www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Restaurant "Haus am See" braucht einen neuen Pächter
Restaurant 'Haus am See' braucht einen neuen Pächter
21.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Nina Ernst

Sinzheim - "Wir haben es gut begonnen und wollen es gut beenden", sagt Emil Armeanca, Pächter des Restaurants "Haus am See" in Vormberg. Er hat gemeinsam mit seiner Frau Claudia vergangenen Samstag zusätzlich das Gasthaus "Blume" in Balg übernommen und wird über kurz oder lang Vormberg verlassen.


Mit den Eigentümern der Immobilie "Haus am See", Thomas und Julia Zgraja, habe man vereinbart, das Restaurant so lange weiterzuführen, bis die Zgrajas einen geeigneten neuen Pächter finden. So bestätigen es auf BT-Nachfrage sowohl die Familie Armeanca als auch Zgraja. "Wir gehen im Guten auseinander", sagt Julia Zgraja. Thomas Zgraja bestätigt: "Es ist ein super Verhältnis mit Emil Armeanca. Wir wünschen ihm viel Erfolg in Balg."

Als Grund für seinen Wechsel nennt Armeanca, dass er schon immer etwas Größeres und Eigenes gewollt habe. Zwar sei er bei der "Blume" auch nur Pächter, habe aber ein Vorkaufsrecht. "Baden-Baden hat mehr Potenzial", bewertet er seinen Umzug. Sechs Monate lang hätten er und seine Frau die "Blume" mit viel Arbeit renoviert. Zudem leite er seit Neuestem ein Restaurant im Ortenaukreis.

Vor ziemlich genau einem Jahr, im Juni 2018, hatte die feierliche Eröffnung des Hotel-Restaurants "Haus am See" stattgefunden. Mit dem gut laufenden Restaurant im Sinzheimer Ortsteil habe sich Armeanca nun eine gewisse Bonität für etwas anderes aufbauen können, führt Thomas Zgraja aus. Auch das Hotel läuft nach Angaben der Eigentümer sehr gut. Für die Zeit, in der Armeanco drei Restaurants führe, sei ein klares Konzept vereinbart worden, damit die Qualität im Restaurant "Haus am See" nicht leide.

Seit einigen Monaten sorgt eine Bürgerinitiative (BI) für Unruhen im Bereich "Haus am See". Wie berichtet, will die Familie Zgraja auf der Fläche direkt hinter ihrem Hotel-Restaurant ein Wohn- und Bürogebäude errichten. An diesen Plänen übt die BI massive Kritik. Armeanca habe immer versucht, sich aus diesem Thema rauszuhalten. "Das ist nicht der Grund, warum ich gehe", beteuert er. Er sei ganz neutral, er sei kein Sinzheimer und nicht der Eigentümer. "Das ist nicht meine Baustelle." Er könne es nachvollziehen, so Armeanca, dass Familie Zgraja dort wohnen möchte, wo sie auch arbeitet. Er selbst und seine Frau müssten auch zu jeder Zeit in ihren Restaurants anwesend sein. Und nun wolle er sich eben den Wunsch nach etwas Größerem erfüllen.

Thomas Zgraja ist jetzt auf der Suche nach einem neuen Pächter, der seinen Vorstellungen entspricht: Es soll weiterhin den berühmten Teufelsalat geben, eine Vesperkarte mit Wurstsalat soll eingeführt werden und es soll eine deutsche Küche angeboten werden, wobei auch eine Kombination mit beispielsweise mediterranen Angeboten denkbar sei, führt er aus. Er ist optimistisch, jemanden zu finden, denn die Vergangenheit habe gezeigt, dass das moderne Konzept in Vormberg gut ankomme. "Wir haben schon Interessenten mit verschiedenen Ideen", erzählt der Eigentümer.

Thomas Zgraja ist sich sicher, dass, wenn das Thema Neubau beim "Haus am See" wieder im Sinzheimer Gemeinderat behandelt wird, es mittlerweile keine fachlichen Begründungen mehr gegen sein Bauprojekt gebe - nur noch rein emotionale.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Begegnungen am Rhein

20.06.2019
Begegnungen am Rhein
Rastatt (red) - Die grenzüberschreitende Veranstaltung "Begegnungen und Mobilität am Rhein" am 22. und 23. Juni will den Austausch und die Begegnungen beidseits des Rheins nachhaltig fördern. Ein zentraler Schwerpunkt bildet dabei der Rheinübergang Seltz - Plittersdorf (Foto: ar). »-Mehr
Bühl
´Ekel Alfred´ und Hildegard von Bingen

19.06.2019
Abo für sechs Aufführungen
Bühl (red) - Fest in jedem Programm des Bürgerhauses Neuer Markt etabliert sind sechs Schauspiele pro Saison. Das Bühler Kulturzentrum bietet für alle sechs Aufführungen ein Theater-Abo (Abo B), dem Sitzplatz entsprechend gestaffelt in drei Preiskategorien (Foto: Posch) »-Mehr
Bietigheim
Künftig nur noch Gewerbeabfall

18.06.2019
MERB funktioniert Standort um
Bietigheim (kie) - Der Bietigheimer Standort des Abfallunternehmens MERB (Mittelbadische Entsorgungs- und Recyclingbetriebe GmbH) wird erweitert und umgebaut. Die Sortieranlage wird dabei zur Vorbehandlungsanlage für Gewerbeabfall umfunktioniert (Foto: av). »-Mehr
Gaggenau
Protektor will mehr sein als ein Lieferant

18.06.2019
Auszeichnung für Protektor
Gaggenau (red) - Auszeichnung für den europaweit agierenden Profilhersteller Protektor aus Gaggenau: Zum wiederholten Mal hat das Unternehmen für ein neues Konzept den German Brand Award in der Kategorie "Brand Communication - Brand Events" erhalten (Foto: Protektor). »-Mehr
Dumersheim
Vier Fragen an: Niklas Bülow

16.06.2019
Vier Fragen an Niklas Bülow
Dumersheim (kie) - Niklas Bülow ist bereits zum dritten Mal als einer von 350 Stipendiaten bei der World Wide Developers Conference (WWDC, auf deutsch: Weltweite Entwickler-Konferenz) von Apple dabei. Mit dem BT sprach der gebürtige Durmersheimer über seine Eindrücke (Foto: Bülow). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Noch nie gab es in Deutschland so viel Verpackungsmüll wie heute. Achten Sie beim Einkauf auf die Vermeidung von Umverpackungen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Selten.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1