https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nächste Großbaustelle in Sicht
Nächste Großbaustelle in Sicht
16.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Die Fieserbrücke im Herzen der Stadt wird ab Herbst neu gebaut. Im Rathaus rechnet man mit Kosten von knapp drei Millionen Euro und einer Bauzeit von neun Monaten. In dieser Zeit ist die Straßenverbindung über die Oos unterbrochen.

Der Leopoldsplatz ist gerade fertig, am Bertholdplatz wird noch bis Jahresende gebaut, da wartet am Horizont schon die nächste Großbaustelle: Für die 90 Jahre alte marode Reinhard-Fieser-Brücke muss ein Ersatzneubau her. Im September soll mit den vorbereitenden Arbeiten gestartet werden, im Spätherbst mit den Hauptarbeiten, in deren Verlauf die Straße gesperrt wird. Der Bauausschuss soll am 21. März das Projekt auf den Weg bringen.

Die Stadtverwaltung legte gestern die Planung für die Baumaßnahme vor. Demnach wird besonderer Wert auf den Erhalt der denkmalgeschützten Optik des Bauwerks gelegt. Deshalb ist geplant, die mit Ornamenten verzierten Betonbrüstungen und die Vasen auf den Brückenpfeilern abzubauen, zu restaurieren und auf der neuen Brücke wieder aufzubauen. Auch die vorhandenen Widerlager - Sandstein-Stützmauern, die auf einem Rost aus Eichenholz gründen - werden instand gesetzt. Tatsächlich ersetzt werden nur die Unterkonstruktion und der eigentliche Brückenbau.

Extrem wichtig ist den Planern die etwa 100 Jahre alte Platane am Rande der Kaiserallee. "Dieser Baum ist ortsbildprägend und trägt im Sommer erheblich zur Aufenthaltsqualität und zur Verbesserung des Stadtklimas bei", heißt es in den Ausschussunterlagen. Der Ersatzneubau müsse "unbedingt unter Erhalt des Baumes erfolgen". Dafür werden weder Kosten noch Mühen gescheut. Im Bereich der Wurzeln wird beispielsweise auf eine Bearbeitung des Widerlagers verzichtet, um die Stabilität der Platane nicht zu beeinträchtigen. Und unter dem Baum darf nur mit kleinem Gerät gearbeitet werden, um das Wurzelwerk nicht zu sehr zu belasten. Zudem soll der neue Brückenüberbau schmaler werden als beim bestehenden Bauwerk, damit künftig mehr Platz für die Wurzeln ist. Bei der ebenfalls vorgesehenen Neuverlegung von Strom-, Gas- und Wasserleitungen wird auf die Lage des Wurzelwerks Rücksicht genommen.

Der Oberflächenbelag soll am Ende "analog zum Bestand" wieder hergestellt werden. Ob dann auch wieder der gesamte Durchgangsverkehr über die Brücke fließen wird, ist offen. In den Unterlagen wird ein "möglicherweise optimiertes Verkehrskonzept in der Innenstadt im Anschluss an die Maßnahme" angekündigt. Fest steht aber: Während der Bauzeit ist der Bereich für Autos voll gesperrt. Fußgänger dagegen sollen auf wechselnden Wegen stets die Baustelle passieren können.

Die große Frage: Wird die Bauzeit von neun Monaten eingehalten? Die Verwaltung weist jetzt schon auf mögliche Verzögerungen wegen der Unwägbarkeiten im Altbaubestand sowie im Wurzelbereich der Platane hin. Aus dem gleichen Grund sei eventuell auch mit höheren Baukosten zu rechen, heißt es. Der Bauausschuss bekommt jedenfalls ab September Monat für Monat einen Bericht über den Fortgang des Projekts.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Sprengungen ´viel angenehmer´ als gedacht

15.03.2019
Tiefe Baugrube entstanden
Baden-Baden (sre) - Ein paar Regentropfen landeten bei der 71. Sprengung fürs SWR-Medienzentrum zwar auf der im Freien installierten Baustellenkamera, dennoch ist aber gut zu sehen, welche Ausmaße die Baugrube inzwischen hat. Bald sollen die Arbeiten am Rohbau starten (Foto: SWR). »-Mehr
Gaggenau
Sulzbacher Straße

14.03.2019
Baustelle wandert Richtung Ottenau
Gaggenau (red) - Früher als geplant gibt es ab Dienstag, 19. März, freie Fahrt in der Sulzbacher Straße. Auf der Großbaustelle für das Regenrückhaltbecken im Kreuzungsbereich "Hauptstraße/Sulzbacher Straße" geht es gut voran. Die Baustelle wandert dann Richtung Ottenau (Foto: Stadt). »-Mehr
Gaggenau
39 Tonnen schweres Teil am ´Haken´

22.02.2019
Schweres Teil am "Haken"
Gaggenau (red) - Gute Nachrichten von der Großbaustelle "Regenüberlaufbecken Haupt-/Sulzbacher Straße": Der zweite Bauabschnitt wird vermutlich bis Ende März abgeschlossen, sodass anschließend mit dem dritten und letzten durchgestartet werden kann (Foto: Stadt). »-Mehr
Stuttgart
Bahnfahrer in Baden-Württemberg brauchen Geduld

20.02.2019
Bahnfahrer brauchen Geduld
Stuttgart (lsw) - Bahnfahrer müssen sich in diesem Jahr auf eine Großbaustelle in Baden-Württemberg einstellen. Auf der Strecke zwischen Heidelberg und Karlsruhe etwa wird vorübergehend nur ein Gleis zur Verfügung stehen. In Spitzenzeiten gibt es 800 Baustellen gleichzeitig (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Inselstraße ab Montag

09.02.2019
Inselstraße sieben Monate lang dicht
Baden-Baden (hol) - Die Inselstraße zwischen Luisenstraße und Kaiserallee ist ab 11. Februar bis in den September voll gesperrt. Während der Bauarbeiten, bei denen die Straße samt Untergrund neu gestaltet wird, ist kein Durchkommen für Fahrzeuge und Fußgänger (Foto: Holzmann). »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Rund 43 Prozent der Deutschen halten Tätowierungen für eine Hürde bei der Jobsuche. Teilen Sie diese Ansicht?

Ja.
Kommt auf das Tattoo an.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1