https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Im Einsatz für Flora und Fauna
Im Einsatz für Flora und Fauna
15.04.2019 - 00:00 Uhr
Von Alois Huck

Baden-Baden - "Wir Kleingärtner tragen durch den Anbau von Obst und Gemüse einen großen Teil für die Erhaltung und Verbesserung unserer Fauna und Flora bei", betonte Thomas Drumm, der Vorsitzende der Vereinigung der Gartenfreunde Baden-Baden, bei der Jahreshauptversammlung.

Von allen zehn Kleingartengruppen Baden-Badens waren etliche Mitglieder gekommen. Von Oos über die West- und Innenstadt bis Lichtental erstrecken sich die Kleingartenanlagen, die jeweils zwischen 15 und 80 Mitglieder zählen. Jede Gruppe hat ihr eigenes Vorstandsteam, alle Gruppen sind Mitglied der Vereinigung der Gartenfreunde Baden-Baden. 418 aktive und 51 passive Mitglieder sind in den zehn Gruppen organisiert.

Drumm erinnerte daran, dass die Parzellen zu jeweils einem Drittel für Freizeit, für Obst und Gemüse sowie für Blumen zu nutzen sind. Dies seien die Kriterien für die Bewertung der Kleingärten, die von einer unabhängigen Kommission durchgeführt wird. Drumms Dank galt jenen Gartenfreunden, welche die zahlreichen Pflegemaßnahmen rund um die Gartenanlagen ehrenamtlich durchführen. Alfred Lüthin, dem Vorsitzenden des Bezirksverbandes der Gartenfreunde Karlsruhe und Vorsitzenden des Verbandes der Kleingärtner Baden-Württemberg, galt sein Dank für die vielfältige Unterstützung.

Petra Krell berichtete zum 30. Mal über das vergangene Vereinsjahr. Genau 4 825 Stunden sei von den Gruppen Gemeinschaftsarbeit für Heckenschneiden oder Instandsetzung der Wege geleistet worden. Zu einem Flammkuchenfest hatte die Gartengruppe Oostal-Alt eingeladen, die Gartengruppe Tiergarten veranstaltete "Tiergarten in Flammen" sowie ein Haxenfest, unternahm einen Ausflug nach Schwetzingen und war beim Christkindelsmarkt vertreten.

Eine tadellose Kassenführung wurde Kassiererin Carmen Feuerstein von Volker Batzke bestätigt, der mit Viola John die Kasse geprüft hatte. Martin Tomszuk, Beisitzer im Bezirksverband, nahm die Entlastung des Vorstands vor und zog flott die Wahl durch. Alle Vorstandsmitglieder wurden für zwei Jahre einstimmig bestätigt: Thomas Drumm als Vorsitzender, Dieter Frey als Stellvertreter, Petra Krell als Schriftführerin und Carmen Feuerstein als Kassiererin. Sibylle Müller und Ingeborg Braun sind Beisitzerinnen. Die Kasse wird künftig von Volker Batzke und Edgar Zaum geprüft. Die silberne Ehrennadel für besondere Leistungen wurde an Alexej Zich und Wolfgang Müller verliehen. Ebenfalls die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Joachim Hahn, Thomas Drumm, Josef Klaus und Bernd Schleh. 40 Jahre sind Martin Grund und Hans-Walter Bürkle Mitglied, dafür gab es die goldene Ehrennadel.

Aus den Gartengruppen wurden 2019 bei der Begehung die Preisträger ermittelt. Alle erhielten eine Urkunde und einen Einkaufsgutschein. Über den ersten Preis freuten sich: Dieter Eisenack (Oostal-Alt), Friedolin Zaum (Oostal-Neu), Melana Spitz (Draseiert), Juri Zibarev (Schlossäcker), Larissa Polyakov (Eichelgarten), Tatjana Plisa (Tiergarten), Olga Abasov (Leisberg), Peter Schmidt (Falkenhalde), Michael Bauerndistel (Kleiner Gehren) und Walter Preuß (Langen Gehren). Zweite Preise gab es für Stefanie Fütterer-Schieberle, Gerd Schwenzer, Viktor Olenberger, Walter Stöber, Yuriy Onachenko, Klaus Bleich, Vladimir Medwedew, Anna Schreiner, Erich Schön und Alfred Wäldele. Den dritten Preis gewannen Wolfgang Walter, Alexander Lindt, Valerij Lammert, Martina Zielonka, Ljubisa Antonic, Wolfgang Müller, Mikhail Gvosdev, Abdul Wahidi, Wilhelm Disterhoft und Bernd Kohl.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Gartenfreunde Oberwald wollen weiter Druck machen

18.02.2019
Sorge über Umsiedlung
Rastatt (red) - Geprägt von Sorge über ihre drohende Umsiedlung im Zuge der Erweiterung des Rastatter Benz-Werks war die Jahreshauptversammlung der Gartenfreunde Oberwald. Sie bekräftigten ihre Forderungen nach einem adäquaten Alternativgelände und Ausgleichszahlungen (Foto: av). »-Mehr
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1