FBB-Vereinigung will gegen "Klüngel" in Baden-Baden vorgehen
14.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Mit großen Erwartungen gehen die Freien Bürger für Baden-Baden (FBB) in die Gemeinderatswahl am 26. Mai. Man will die Zahl der Sitze deutlich steigern und hofft, sogar stärkste Fraktion zu werden. Dies zeigte sich am Dienstagabend bei der gut besuchten Nominierungsveranstaltung im Lichtentaler Löwen-Saal.



Man habe großen Rückhalt in der Bevölkerung, meinte der Vorsitzende der FBB, Heinrich Liesen. Daher erwarte er nach der Wahl andere Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat, die man auch brauche. Liesen bezeichnete die FBB als "einzige Opposition" in der Kurstadt.

Wichtige kommunalpolitische Ziele der Wählervereinigung seien zum Beispiel eine künftige Nutzung des Neuen Schlosses als Treffpunkt für alle Bürger. Zu den weiteren Themen der Freien Bürger gehörten unter anderem bezahlbarer Wohnraum, Verbesserung der Lebensqualität, kostenloses Busfahren für Kinder und Familien, Schuldenabbau sowie eine bessere Abwicklung von Bauprojekten. Ein Problem sei in Baden-Baden der Klüngel: "Größer als in Köln."

FBB-Geschäftsführer Martin Ernst machte deutlich, wie er sich seine Fraktion im neuen Gemeinderat vorstellt. Nachdem man vor fünf Jahren erstmals angetreten war und vier Sitze holte, wolle man nun mindestens zehn Kandidaten "durchbringen". Vielleicht schaffe man es sogar, stärkste Fraktion zu werden.

Ernst zeigte sich zuversichtlich, dass es mit der FBB-Liste gelinge, mehr Kompetenz in die gemeinderätlichen Gremien zu bringen, daran fehle es im Stadtparlament und seinen Ausschüssen doch sehr. Nötig sei eine stärkere Kontrolle der Verwaltung. Das Interesse an einer Kandidatur für die FBB sei sehr groß gewesen, 70 Bewerber hätten sich gemeldet. Sehr erfreut war Ernst, dass mehr als die Hälfte der FBB-Mitglieder (81 Abstimmungsberechtigte) zur Nominierungsveranstaltung erschienen waren, die die Kandidaten einstimmig billigten. Auf Platz eins kandidiert Wolfgang Niedermeyer, Vorsitzender des Vereins Stadtbild.

Für die FBB stellen sich folgende Kandidaten zur Wahl: (1) Wolfgang Niedermeyer, (2) Martin Ernst, (3) Heinrich Liesen, (4) Markus Fricke, (5) Cornelia Mangelsdorf, (6) Mathias Welle, (7) Tommy Schindler, (8) Frank Asche, (9) Gerd Müller, (10) Bettina Morlok, (11) Peter Metzmaier, (12) Hans Amarell, (13) Nicole Bächler, (14) Jörg Mühlfeit, (15) Klaus-Dieter Neufeld, (16) Christina Meyhack, (17) Diana Snounou, (18) Bernd Maisbacher, (19) Simon Huber, (20) Karin Hirschböck, (21) Gunther Winter, (22) Jutta Greising, (23) Greta Hessel, (24) Marit Sperling, (25) Jean-Pierre Kahia, (26) Ali Burak Akgül, (27) Anneliese Fischer, (28) Konstantin Isaak, (29) Barbara Otto, (30) Uschi Beer, (31) Erich Bauernfeind, (32) Marie-Luise Hanus-Krieger, (33) Florian Setzler, (34) Günter Pritschow, (35) Petra Dehm-Welle, (36) Sabine Amarell, (37) Michael Gerstner, (38) Franz van Erckelens, (39) Marianne Raven, (40) Tilman Schachtschneider. Hinzu kommen noch vier Ersatzkandidaten.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Neuer Leo-Kiosk wird am 1. April eingeweiht

13.03.2019
Neuer Leo-Kiosk ab April in Betrieb
Baden-Baden (hez) - Ab dem 1. April ist der neue Kiosk auf dem Leopoldsplatz in Baden-Baden wieder in Betrieb. Der Neubau, der sich am Stil des Gebäudes in den 50er Jahre orientiert, steht kurz vor der Fertigstellung. Am 13. und 14. April gibt es dann ein großes Leopoldsplatz-Fest (Foto: zei). »-Mehr
Bühl
´Schnuffi´ feiert seinen 30. Geburtstag

08.03.2019
"Schnuffi" feiert 30. Geburtstag
Bühl (urs) - Die Augen blicken noch hellwach in die Welt. Mit dem Sehen und Hören gibt es ebenfalls kein Problem. Vielleicht ist "Schnuffi" mit den Jahren ein bisschen knochig geworden. Das wäre aber kein Wunder, denn das Pferd von Jasmin Prätorius ist 30 Jahre alt (Foto: urs). »-Mehr
Karlsruhe
Warnung von Schwartz vor den ´Bratwürsten der Liga´

07.03.2019
Uphoffs Einsatz noch fraglich
Karlsruhe (red) - Geht es nach Stürmer Marvin Pourié, wird der Drittliga-Zweite KSC am Freitag beim KFC Uerdingen weitere wichtige Punkte im Aufstiegskampf sammeln. Ob Stammtorwart Benjamin Uphoff (Foto: dpa), der zuletzt verletzt ausfiel, mitwirken kann, ist noch offen. »-Mehr
Rastatt
Endlich Lesen und Schreiben lerne n

06.03.2019
Endlich Lesen und Schreiben lernen
Rastatt (sl) - Seit 16 Jahren bietet das Rote Kreuz in Rastatt Alphabetisierungskurse an. Nun soll bald eine neue Kleingruppe starten. Wer also als Erwachsener Lesen und Schreiben lernen und sein Leben damit deutlich vereinfachen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
PFC-Flächen weiten sich aus

22.02.2019
PFC-Flächen weiten sich aus
Rastatt (red) - Die Fläche der mit PFC belasteten Böden ist nach der Untersuchung neuer Verdachtsfälle in den Kreisen Rastatt und Baden-Baden um 130 auf nunmehr 775 Hektar angestiegen. Das geht aus der Bewertung des Vorerntemonitorings 2018 hervor (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Erste Hilfe rettet Leben. Hand aufs Herz: Wüssten Sie, was zu tun ist?

Ja.
Nein.
Teilweise.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1