https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Friedensgemeinde investiert 1,5 Millionen
04.04.2019 - 00:00 Uhr
Von Sarah Gallenberger

Baden-Baden - Hell und freundlich soll es werden, das neue Gemeindehaus der Friedensgemeinde. Viele Elemente aus Glas sowie Grünflächen um das Gebäude sind in Planung, das Bauvorhaben wird derzeit auf mindestens 1,5 Millionen Euro geschätzt. Vom schlechten Wetter ließ sich Dekan Thomas Jammertal beim gestrigen ersten Spatenstich an der Schwarzwaldstraße 131 nicht beirren.



Bereits seit 30 Jahren sind Umbauten und Modernisierungen im Gespräch bei der evangelischen Kirchengemeinde Baden-Baden, nun soll es endlich so weit sein. Nachdem das alte Gemeindehaus vor knapp drei Jahren seinen bisherigen Standort an der Königsberger Straße 15 verließ, um der Vergrößerung des dortigen Kindergartens Pezzettino Platz zu machen, ist die Vofreude auf die bevorstehende Veränderung groß. 15 Monate soll der Bau dauern, dann heißt es Abschied nehmen vom derzeitigen provisorischen Standort in der Kirche Haueneberstein. "In circa drei Wochen werden die Bauarbeiten starten", so Frank Löwe, stellvertretender Geschäftsführer des evangelischen Verwaltungszweckverbands.

"Wir wollen's luftig-leicht", ging Löwe weiter auf die Konzeption der Räumlichkeiten ein. Große Fenster und viel Grünfläche, mehrere Versammlungsräume - unter mehreren Bewerbern ging das Architekturbüro K9 aus Freiburg als Sieger hervor. Dabei waren besonders der Denkmal- und Umweltschutz wichtige Kernpunkte. So darf zum Beispiel nicht direkt an die denkmalgeschützte Kirche angebaut werden. Eine offene Versammlungsstätte zwischen den Bauten soll die Lösung sein. Für eine direkte Verbindung wird mit einem kleinen Durchbruch am hinteren Teil der Gebäude gesorgt.

Doch der Neubau ist nicht das einzige Projekt bei der Friedensgemeinde - im Anschluss steht bereits das nächste Vorhaben an: die Sanierung der Kirche. "Der Boden, die Holzbänke, das wird alles erneuert. Unsere Orgel wird in diesem Zug auch noch gereinigt", informierte Gemeindevorsitzende Sabine Schneider.

Schneider freute sich gestern besonders über die großzügige Spende von Anneliese Grenke. Diese unterstützt mit 5 000 Euro den Neubau des Gemeindehauses. Grund zur Freude wird es sicher auch im kommenden Jahr geben, wenn das Projekt abgeschlossen ist. Dann soll eine große Einweihung in Form eines Gemeindefestes stattfinden. Das Datum hierfür steht aber noch nicht fest.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
´Ich gehe gern mit dem

03.04.2019
Historiker und Heimatforscher
Gaggenau (gut) - Sein Wirken ist vielschichtig. Als Lehrer am "Goethe", Kulturring-Vorsitzender, vor allem als Heimatforscher hat sich Ulrich Behne einen Namen gemacht. Mit seinem Forschen zur jüdischen Gemeinde hat er in seinem Buch neue Impulse gesetzt (Foto: Gutmann). »-Mehr
Gernsbach
Umfangreiche Sanierungen in der Liebfrauenkirche

02.04.2019
Liebfrauenkirche wird saniert
Gernsbach (vgk) - Die Liebfrauen-Kirche ist Sakralbau, stadtbildprägendes Gebäude und von großer historischer Bedeutung. Ihrem Inneren will die Kirchengemeinde in naher Zukunft umfangreiche Sanierungen angedeihen lassen. Mit Kosten von rund 872 000 Euro sei zu rechnen (Foto: vgk). »-Mehr
Gernsbach
Stützen des Mädchenheims

30.03.2019
Stützen des Mädchenheims
Gernsbach (vgk) - Mit Ute von der Foehr und Lothar Wunsch hat das Evangelische Mädchenheim zwei langjährige tatkräftige Unterstützer verabschiedet. Beide zählten zu den Mitgliedern der ersten Stunde der pädagogischen Einrichtung, die vor 47 Jahren ins Leben gerufen wurde (Foto: vgk). »-Mehr
Loffenau
Die Liebe zur Musik fast so ausgeprägt wie die zu Gott

29.03.2019
Pfarrer begeistert von Loffenau
Loffenau (ham) - Für Florian Lampadius (Foto: Metz) ist "Loffenau eine attraktive Gemeinde". Weil seine Liebe zur Musik fast so ausgeprägt ist wie die zu Gott, sang der neue evangelische Pfarrer schon vor seiner Investitur am Sonntag in der Heilig-Kreuz-Kirche bei drei Chören des Ortes mit. »-Mehr
Ottersweier
Baustelle wird Anfang April eingerichtet

13.03.2019
Kindergarten wird erweitert
Ottersweier (mig) - Die Bäume hinter dem Kindergarten St. Marien sind bereits gerodet. Anfang April soll die Baustelle zur Erweiterung der Einrichtung auf sechs Kleinkindgruppen eingerichtet werden. Zum Jahresende soll der Neubau fertig sein (Foto: Gabriel). »-Mehr
Umfrage

Es ist wieder soweit: Die ersten unter Folien angebauten Erdbeeren aus der Region kommen auf den Markt. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keine Erdbeeren.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1