www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Herzerfrischende Note mit Kinderliedern
Herzerfrischende Note mit Kinderliedern
28.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Conny Hecker-Stock

Baden-Baden - Vor vier Jahren hat die Pfarrerin der evangelischen Stadtkirche, Marlene Bender, die "Orgelspaziergänge" ins Leben gerufen. In diesem Frühjahr lud die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) an drei Sonntagen dazu ein.

Die Rundgänge mit kleinen Konzerten sprechen immer eine ganze Reihe interessierter Besucher an. Die Orgeln der Stadt zu erkunden und oftmals von einer ganz neuen Seite kennenzulernen, hat für viele einen besonderen Reiz. Zumal die Organisten ihre kurzen Konzertprogramme selbstständig zusammenstellen und dabei viel Kreativität und Spielwitz einbringen.

Beim ersten Spaziergang Mitte Mai stellten die Organisten der Stiftskirche (Uwe Serr), der Stadtkirche (Bezirkskantor Alain Ebert), der Lutherkirche (Harald Volz) und der Christuskapelle der evangelisch-methodistischen Kirche (Paul-Gerhard Leihenseder) ihre Instrumente vor. Eine Woche später war das Programm ganz auf die kleinen Besucher abgestimmt, als "Die Orgelmaus", mit Unterstützung von Alain Ebert, dem neugierigen Nachwuchs viel Wissenswertes über die Königin der Instrumente vermittelte. Am vergangenen Sonntag führte der Orgelspaziergang durch die Kirchen der Weststadt und Oos.

Die letzte Wanderung begann in der Pauluskirche bei Organistin Noreen Harff. Die Musiklehrerin bedient hier seit sechs Jahren die Orgel, und sie mag deren guten, unmittelbaren Klang "sie lässt sich wunderbar spielen", wie sie erzählt, und hat mit den zwei Manualen "alles, was man braucht". Doch gleich entschuldigt sie sich, falls zwischendrin etwas heult, sei das den derzeitigen Bauarbeiten an dem Gotteshaus geschuldet, die Orgel werde erst anschließend wieder korrekt gestimmt. Doch Bezirkskantor Alain Ebert habe den Daumen gehoben und dem "Baustellenkonzert" zugestimmt, ganz so schlimm war es dann auch wirklich nicht. Noreen Harff ließ ihrer Fantasie freien Lauf und entschied sich für ein Medley der schönsten Kinderlieder, die man auf Orgel doch eher selten zu hören bekommt. Dazwischen flocht sie kurze Präludien von Bach ein. Ganz ungewohnt waren die richtig fröhlichen Orgelklänge bei "Frère Jacques", "Kuckuck, Kuckuck ruft's aus dem Wald" oder "Der Hut, der hat drei Ecken". Wobei letzteres Lied eine fröhliche Kinderschar im Gotteshaus spontan zu einem Reigentanz animierte und ihr Gelächter dem Orgelspiel eine zusätzliche, herzerfrischende Note verlieh. Der Liedtext zu "Geh' aus mein Herz und suche Freud" war im Anschluss verteilt worden. Auf die Frage, wie viele Strophen davon gesungen werden sollten, meinte ein Besucher übermütig "alle 15". Doch man einigte sich auf vier, die weiteren wurden in St. Bernhard und der Ooser Kirche St. Dionys angestimmt. Hier ließ Siegfried Engl die Orgeln erklingen.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1