderung." Daher will die Stadt auch an der Einmündung der Lichtentaler Straße in den Leopoldsplatz Maßnahmen ergreifen.

Da Poller aufgrund der vielen Leitungen im Untergrund hier nicht geeignet scheinen, ist eine elektronische Kameraüberwachung geplant (wir berichteten). Das Gerät macht Fotos von unerlaubten "Leo-Befahrungen" und ermöglicht es, die "Sünder" zur Kasse zu bitten. Laut Seiter ist kürzlich ein Testlauf recht erfolgreich absolviert worden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Lange nach Standort gesucht

26.02.2019
Erster Grünpfeil installiert
Baden-Baden (hez) - Seit Montag gibt es an der Einmündung der Hochstraße in die Waldseestraße die erste Grünpfeil-Regelung in der Kurstadt. Rechtsabbiegen ist hier nun auch bei Rotlicht möglich. Die Stadt hat lange nach einer geeigneten Stelle für einen Grünpfeil gesucht (Foto: Zorn). »-Mehr
Bühlertal
Auto prallt gegen Hauswand

24.02.2019
Auto prallt gegen Hauswand
Bühlertal (red) - Ein Autofahrer ist am Samstag gegen 21 Uhr am Ortsausgang von Bühlertal von der Fahrbahn abgekommen, einen Abhang heruntergefahren und danach gegen eine Hauswand geprallt. Der Fahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Rücksichtslos überholt

24.02.2019
Rücksichtslos überholt
Rastatt (red) - Die Polizei sucht Zeugen und Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung, die sich am Samstag gegen 13.40 Uhr auf der Baulandstraße ereignete. Dabei soll der Fahrer eines schwarzen Audi S5 mit BH-Kennzeichen Fahrzeuge rücksichtslos überholt haben (Symbolfoto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Rheinbrücke wird gesperrt

23.02.2019
Rheinbrücke wird gesperrt
Karlsruhe (red/win) - Warnung an alle Autofahrer: Von heute Abend, 23 Uhr, bis Sonntag, 8 Uhr, wird die Rheinbrücke zwischen Maxau und Wörth wegen Bauarbeiten vollständig gesperrt. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, vor allem auch auf den Zufahrtsstraßen (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Dorfmittelpunkt erstrahlt bald in neuer Blütenpracht

23.02.2019
Dorfmittelpunkt wird aufgehübscht
Gaggenau (uj) - Das Gestrüpp ist bereits entfernt. Entsprechend kahl präsentiert sich momentan der Krone-Platz im Gaggenauer Stadtteil Selbach. Nach der Fastnachtszeit, pünktlich ab Aschermittwoch, soll das Gelände neu bepflanzt werden, kündigt Ortsvorsteher Michael Schiel an (Foto: Jahn). »-Mehr
Umfrage

Zwei Drittel der Erwachsenen wollen laut einer Umfrage Schulabgänger zu einem sozialen Jahr verpflichten. Hielten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1