https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Erste Fortschritte in der Yburgstraße
14.06.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (red/nie) - Die aufwendigen Sanierungsarbeiten entlang der Yburgstraße in Steinbach machen seit Baubeginn Ende April Fortschritte, das teilte die Stadtpressestelle mit. Wie berichtet, ist für den ersten von drei Bauabschnitten eine Gesamtbauzeit von rund zehn Monaten vorgesehen, in denen die Anwohner mit Beeinträchtigungen zurechtkommen müssen.


Denn die Maßnahmen können nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. In allen drei Bauabschnitten werden jeweils die Fahrbahndecke, der Gehweg, die Straßenbeleuchtung und das Geländer des Steinbachs erneuert. Zudem wird die Bachmauer saniert, werden IT-Rohre und Stromkabel verlegt sowie Leitungen für Regen-, Schmutz- und Mischwasser ausgewechselt.

Zurzeit wird im ersten 152 Meter langen Teilstück ab der Häfnergasse Richtung Schwimmbad gearbeitet. Die Betonhinterfüllung der Stützmauer im Abschnitt zwischen der Brücke Häfnergasse und der Fußgängerbrücke in Höhe des Hauses Nummer 41 wurde bereits fertiggestellt. Derzeit wird nun die Mauerkrone einschließlich der Befestigungspunkte für das künftige neue Geländer geschalt und betoniert. Der neue Regenwasserkanal inklusive der Schächte und der Hausanschlüsse sind bereits größtenteils bis zu den Grundstücksgrenzen verlegt.

Viele Bürgeranliegen umgesetzt

Während der Bauausführung stellte sich allerdings heraus, dass die in die Jahre gekommene Wasserleitung samt der Hausanschlüsse ausgetauscht werden muss. Dazu haben die Stadtwerke für die betroffenen Häuser eine Wassernotversorgung eingerichtet. Die Arbeiten an der Wasserleitung sollen laut Stadtverwaltung Ende nächster Woche zum Abschluss kommen.

Inzwischen haben sich die Rebländer mit der Umleitungsstrecke arrangiert, heißt es weiter. Die meisten Anliegen der Bürger zur Umleitungsbeschilderung wurden umgesetzt. Die Beschilderung der Umleitung wurde im Laufe der Baumaßnahme noch praxisnäher angepasst und verbessert. So gibt es jetzt beispielsweise auch in der Grabenstraße Tempo 30, und die Anwohnerparkflächen in der Yburgstraße wurden optimiert. Gerade das Thema Parken war für die Anlieger der Baustelle schon im Vorfeld ein großes Thema.

Demnächst beginnen die Gehwegarbeiten. Der Gehweg wird mit den Versorgungsleitungen ab der Häfnergasse ausgebaut. Parallel dazu tragen die Arbeiter das restliche alte Geländer ab. Durch den unerwarteten Austausch der Wasserleitung entstand eine Verzögerung von einer Woche, ansonsten sind die Arbeiten im Plan, schreibt die Stadtpressestelle.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Straßburg
´Stabilität durch Handelsabkommen´

14.05.2019
Caspary setzt auf Handelsverträge
Straßburg (kli) - Daniel Caspary (Foto: Trittmann) arbeitet seit 2004 im Europa-Parlament. Dort befasst sich der CDU-Abgeordnete aus Weingarten unter anderem mit internationalen Handelsfragen. Handelsabkommen machten die Welt stabiler, sagt er. Nur so könne sich die EU behaupten. »-Mehr
Bühl
Stolpersteine aus dem Weg räumen

16.04.2019
Stolpersteine wegräumen
Bühl (gero) - Bei den Bemühungen, Bühl zu einer behindertengerechten Stadt voranzubringen, kann die Verwaltung auf weitere Fortschritte verweisen. Auch personell ist sie gut unterwegs und hat vor vier Jahren die Stelle eines Behindertenbeauftragten geschaffen (Foto; Siebnich/av). »-Mehr
Baden-Baden
´Autokraten füllen das Vakuum´

30.03.2019
Zehn Jahre NATO-Gipfel
Baden-Baden (red) - Vor zehn Jahren fand in Baden-Baden, Kehl und Straßburg der NATO-Gipfel statt. Das BT sprach darüber mit dem ehemaligen Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen (Foto: NATO) und dem früheren Baden-Badener Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner. »-Mehr
Baden-Baden
War das die Wende?

20.03.2019
War das die Wende?
Baden-Baden (red) - Die Fans des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart sehen einen Hoffnungsschimmer im Abstiegskampf. Nach sieben Spielen in Folge ohne Sieg wurde zum ersten Mal wieder ein Unentschieden gegen Werder Bremen errungen (Foto: GES/Edith Geuppert). »-Mehr
Gernsbach
Klimaschutz erhält Vorfahrt gegenüber ´Oldtimer-Galerie´

26.02.2019
Autohaus Haitzler "Ort voller Energie"
Gernsbach (ham) - Das Autohaus Haitzler ist gestern in Gernsbach als "Ort voller Energie" ausgezeichnet worden (Foto: Metz). Umweltstaatssekretär Andre Baumann verlieh die Plakette, die Andreas Haitzler für sein Engagement beim Stromsparen und Klimaschutz erhielt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1