https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Neues Entree am Bahnhof in Oos
17.04.2019 - 00:00 Uhr
Von Harald Holzmann

Baden-Baden - Bahnreisende, die in Oos ankommen, werden bald am Bahnhofsvorplatz ein neues, städtischeres Ambiente vorfinden als derzeit. Die Stadt-Gewerbeentwicklungsgesellschaft GEBB plant auf dem bisherigen Areal des Zollamts mehrere Neubauten. Gestern wurde das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die einstöckige rosafarbene Baracke, in der das Zollamt bis 2017 untergebracht war, steht leer. Die Behörde ist zum Baden Airpark umgezogen (wir berichteten). Eine Weiternutzung des "schuppenartigen Gebäudes", sagte Baubürgermeister Alexander Uhlig, komme nicht infrage. Stattdessen soll der Baukörper abgerissen werden. An seiner Stelle und auf zwei benachbarten städtischen Flächen sind nun gewerbliche Neubauten und ein Wohnhaus geplant.

Konkret vorgesehen ist der Bau von zwei jeweils dreiteiligen Gebäuden entlang der Ooser Bahnhofstraße. Das sehen die Pläne des Pforzheimer Architekturbüros Peter Schmidt vor, dessen Entwurf von einer Jury zum Sieger einer Mehrfachbeauftragung an vier Planungsbüros gekürt wurde. Auf den drei Etagen und in dem vierten Stockwerke des einen Hauses ist auf insgesamt 3 300 Quadratmetern Fläche eine gewerbliche Nutzung geplant. Im Erdgeschoss könne man sich durchaus "Gastronomie oder ergänzenden Einzelhandel zum gegenüberliegenden Bahnhof" vorstellen, so Uhlig, in den Stockwerken darüber Büros, Kanzleien und Praxen. Insgesamt gehe es bei dem Projekt auch darum, für Bahnreisende im Bereich des Stationsgebäudes mehr Aufenthalts- und Willkommensqualität zu schaffen, betonte Alexander Wieland, Geschäftsführer der GEBB.

Ooser Landgraben wird zugänglich gemacht

Es sei ein Glücksfall für die Stadt, dass das Zollamt "hingezogen ist, wo es hingehört", so Uhlig. Die Optik des alten Gebäudes sei unpassend, außerdem sei die Anfahrt der Behörde mit vielen Lastwagen laut gewesen und habe Parkprobleme verursacht. Das werde künftig anders sein. Im Spannungsfeld zwischen dem Bahnhof auf der einen Seite und dem dörflichen Siedlungscharakter von Oos auf der anderen habe der Planer eine passende Höhe und Größe der Gebäude hinbekommen. Geparkt werde zudem dort künftig nicht am Straßenrand, sondern in einer aus der Bachstraße erreichbaren Tiefgarage.

Geplant ist außerdem der Bau eines dreigeschossigen Wohngebäudes mit insgesamt 280 Quadratmeter Wohnfläche und einem Zeltdach auf dem Areal zwischen der Bachstraße und dem dort fließenden Ooser Landgraben. Letzterer soll durch eine Freitreppe zugänglich gemacht werden, wie Planer Peter Schmidt erläuterte.

Für die GEBB sei es zunächst einmal wichtig gewesen, festzustellen wie viele Gebäude an der Stelle gebaut und wie hoch sie werden können, sagte Wieland. Klarheit darüber habe die Planung gebracht. Nun gehe es darum, einen oder mehrere künftige Nutzer zu finden. "Und dann müssen wir sehen, ob die GEBB als Bauherr auftritt oder ein Investor Interesse hat", meinte Uhlig. Erst dann gehe es um die endgültige Architektur des Ensembles am Entree der Stadt.

Kommentar

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Das Hauptzollamt Karlsruhe zieht um

06.03.2019
Hauptzollamt Karlsruhe zieht um
Karlsruhe (red) - Voraussichtlich zum 1. Juli 2020 wird das Hauptzollamt Karlsruhe aus seinen bisherigen Räumen in ein neues Verwaltungsgebäude in die Philipp-Reis-Straße umziehen. Mit rund 8.500 Quadratmeter biete die neue Immobilie Raum für die etwa 400 Bediensteten (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Mieterverein kritisiert Planungen für Zollamtsareal

09.11.2018
Kritik an Planung für Zollamtsareal
Baden-Baden (hol) - Warum ist auf dem Zollamt-Areal beim Bahnhof (Foto: Holzmann) der Bau von Gewerbeimmobilien geplant und nicht der von Wohnungen? Diese Frage stellt der Mieterverein Baden-Baden und Umgebung und kritisiert die vorgesehene Bebauung. »-Mehr
Baden-Baden
Vier Entwürfe fürs Zollamt-Areal

05.11.2018
Vier Entwürfe fürs Zollamt-Areal
Baden-Baden (hol) - Das Areal des ehemaligen Zollamts gegenüber dem Bahnhof in Oos (Foto: Holzmann) wird bald sein Gesicht verändern. Die Stadtverwaltung hat kürzlich vier Architekturbüros damit beauftragt, Entwürfe für eine neue Bebauung des Geländes vorzulegen. »-Mehr
Umfrage

Es ist wieder soweit: Die ersten unter Folien angebauten Erdbeeren aus der Region kommen auf den Markt. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keine Erdbeeren.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1