Grüne haben OB Mergen im Blick: "Genau gucken, was sie tut"
09.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Mit großem Optimismus, aber ohne zwei altgediente Gemeinderatsmitglieder - Astrid Sperling-Theis und Günter Seifermann - gehen die Baden-Badener Grünen in die Kommunalwahlen am 26. Mai. Dies wurde bei der Nominierungsveranstaltung am Donnerstagabend im Kurhaus deutlich.



"Das ist eine tolle Liste. Damit haben wir eine gute Chance, nochmals zuzulegen", freute sich Beate Böhlen, eine der beiden Fraktionschefinnen der Grünen im Gemeinderat, nach der Nominierungsprozedur.

Versammlungsleiter Fabrice Gireaud hatte eingangs die bisherige Gemeinderatsarbeit der Grünen gewürdigt: "Wir haben oft den Finger in die Wunde gelegt." Wichtig sei eine Änderung der Mehrheitsverhältnisse, um sich noch öfter durchsetzen zu können. Beate Böhlen meinte, es sei wichtig, bei Oberbürgermeisterin Margret Mergen "genau zu gucken, was sie tut und nicht tut". Man gebe ihr aber sehr gerne "Richtungshinweise".

Die Wahl der Gemeinderatskandidaten in der mit überschaubarer Resonanz bedachten Versammlung (knapp 30 Besucher, darunter 15 wahlberechtigte Mitglieder) wurde von einem Gast geleitet: der Landesvorsitzenden der Grünen, Sandra Detzer. In ihrer Ansprache betonte sie, dass die Grünen in Baden-Württemberg noch nie so viele Mitglieder wie jetzt gehabt hätten.

Detzer stellte mit Blick auf die Kandidaten der Grünen die Frage, was Menschen beschäftige, wenn sie sich mit Politik befassen und sich engagieren wollen. Dazu gehörten, so meinte sie, auf der einen Seite Dinge wie der Klimaschutz und der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen. Es spiele aber jetzt auch die Angst um die liberale Demokratie eine Rolle, die Angst zum Beispiel vor dem "Hass im Netz". Die Gesellschaft müsse weltoffener, ökologischer und sozialer werden. Detzer nahm auch kurz zur ebenfalls am 26. Mai stattfindenden Europawahl Stellung, bei der eine Richtungsentscheidung anstehe: "Die Spalter und Nationalisten dürfen nicht die Oberhand bekommen."

Bei der Wahl der Gemeinderatskandidaten wurden die Vorschläge des Ortsverbands ohne Gegenstimmen akzeptiert. Fabrice Gireaud hatte eingangs darauf hingewiesen, dass As trid Sperling-Theis "aus persönlichen Gründen" und Günter Seifermann "aus gesundheitlichen Gründen" nicht mehr fürs Stadtparlament zur Verfügung stehen. Günter Seifermann zieht sich auch aus dem Rebland-Ortschaftsrat zurück.

Gewählt wurde folgende Kandidatenliste für den Gemeinderat: (1) Beate Böhlen, (2) Jürgen Louis, (3) Sabine Iding-Dihlmann, (4) Michael Velten, (5) Barbara Nießen, (6) Fabrice Gireaud, (7) Ursula Opitz, (8) Michael Bollinger, (9) Ute Förderer-Heers, (10) Thomas Gönner, (11) Angelina Louis, (12) Christoph Feller, (13) Gudrun Kist, (14) Robert Hauns, (15) Lilli Fee Schulz, (16) Dennis Seiter, (17) Stefanie Ritz, (18) Bruno Geiler, (19) Susanne Katerla, (20) Peter Kalmbacher, (21) Sabine Peter, (22) Jakob Hertweck, (23) Jessica Dönges, (24) Michael Fritz, (25) Susanne Ziller, (26) Tobias Wäldele, (27) Heike Gonsior, (28) Klaus Buschert, (29) Regina Lange, (30) Frank Schaper, (31) Gabi Hörth, (32) Uwe Mayer, (33) Jennifer Lehoux-Wäldele, (34) Ulrich Braszus, (35) Jutta Oser, (36) Christoph Schwarz-Demandt, (37) Karin Kohlbrenner-Lange, (38) Thierry Quéré, (39) Carola Janssen-Drexler, (40) Hans Lange. Außerdem wurden noch acht Ersatzkandidaten gewählt.

Kurstadt-Spitzen

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Schon 30 Masernfälle in diesem Jahr

08.03.2019
Schon 30 Masernfälle 2019
Stuttgart (lsw) - In einigen Teilen Baden-Württembergs häufen sich derzeit die Fälle von Masern. Seit Jahresbeginn seien bereits 30 Fälle gemeldet worden, davon allein 13 seit Anfang März, teilte das Landesgesundheitsamt mit. Aktuell betroffen sei unter anderem der Landkreis Rastatt (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
Berlin begeht Frauentag erstmals als Feiertag

08.03.2019
Frauentag erstmals als Feiertag
Berlin (dpa) - Premiere in Berlin: An diesem Freitag ist der Internationale Frauentag erstmals gesetzlicher Feiertag. Als erstes Bundesland überhaupt hat die Hauptstadt diesen arbeitsfreien Tag eingeführt. Der Rest Deutschlands muss arbeiten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Bei Kosten und Termin ´voll auf Kurs´

08.03.2019
Sparkasse wird kernsaniert
Bühl (gero) - In der Bühler Eisenbahnstraße sind die Handwerker eingezogen. Es steht eine 16 Millionen teure Generalsanierung an. Alles kommt raus und wird durch neueste Technik und moderne Architektur ersetzt. Allein die Decken und das Tragwerk bleiben erhalten (Foto: Planum). »-Mehr
Philippsburg
´Weg damit´: Sprengung in einem Jahr?

08.03.2019
Sprengung in einem Jahr?
Philippsburg (sj) - Die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg werden nach 40 Jahren Betrieb nicht mehr benötigt. Sie blockieren wertvolle Fläche. Das Umweltministerium in Stuttgart prüft, ob die beiden Ungetüme gesprengt werden können - vielleicht schon in einem Jahr (Foto: sj). »-Mehr
Baden-Baden
´Gemäßigt - und im Zweifel liberal´

08.03.2019
"Gemäßigt - und im Zweifel liberal"
Baden-Baden (dg) - Sein politischer Aufstieg kam überraschend, auch für ihn: Alexander Becker aus Ötigheim rückt für Sylvia Felder in den Landtag nach. Im BT-Interview berichtet der CDU-Politiker, wie er jetzt sein Leben organisieren muss und welche Akzente er setzen will (Foto: dg). »-Mehr
Umfrage

Erste Hilfe rettet Leben. Hand aufs Herz: Wüssten Sie, was zu tun ist?

Ja.
Nein.
Teilweise.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1