https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Bekämpfung giftiger Stoffe geübt
Bekämpfung giftiger Stoffe geübt
13.04.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (bewa ) - Um bei eventuellen Gefahrgutunfällen gewappnet zu sein, hat die Gefahrguteinheit des Stadtkreises jüngst eine Ausbildung mit praktischer Übung durchgeführt. Diese Ereignisse können nicht nur bei Unfällen im Straßenverkehr passieren, sondern auch auf Betriebsgeländen oder in Betrieben. Je nach Art und Ausmaß der jeweiligen Stoffe können diese weitreichende und langjährige Folgeschäden für Umwelt haben.

Die Gefahrguteinheit der Feuerwehr des Stadtkreises wird von den Wehrmitgliedern der Abteilungen Neuweier und Steinbach gebildet. Diese führten mit insgesamt 35 Frauen und Männern eine Ausbildung mit praktischer Übung im Hof der Hauptfeuerwache durch. Am Vormittag fanden sogenannte Stationsausbildungen statt. Dies bedeutete, die verschiedenen Geräte, Handhabungen und Einsatzmöglichkeiten zu beherrschen: Messtechniken, Auffangen und Eindämmen sowie Abdichten und Umpumpen von Gefahrgütern; nicht zuletzt auch die Dekontamination der eigenen Einsatzkräfte.

Am Nachmittag folgte ein angenommener Unfall bei einem Entsorgungsbetrieb, bei dem das Umfüllen eines falsch deklarierten Behälters eine heftige chemische Reaktion verursacht hatte. Hierbei wurden zwei Personen im Bereich des Unglücks verletzt. Die zwei austretenden Stoffe, bei denen es sich um brennbare und hochtoxische Stoffe handelte, wurden durch die Messergebnisse der ersten Einsatzeinheit festgestellt.

Einsatzleiter Timo Huck veranlasste bei der Übungsleitstelle die Warnung der Bevölkerung über die Medien. Das Klärwerk erhielt ebenfalls Meldung, da der Gefahrstoff in die Kanalisation gelangt sein könnte. Feuerwehrkräfte in gas- und flüssigkeitsdichten Chemikalienschutzanzügen sicherten die Behälter und pumpten die Stoffe in besondere Behälter um, sodass keine weiteren Gefahren auftreten konnten. Nicht nur das Arbeiten an der Unfallstelle wurde geprobt, auch die anschließende Dekontamination der Wehrangehörigen in ihren Schutzanzügen erfolgte so, wie es im Ernstfall durchgeführte würde. Hier werden zuerst die Leute in den Anzügen mit Wasser in speziellen aufblasbaren Kabinen gereinigt und danach aus den Anzügen geholt. Die Ausbilder und Übungsbeobachter lobten zum Ende der Übung die Teilnehmer für die gute und routinierte Arbeit. Im vergangenen Jahr mussten sie - zum Glück - nur zu kleineren Gefahrguteinsätzen ausrücken.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Grippezeit hat begonnen. Ein kleiner Pikser kann davor schützen, krank zu werden. Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen?

Ja.
Nein.
Weiß ich noch nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1