https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Stehende Ovationen beim Egermeisterabend
11.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Alexander Schütt

Sinzheim - Beim Egermeisterabend des Musikvereins (MV) Sinzheim in der mit 400 Besuchern ausverkauften Fremersberghalle heizte die Vorgruppe Blaskapelle Schießpulver mit mährischer, böhmischer und moderner Blasmusik in eigenen Liedkompositionen ein. Im zweiten Teil begeisterten dann die Egermeister.

Die Blaskapelle Schießpulver, welche sich aus Musikern aus Ottersweier, Bühl, Bühlertal, Altschweier, Urloffen, Sinzheim und Umgebung zusammensetzt, begann das Konzert mit traditioneller mährisch-südböhmischer Blasmusik. Kraftvoll und zünftig zugleich präsentierte sich die Blaskapelle Schießpulver mit Schlagzeug, Posaunen, Tuba, Trompeten, Flügelhörnen und Saxofon. Laut Frontmann Frank Burger gilt die Blaskapelle als Ableger der renommierten Egermeister des Musikvereins Sinzheim.

Formationsmitglied Fabian Danner beeindruckte mit einem Solo an der Tuba und der Technik des Permanent-Atemzuges, dem sogenannten Tirolerzug. Das Publikum zollte hierfür lang anhaltenden Applaus. Die Blaskapelle hatte auch viel Schabernack im Gepäck. So folgte das eigens kreierte Stück "Julischka" in Anlehnung an eine traditionelle feurige Polka im Stile einer Zigeuner- und Klezmermusik. Der zweite Frontman der Kapelle, Jürgen Held, wollte dem modernen Single-Dating und Tinderformat eine Absage erteilen. Eigens hierfür spielte die Blaskapelle ein "Pölkchen" mit dem Titel "Hinter der Garage lang fängt man sich zum Küssen an".

Der Höhepunkt des Auftrittes der Blaskapelle war der Rap zum traditionellen Polka-Klassiker "In München steht ein Hofbräuhaus", gekonnt vorgetragen von Florian Boos. Weiter ging es dann mit dem Stück "Funky Town" von den Lucky Chops. Abschließend zur ersten Hälfte des Egermeister-Konzertes folgte das Marschstück "Nackerd" von "La Brass Banda", wie sich die Blaskapelle Schießpulver auch gerne selber einmal nennt, sowie der legendäre Maxglaner Zigeunermarsch. Modern wurde es mit Robbie Williams' Pophymne "Let me entertain you".

Danach folgte der langersehnte Auftritt von den Egermeistern mit einem fulminanten Medley aus Polka-, Marsch- und Popmusik. Moderator und Sänger Siegfried "Siggi" Schmich fungierte hierbei als wahre Stimmungskanone.

So durfte das Publikum schunkeln, eine Polonaise durch die Festhalle anführen und zünftig mitfeiern. Los ging es mit dem Polka-Medley "Bollwerke der Blasmusik". Danach folgte der "Schwarzwaldmusikantenmarsch", gefolgt von der "Sorgenbrecher"-Polka und dem Potpourri der mit Klarinetten, Flügelhörnern, Bässen, Posaunen, Trompeten, Tenorhörner und dem Schlagzeug vorgetragenen "Solistenfreuden" des Blasmusikers Franz Watz. Sänger Siegfried Schmich brillierte beim Walzer "Fliege mit mir" der Kastelruther Spatzen.

Weiter ging es mit dem von den Egermeistern vorgetragenen Stück "A Mann für Amore" von DJ Ötzi. Egermeister-Moderator Siegfried Schmich fragte neckisch das Publikum im Rückblick auf die Europawahl nach dem Stellenwert des bedeutungslos gewordenen Kürzels SPD. Dieses, so Schmich, gelte als Abkürzung für Schwein-Pute-Döner. Es gebe also im Saal weitaus weniger rot-weiße Würstchen als ausgewiesene SPD-Mitglieder. Auweia! Daraufhin gab es johlendes und schallendes Gelächter.

Anschließend brillierte Christoph Mangold mit seiner Posaune zum Stück "Hey Jude" von den Beatles. Weiter ging es mit den Popklassikern "Hulapalu" von Andreas Gabalier, "Cordula Grün" von den Draufgängern und "Rock mi" von Voxxclub. Das Publikum in der Fremersberghalle feierte den Egermeisterauftritt mit stehenden Ovationen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Preisgekrönte Blasmusik beim Pfingstmusikfest

04.06.2019
Grand-Prix-Sieger in Balzhofen
Bühl (wv) - Blasmusik der Spitzenklasse, eine Nacht der Kultschlager, jede Menge schwungvolle Unterhaltung, Kinderspaß, Zeltgottesdienst und mit den "Brauhaus-Musikanten" (Foto: pr) die Gewinner des Grand Prix der Blasmusik 2017: Das bietet das 67. Pfingstmusikfest Balzhofen. »-Mehr
Bühl
Zünftige Musik, leckerer Fisch

01.06.2019
Zünftige Musik, leckerer Fisch
Bühl (red) - Zünftig feierten die Oberbrucher Angelsportfreunde ihr 33. Fischerfest. Das Ereignis am Vatertag erwies sich bei idealem Festwetter wieder als ein Publikumsmagnet und war Treffpunkt für Liebhaber zünftiger Blasmusik und lecker zubereiteter Fischspezialitäten (Foto: Verein). »-Mehr
Bühl
Wirte und Wetter verwöhnen die Wanderer

27.05.2019
Von Wirten und Wetter verwöhnt
Bühl (eh) - Optimales Wanderwetter mit angenehmen Temperaturen und einem freundlichen Sonne-Wolken-Mix waren der vierten Auflage der Kappler Genusstour beschieden. So machten sich deutlich mehr Genusswanderer als in den Vorjahren auf die Strecke (Foto: eh). »-Mehr
Baden-Baden
Verein zählt mehr als 400 Mitglieder

23.05.2019
Ehrungen und Wahlen
Baden-Baden (ass) - Bei der Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Steinbach standen vor allem Ehrungen verdienter Mitglieder sowie fleißiger Probenbesucher und Wahlen des Vorstands auf dem Programm. Berichtet wurde außerdem, dass der Verein über 400 Mitglieder zähle (Foto: Schütt). »-Mehr
Murgtal
Musiker denken weit voraus

17.05.2019
Musiker arbeiten zusammen
Murgtal (mm) - Auf große Resonanz stieß das erste Konzert der "Murgtalkids" mit Nachwuchsmusikern aus Weisenbach, Au, Langenbrand, Gausbach und Forbach. Bei der Neuauflage sind junge Instrumentalisten aus Hilpertsau, Reichental und Hundsbach mit dabei (Foto: reba). »-Mehr
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1