http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Ehrgeizige Pläne für Heim und Straße
Ehrgeizige Pläne für Heim und Straße
17.05.2019 - 06:15 Uhr
Von Nina Ernst

Sinzheim - Wenn es nach den ehrgeizigen Plänen des Bauträgers geht, dann steht in Sinzheim schon im kommenden Februar der Erweiterungsbau des Seniorenzentrums mitsamt der neuen Zufahrtsstraße. Mehrheitlich hat sich der Gemeinderat am Mittwochabend dafür ausgesprochen, dass die Verwaltung alle weiteren Schritte, die für beide Maßnahmen nötig sind, in die Wege leitet.

Erweiterungsbau Seniorenzentrum: "Stolz und glücklich" hat Bürgermeister Erik Ernst in der Sitzung das Ergebnis des geplanten Erweiterungsbaus nach langen Verhandlungen (wir berichteten) präsentiert. Und auch die Ratsmitglieder bekundeten aufgrund der Perspektiven für die Sinzheimer Senioren durchweg ihre Zustimmung. Die Geschäftsführer der Curatio Alten- und Pflegeheime GmbH, Lothar Kanter und Michael Gieseler, zeigten sich erleichtert darüber, den notwendigen Erweiterungsbau direkt neben dem bestehenden Gebäude im Pfarrer-Kiefer-Weg errichten zu können und nicht auf ein entferntes Grundstück ausweichen zu müssen. Den "Synergieeffekt" von Pflege und Hauswirtschaft nutzen zu können, nannte Kanter als wesentlichen Faktor. Udo Schwetlick vom gleichnamigen Bauträger führte aus, dass eine gemeinsame Zufahrt für Küche und Pflege vorgesehen sei.

Auf dem Grundstück will Schwetlick ein Gebäude errichten, das zwischen drei und fünf Geschosse hat. Darin sind vorgesehen: 370 Quadratmeter Bürofläche (Curatio möchte von Sinzheim aus alle ihre Unternehmen verwalten), fünf Wohngruppen mit insgesamt 70 stationären Pflegeplätzen (inklusive Demenzgruppe mit Demenzgarten), 20 Wohnungen für betreutes Wohnen (zwischen 35 und 70 Quadratmeter, alle mit Balkon), eine eigene Cafeteria, Tiefgarage mit 40 Stellplätzen. Für Fußgänger und Radfahrer wird es außerdem einen öffentlichen Weg zwischen Pfarrer-Kiefer-Weg und Bahn geben. Bürgermeister Ernst, Kanter und Gieseler zeigten sich angetan von der Arbeit des Bauträgers. Zur Zufriedenheit habe er bereits neun Heime im auch für Sinzheim vorgesehenen "Baukastensystem" in kurzer Bauzeit und mit Preisgarantie errichtet, so Ernst. Schwetlick sagte, dass er für die Realisierung des Curatio-Pflegeheims in Stollhofen vom ersten Treffen bis zur Eröffnung lediglich 13 Monate gebraucht habe.

Lothar Kanter kündigte auch an, dass die geplante Minigolfanlage beim Seniorenzentrum noch in diesem Jahr gebaut werde.

Erschließung "Im südlichen Niederfeld": Bereits beschlossen ist, dass die zentrale Zufahrt zum Seniorenzentrum in Zukunft über die Halberstunger Straße erfolgt. Markus Weise vom zuständigen Planungsbüro erläuterte, dass in der Halberstunger Straße deshalb die vorhandene Fahrbahnverengung zurückgebaut und eine Mittelinsel zur Querungshilfe auf Höhe des Wegs zum Mehrgenerationenpark hergestellt werde. Der Pfarrer-Kiefer-Weg wird zur Fahrstraße mit fünf Meter Fahrbahnbreite, Zwei-Meter-Gehwegen auf beiden Seiten sowie einer zwei Meter breiten Hol- und Bringzone auf der Seite des Vinzenz-Areals. Mit einem laut Weise "Minikreisverkehr" sollen der ausgebaute Pfarrer-Kiefer-Weg und die direkte Einfahrt zum Seniorenzentrum verknüpft werden. Der Abschnitt des Pfarrer-Kiefer-Wegs, der bisher an die Kirchstraße anschließt, sei dann nur noch als "Notzufahrt" gedacht, die eventuell mit Poller versehen wird. Zusätzlich werden Arbeiten in der Kanalisation durchgeführt. Laut Unterlagen rechnet die Verwaltung mit Kosten von rund 815 000 Euro. Das ist fast doppelt so viel, als Anfang 2018 dafür veranschlagt worden war, was bei den Räten für Erschrockenheit sorgte. Zu erklären ist das laut Bürgermeister Ernst damit, dass generell die Kosten solcher Arbeiten derzeit in die Höhe schießen, man aber auch städtebaulich etwas Schönes herstellen will.

Um den laut Bürgermeister "ehrgeizigen Zeitplan" von Schwetlick umsetzen zu können hat die Verwaltung vorgeschlagen, mit dem Bauträger einen städtebaulichen Vertrag auszuhandeln. Dieser würde Schwetlick verpflichten, die Erschließung des Baugebiets zu übernehmen. Die Vorteile seien, die Baukosten als auch die Bauzeit optimieren zu können und keine Ausschreibung für die Arbeiten vornehmen zu müssen. Der Ausarbeitung des Vertrags stimmten die Räte mehrheitlich zu. Zeitnah wird dann nichtöffentlich über den Vertrag diskutiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

München
Der Adrenalin-Junkie

15.05.2019
Robben zieht Bayern-Bilanz
München (dpa) - Der scheidende Arjen Robben (Foto: dpa) glaubt an eine große Zukunft bei Bayern München. "Es ist eigentlich nur bergauf gegangen", sagte er im Rückblick auf seine zehn Jahre beim deutschen Rekordmeister. Robben war im Sommer 2009 von Real Madrid gekommen. »-Mehr
Baden-Baden
Vorösterliche Zukunftsfragen

12.04.2019
Salzburger Spekulationen
Baden-Baden (cl) - Zeitgleich mit Baden-Baden starten am Samstag die Osterfestspiele in Salzburg. Dort wird Christian Thielemann die "Meistersinger" dirigieren. Nun keimen an der Salzach Spekulationen auf, ob die Berliner Philharmoniker nach 2022 zurückkehren (Foto: dpa)? »-Mehr
Seefeld
Zwei Typen, ein Ziel - die nächste Goldmedaille

28.02.2019
DSV-Duo greift um Kombi-Gold
Seefeld (sid) - Eric Frenzel (Foto: links dpa) und Johannes Rydzek bestimmen seit Jahren die Nordische Kombination. Am Donnerstag greifen die beiden gegensätzlichen Typen erneut nach WM-Gold. "Wir sind beide ehrgeizige Typen, jeder auf seine Art", sagt Olympiasieger Rydzek. »-Mehr
Rastatt
Ehrgeizige Ziele, vielfältiges Angebot

19.01.2019
Naturfreunde feiern Jubiläum
Rastatt (sawe) - Die Rastatter Naturfreunde wurden vor 100 Jahren als Touristenverein aus der Taufe gehoben. Heute sind sie eine moderne Organisation, die ein vielfältiges Freizeitangebot für alle Altersklassen und ein interessantes Bildungsangebot mit der Umweltschule bietet (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Mit einem Verfassungsfest wird in Karlsruhe der 70. Geburtstag des Grundgesetzes begangen. Feiern Sie mit?

Ja.
Nein.
Weiß noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1