http://www.spk-bbg.de
Schutz vor sexueller Gewalt
Schutz vor sexueller Gewalt
26.06.2019 - 00:00 Uhr
Von Marius Merkel

Baden-Baden - Eine rote Truhe, in der unter anderem ein Stopp-Schild, eine goldene Tröte oder ein Katzen-Kuscheltier zu finden sind: Das ist die "Starke Kinder Kiste!", die Teil eines bundesweiten Präventionsprogramms zum Schutz von Kita-Kindern vor sexuellem Missbrauch ist. Gestern wurden in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Margret Mergen im Scherer Kinder- und Familienzentrum drei Exemplare an Träger von Kitas in der Stadt übergeben.

"Häufig beginnt sexueller Missbrauch schon im Vorschulalter. Deshalb ist es wichtig, Kinder so früh wie möglich zu informieren und stark zumachen", sagte Jerome Braun, Geschäftsführer der Stiftung Hänsel und Gretel. Gemeinsam mit dem Kieler Petze-Institut hat die Karlsruher Stiftung das Präventionsprogramm "Starke Kinder Kiste!" entwickelt und in Umlauf gebracht. Bis ins Jahr 2026 sollen die Kisten nun in bis zu 5 000 Kitas in Deutschland eingesetzt werden. Dadurch wollen die Verantwortlichen mehr als 500 000 Kinder in der Bundesrepublik mit nachhaltiger Präventionsarbeit erreichen.

"Die Kinder werden mit der Kiste angeregt auf ,Entdeckungsreise' der eigenen Gefühle zu gehen. Sie erlernen spielerisch, was gut und was schlecht für sie ist", sagte Barbara Schäfer-Wiegand als Ehrenvorsitzende der Stiftung.

Das Programm richtet sich an Kitas, damit Fachkräfte und Eltern frühzeitig mit Prävention und Ich-Stärkung aller Kinder beginnen können. Zudem könne es ein wichtiger Baustein für die Umsetzung eines Kita-Schutzkonzepts sein oder für dessen partizipative Belebung sorgen. Bei der Umsetzung setzten die Verantwortlichen dabei auf vielfältige Methoden und Materialien. "Die mehrwöchige, systematisch aufgebaute Auseinandersetzung mit den zentralen Präventionsbotschaften spricht die unterschiedlichen Sinne und Wahrnehmungsmöglichkeiten der Kinder an", erklärte Braun.

Mithilfe einer Förderung der Postcode-Lotterie kann das Programm nun auch in Baden-Baden umgesetzt werden. Jeweils eine "Starke Kinder Kiste!" übernehmen die Kindertageseinrichtungen in evangelischer, katholischer und städtischer Trägerschaft. Die sonstigen freien Träger können die Kiste, die von der Stadt übernommen wird, ausleihen. Das Fachgebiet Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde organisiert in Kooperation mit dem Verein Feuervogel die erforderliche Fortbildung für die Kita-Fachkräfte. "Wir haben ein Auge auf unsere Kinder in der Stadt", betonte Mergen gestern.

Sollte bei der Anwendung des Programms ein Verdachtsfall auftreten oder intensiver Beratungsbedarf bestehen, berät die Psychologische Beratungsstelle der Stadt die Kindertageseinrichtungen und zeigt Wege der Unterstützung auf, so die Verantwortlichen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
´Drachenreiter´-Gruppe soll Kindern Mut machen

21.06.2019
Wenn Eltern süchtig sind
Rastatt (sl) - Kinder, deren Eltern alkohol-, drogen- oder medikamentenabhängig oder aber psychisch erkrankt sind, haben es schwer. Hilfe soll nun ein neues Gruppenangebot des Landkreises bieten. Unter dem Namen "Drachenreiter" wird sich die Gruppe wöchentlich in Rastatt treffen (Foto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Drei Viertel der Deutschen sprechen sich dafür aus, im Restaurant kostenloses Leitungswasser zu erhalten. Sie auch?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1