https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Das Immunsystem steht im Mittelpunkt
Das Immunsystem steht im Mittelpunkt
23.04.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (red) - Der Heilpraktiker-Kongress Baden-Württemberg zählt laut einer Pressemitteilung zu den ältesten und bedeutendsten Naturheilkunde-Veranstaltungen in Europa und wird auch in diesem Jahr wieder in Baden-Baden stattfinden: Rund 1 500 Teilnehmer werden am 27. und 28. April im Kongresshaus erwartet.

Rund 50 Fach-Vorträge, Seminare und Workshops von über 40 Referenten widmen sich dem breiten Spektrum naturheilkundlicher Therapieansätze. Im Mittelpunkt steht dabei das Hauptthema des Kongresses: "Immunsystem - Basis der Gesundheit". Mit über 190 Ausstellern ist die begleitende Industrieausstellung auch in diesem Jahr wieder ausgebucht.

"Selbstverständlich berücksichtigen wir bei unserem Kongress alle medizinischen und medizinverwandten Berufe, um von deren Forschungen und Erfahrungen zum Vorteil unserer Patienten zu profitieren", so werden Dietmar Falkenberg, Vorsitzender des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker, Landesverband Baden-Württemberg, und sein Stellvertreter Marco Haas in der Mitteilung zitiert. Seit vielen Jahren schon leiten sie den renommierten und erfolgreichen Heilpraktiker-Kongress, der sich durch einen Erfahrungsaustausch auszeichnet.

Ziel ist Kooperation mit der Schulmedizin

Falkenberg: "Statt Ausgrenzung wünschen und brauchen wir ein Klima wohlwollender Kooperation mit der Schulmedizin. Das vorrangige Ziel muss dabei das Wohl der Menschen sein, welche die bestmögliche medizinische Versorgung wünschen und auch verdienen."

Der Kongress stellt das Immunsystem als Basis der Gesundheit in den Mittelpunkt. Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg, weiß das Kongress-Thema "Immunsystem" bei der Naturheilkunde gut aufgehoben: "Der diesjährige Kongress bietet wieder beste Möglichkeiten zur Information und Fortbildung auf dem Gebiet der naturheilkundlichen Behandlungsmethoden, insbesondere im Hinblick auf die Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte."

Und auch für Baden-Badens Oberbürgermeisterin Marget Mergen ist dieses Thema brandaktuell: "Mit seinem diesjährigen Schwerpunkt zur Ausbreitung ansteckender Krankheiten und der zunehmenden Resistenz hochpathogener Keime trifft der Kongress einmal mehr den Nagel auf den Kopf."

Dass Naturheilkunde und Schulmedizin kooperieren und sich ergänzen sollten, ist für Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg, wichtig: "Wir halten für uns als eines der wichtigsten Ergebnisse der Landtagsanhörung zum Thema Komplementärmedizin und Naturheilverfahren als Gesundheits- und Wirtschaftsfaktor die Aussage fest, dass Schulmedizin und Komplementärmedizin mittlerweile nicht mehr als Gegensätze, sondern als wichtige, sich zum Teil ergänzende Säulen der gesundheitlichen Versorgung betrachtet werden können." Für Oberbürgermeisterin Mergen sind nicht nur die Kongress-Inhalte wichtig, sie freut sich auch sehr auf die Kongressteilnehmer in ihrer Stadt: "Sie sind jedes Jahr gern gesehene Gäste im Stadtbild Baden-Badens."

Warum Kränkungen krank machen und wie wir uns davor schützen können, erläutert Heinz Huber, Chefarzt der Emil-Schlegel-Klinik in Bad Niedernau, in einem öffentlichen Vortrag am Freitagabend, 26. April, um 19.30 Uhr im Kongresshaus. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Wider einer ´Globalisierung der Gleichgültigkeit´

20.04.2019
Auszeichnung als Fairtrade-Stadt
Bühl (eh) - Mit "My fair Ladys and Gentlemen" begrüßte der Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz am Mittwochabend die rund 100 Gäste im Friedrichsbau bei der Auszeichnung "Stadt Bühl ist Fairtrade-Stadt". Das Zertifikat wird für zwei Jahre verliehen (Foto: Horcher). »-Mehr
Bietigheim
DRK-Ortsvereine Bietigheim und Elchesheim-Illingen fusionieren

20.04.2019
DRK-Ortsvereine fusionieren
Bietigheim (ser) - Die beiden DRK-Ortsvereine Bietigheim und Elchesheim-Illingen sind zu einem Verein verschmolzen. Die Buchhaltung soll künftig der Kreisverband übernehmen. Wert gelegt wird auf die Fortführung der erfolgreichen Jugendarbeit (Foto: av). »-Mehr
Funchal
Busunglück auf Madeira: 29 Tote

18.04.2019
Busunglück auf Madeira: 29 Tote
Funchal (dpa) - Bei einem Busunglück auf der portugiesischen Insel Madeira sind am Mittwoch mindestens 29 Menschen ums Leben gekommen. Die Zeitung "Observador" berichtete außerdem von 27 Verletzten. Offenbar handelt es sich bei den Opfern um deutsche Urlauber (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Vorsitzende: Erzielte Erfolge sind ein Ansporn

18.04.2019
"Malaika Smile": Neuwer Vorstand
Baden-Baden (red) - Bei der Jahresversammlung des Vereins "Malaika Smile", der in der ugandischen Hauptstadt Kampala ein Haus unterstützt, in dem Kinder zwischen acht und 18 Jahren, menschenwürdig und sicher leben können, hat einen neuen Vorstand gewählt (Foto: Verein). »-Mehr
Baden-Baden
Kinder tauchen in Welt voller Magie ein

18.04.2019
Lesung in der Stadtbibliothek
Baden-Baden (vgk) - Im Rahmen des Kinderferienprogramms des Kulturlabors, das von verschiedenen Institutionen für Mädchen und Jungen von acht bis elf Jahren präsentiert wird, fand unter anderem eine Lesung in der Baden-Badener Stadtbücherei statt (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1