http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Für gewaltiges Chorprojekt wird fleißig geprobt
Für gewaltiges Chorprojekt wird fleißig geprobt
15.05.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (co) - Noch stehen einige Proben an vor dem Benefizkonzert zugunsten des Kinder- und Jugendhospizdienstes, das am 2. Juni um 17 Uhr einen gewaltigen Projektchor, die Jugendakademie sowie die Baden-Badener Philharmonie auf der Bühne des Festspielhauses vereint.

Der große Termin kommt immer näher und alle Mitwirkenden rücken enger zusammen. Nach dem Riesenerfolg im Jahr 2009 wurde auf Wunsch vieler Sängerinnen und Sänger Carl Orffs Werk "Carmina Burana" erneut aufgelegt. Damit wird wieder rund 200 Mitwirkenden die einmalige Gelegenheit gegeben, in einem gewaltigen Projektchor auf der Bühne des Festspielhauses zu stehen und sich aktiv einzubringen unter dem Motto "Baden-Baden singt".

Seit über einem Jahrzehnt führt die Jugendakademie zudem die talentiertesten Nachwuchsmusiker der Region mit den erfahrenen "Profis" der Philharmonie zusammen, um in mehrmonatiger Arbeit ein anspruchsvolles Konzertprogramm einzustudieren. In Beethovens Tripelkonzert op.56 für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester präsentieren sich dabei, an der Seite von Konzertmeister Yasushi Ideu e, Hans Schöck am Violoncello und Dennis Kozarov am Klavier als Solisten. Über 50 Mitwirkende der Jugendakademie werden nach intensiven Monaten unter der Leitung von Boriana Baleff erstmals am kommenden Dienstag gemeinsam mit der Philharmonie im Weinbrennersaal proben.

Uwe Serr, unter dessen erfahrener Leitung der große Projektchor steht, hatte bei der Probe am vergangenen Montag Besuch von der Landesschau. Für die Aufnahmen wiederholten die Teilnehmer gutmütig "O Fortuna" dreimal, nach Möglichkeit mit dem Anflug eines Lächelns im Gesicht, dann war alles im Kasten und die TV-Werbung für das Konzertereignis gesichert. Unter den gut 200 Mitwirkenden des Projektchores sind etliche Teilnehmer, die schon vor zehn Jahren den Gänsehautfaktor von Orffs "Carmina Burana" auf der Festspielhausbühne miterlebten, was auch diesmal den Höhepunkt des Konzerts bilden wird. Manche kommen aus regionalen Chören, doch es gibt auch zahlreiche Mitwirkende, die nicht organisiert sind, sondern einfach aus Freude am Singen mitmachen.

Reibungslos fügten sich bei der Probe am Montag alle ineinander. Eine junge Frau sang lieber im Stehen, viele in dem mit zahlreichen jungen Leuten altersmäßig bunt gemischten Chor achteten auf eine gute Haltung für eine bessere Tonqualität. Mal forderte Uwe Serr ein nach vorne drängendes Wesen der Stimmen, an anderer Stelle regt er an, nichts hochzuschaukeln, diese Passage hätte er lieber kurz und leise. Einmal klangen die Männerstimmen "nicht so ganz überzeugend", dann wieder galt es, einen Schlusston sehr lange zu halten, ohne abzusinken. Bei anderen Passagen meinte er trocken: "Das müssen wir nicht extra üben, da können wir Strom sparen".

Generell riet der Chorleiter, der auch noch den Kinderchor mit rund 50 Päda-Voices auf den großen Auftritt vorbereitet, dass sich die Teilnehmer bis zum großen Ereignis "Carmina Burana" immer wieder anhören, ob im Auto oder zu Hause, um ganz sicher alle Abläufe und die Soloparts zu kennen. Die Konzertkarten sind etwa zur Hälfte bereits verkauft, die Spannung steigt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Aktive Bürger für Europa´ begegnen sich

20.03.2019
Gemeinsamer Aktionstag
Bühl (red) - Ein gemeinsamer Aktionstag für Bürger der Stadt Bühl und ihrer Partnergemeinden fand erstmals im Kontext mit der interkommunal-internationalen Bürgermeisterkonferenz statt. Rund 30 ehren- und hauptamtlich Engagierte nahmen an Workshops teil (Foto: Stadt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Mit einem Verfassungsfest wird in Karlsruhe der 70. Geburtstag des Grundgesetzes begangen. Feiern Sie mit?

Ja.
Nein.
Weiß noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1