https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Baden-Baden ehrt Clara Schumann
18.03.2019 - 06:15 Uhr
Von Janina Fortenbacher

Baden-Baden - Sie hat die Salonkultur in der Kurstadt entscheidend mitgeprägt: Clara Schumann. Rund zehn Jahre lebte die Komponistin, Pianistin und Musikpädagogin in Baden-Baden. Durch ihre Kontakte zu Künstlern aus aller Welt, lockte sie berühmte Zeitgenossen an. Beeindruckende Konzerte, die sie arrangierte, festigten den Ruf der Kurstadt als Sommerhauptstadt Europas. Am 13. September jährt sich Clara Schumanns Geburtstag zum 200. Mal. Die Stadt will dies mit einem umfassenden Programm feiern.

"Clara Schumann war ein Magnet für viele andere Musiker und Komponisten", betont Kulturbüro-Leiterin Petra Heuber-Sänger. Einer der bekanntesten Künstler, den sie nach Baden-Baden brachte, sei Johannes Brahms gewesen. Mit ihm führte Clara Schumann laut zahlreicher Überlieferungen eine lebenslange Freundschaft.

Der Startschuss für die Jubiläums-Reihe fällt bereits am 4. April mit einer literarisch-musikalischen Soiree im Casino, die vom Kulturbüro und dem Theater ausgerichtet wird. "Die Konzeption und Moderation übernimmt die Musikwissenschaftlerin Beatrice Borchard", kündigt Heuber-Sänger an. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehe die Freundschaft zwischen Clara Schumann und Pauline Viardot. "Die enge Beziehung zwischen den beiden Frauen ist durch einen jahrelangen Briefwechsel belegt. Zwei Schauspielerinnen des Theaters werden aus Briefen zitieren", erläutert die Leiterin des Kulturbüros weiter.

Am 7. April sind dann im Rahmen der Konzertreihe "Vielsaitig" unter der Leitung von Eva Esser im Alten Ratssaal Werke der Komponistin zu hören.

Am 14. April findet die Uraufführung der im Baden-Badener Brahmshaus komponierten Kammeroper "Clara" im Theater Baden-Baden statt. "Die Kammeroper veranstaltet das Theater in Kooperation mit dem Festspielhaus", merkt Heuber-Sänger an. Die Leiterin des Kulturbüros blickt mit Stolz auf die vielen Schnittstellen der einzelnen Partner: "Keiner kocht sein eigenes Süppchen. Viele Kulturveranstalter haben sich zusammengeschlossen, um ihr Wissen über Clara Schumann zu teilen."

Ausstellung im

Alten Dampfbad

Das Kulturbüro selbst richtet zusammen mit der Draheim-Stiftung drei weitere Konzerte im Laufe der Veranstaltungsreihe aus. Das eigentliche Geburtstags-Programm im September sieht eine Ausstellung im Alten Dampfbad vor, das durch eines der Konzerte eröffnet wird. Die Ausstellung stehe unter dem Titel "Clara Schumann, ihre Familie und ihre Freunde" und zeige größtenteils Fotografien und Autographen aus der Sammlung von Joachim Draheim, wie Heuber-Sänger ankündigt. Auch eine Zeittafel soll es geben. "Uns ist wichtig, Clara Schumann sowohl als Pianistin, Komponistin als auch als Musikpädagogin darzustellen und die Vielfalt ihrer Arbeit aufzuzeigen", meint Heuber-Sänger. Dazu gehöre aber auch, Clara Schumann als ganz eigene Frauenpersönlichkeit zu präsentieren.

Geplant sei außerdem, dass die Brahmsgesellschaft das Programm durch eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto "Clara Schumann und Brahms in ihrer Zeit - eine Konzertreihe zum 200. Geburtstag" ergänzt. Dabei soll das Leben und Wirken Clara Schumanns, ihre Beziehung zu Brahms und die gemeinsame Zeit, die die beiden in Lichtental verbracht haben, aufgegriffen werden, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Die Reihe soll auch Wanderungen auf den Spuren der beiden Künstler beinhalten. Dies sei allerdings noch in der Planung, "genaue Termine, Orte und Akteure müssen noch gefunden werden", so Heuber-Sänger. Neben der Brahmsgesellschaft möchte sich auch die Musikschule Clara Schumann mit einem Konzert an der Jubiläumsveranstaltung beteiligen.

Das Kulturbüro ist momentan damit beschäftigt, einen Veranstaltungsflyer zu erstellen, der alle wichtigen Informationen enthält. "Wann genau der Flyer erscheint, steht allerdings noch nicht fest", erklärt Heuber-Sänger.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Altes Gefängnis hat einen neuen Besitzer

18.03.2019
Neuer Besitzer fürs Alte Gefängnis
Baden-Baden (hol) - Das seit nun beinahe 29 Jahren leer stehende Alte Gefängnis in der Rotenbachtalstraße (Foto: Walter) hat seit einigen Monaten einen neuen Besitzer. Dort soll ein Neubau errichtet werden, in dem künftig kurörtliche Nutzung und Wohnnutzung stattfinden. »-Mehr
Muggensturm
Familientag als ´Massage für alle Sinne´

18.03.2019
Netzwerk wird weitergeflochten
Muggensturm (ser) - "Barmherzigkeit in der Familie": Unter diesem Motto hatte das katholische Dekanat Rastatt zu einem Familientag nach Muggensturm eingeladen. Die rund 40 Teilnehmer des "ersten Netzwerks für Familien" waren sehr zufrieden. Es soll weitergeflochten werden (Foto: ser). »-Mehr
Baden-Baden
Vom Traum,

18.03.2019
Jugendliche auf großer Bühne
Baden-Baden (up) - 15 Jugendliche haben ihre Chance genutzt, einmal auf einer professionellen Bühne zu stehen und vor Publikum aufzutreten. Das Theater Baden-Baden hatte dafür zum zweiten Mal nach 2017 das TiK (Theater im Kulissenhaus) zur Verfügung gestellt (Foto: Philipp). »-Mehr
Baden-Baden
Bei Bottesini singt

18.03.2019
Saksala lässt den Bass singen
Baden-Baden (red) - Der Kontrabassist der Berliner Philharmoniker, Janne Saksala, hat beim Abonnementkonzert der Baden-Badener Philharmonie im Weinbrennersaal beim Bottesini-Konzert mühelos überzeugt. Das Orchester glänzte noch mit Haydns achter Sinfonie (Foto: Bongartz). »-Mehr
Elchesheim
Auflösung vorerst abgewendet

18.03.2019
Auflösung vorerst abgewendet
Elchesheim-Illingen (HH) - Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Handharmonika-Clubs "Edelweiß" (HCE) am Freitag blieben die freien Verwaltungsposten zwar nach wie vor unbesetzt, doch das Gespenst der Vereinsauflösung konnte vorerst vertrieben werden (Archivfoto: HH) »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Am Sonntag finden Kommunal- und Europawahlen statt. Gehen Sie wählen?

Ja.
Nein.
Ich bin noch unschlüssig.
Ich hab schon per Briefwahl abgestimmt.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1