http://www.spk-bbg.de
SV Sinzheim blickt auf 90 Jahre Fußball zurück
11.07.2019 - 00:00 Uhr
Von Nina Ernst

Sinzheim - "Man wird nur einmal 90, und w ir wollen was Tolles auf die Beine stellen", bringt Vorstandsmitglied Jochen Sammüller die Idee zum 90. Geburtstag des Sportvereins Sinzheim (SVS) auf den Punkt. Am 13. Juli lädt der SVS zu einem Festtag ins Sinzheimer Fremersbergstadion ein.


Unter dem Leitgedanken "Nicht nur für den SVS, sondern mit Sinzheim und für Sinzheim" hat sich das Organisationskomitee ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie einfallen lassen, um laut Sammüller, Leiter des Organisationskomitees, "so viele wie möglich auf den Sportplatz zu holen". Als Höhepunkt des Tages wird die Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund angekündigt, die um 17 Uhr auf das SVS- All-Star-Team treffen wird. Die aus dem Fernsehen bekannten Moderatoren Volker Kottkamp und Hans-Reinhard Scheu werden nicht nur die BVB-Promis vor ihr Mikrofon locken.

Um 10.30 Uhr startet der lange Tag mit einem Fußball-Dart-Turnier, ehe um 11.30 Uhr der Anpfiff für das Frauen-Bundesligaspiel SC Freiburg gegen den 1. FC Saarbrücken ertönt. Die SVS-Herren zeigen um 13.30 Uhr ihr Können gegen das U-19-Bundesliga-Team des Karlsruher SC. Begrüßen kann der SVS am Festtag sowohl viele seiner ehemaligen Meistermannschaften als auch den Musikverein Sinzheim, die Seeräubergarde und die Showtanzgruppe des Kartunger Narrenclubs, die mit ihren Auftritten für Schwung sorgen wollen. Und mit viel Schwung soll es dann in die sogenannte dritte Halbzeit gehen: Ab 21 Uhr legt DJ Matsano, passend zur Jahreszahl, zur 90er-Party im Fremersbergstadion auf.

Dass der SVS diesen Geburtstag feiern kann, ist den fußballbegeisterten Sinzheimern im Jahr 1929 zu verdanken. Seither wird viel ehrenamtliches Engagement in den Verein gesteckt. Mit der Zeit sei aus "wildem und ungeordnetem Kicken wurde ein diszipliniertes Spiel" geworden, ist auf der Homepage zu lesen. Längst wird nicht mehr auf einer Wiese abseits des Dorfes gespielt, sondern im eigenen Stadion. Der größte Wunsch zum Geburtstag, so verraten Sammüller und Sportvorstand Thomas Schöller, ist der Ausbau des heimischen Fremersbergstadions, damit wieder alle Teams direkt in Sinzheim trainieren können und nicht in umliegende Gemeinden ausweichen müssen. In dieser für den Verein äußerst wichtigen Thematik befinde man sich seit geraumer Zeit in intensiven Gesprächen mit der Gemeinde Sinzheim.

Lahmgelegt wurde der SVS in seiner Historie lediglich während des Zweiten Weltkriegs, der das Vereinsleben zum Erliegen brachte. Aber schon im Herbst 1945 wagten die Sportler einen Neuanfang. Die Leidenschaft für ihren SVS steht Sammüller und Schöller ins Gesicht geschrieben, wenn sie über den "ersten großen Aufstieg" in die damalige Landesliga im Jahr 1956 berichten. Diesem folgte in den 1980ern die "große Zeit unter Trainer Werner Bartenbach", wie Schöller weiß. Damals sei die "Goldene Generation" mit Sinzheimer-Eigengewächsen wie Albert Christ, Alfred Meier, Manfred Sammüller, Jürgen Bundy oder Klaus Goerigk in die Verbandsliga aufgestiegen und habe sogar ans Tor zur Oberliga geklopft. "Damals war der gefürchtete Sinzheimer Hartplatz unser zwölfter Mann", schmunzelt Sammüller. Diesen Glanzzeiten mit teils mehr als 2 000 Zuschauern folgten der Einbruch und das Durchreichen bis in die Kreisliga A, erzählt Sammüller. In der Saison 2004/05 gelang dann der Aufstieg in die Landesliga, in der sich die erste Herrenmannschaft seither behauptet.

In den rot-schwarzen Vereinsfarben spielen seit 2008 auch Mädchen und Frauen - erst im Juni stemmte die Frauenmannschaft erfolgreich den Bezirkspokal in die Höhe. Insgesamt warten die Sinzheimer mit drei Herrenteams, einer Frauen- und einer Alten-Herren-Mannschaft auf.

Der Verein zählt rund 900 Mitglieder

Daneben bilden 325 Jugendspieler in 20 Mannschaften die Basis des 900 Mitglieder starken SVS. 35 Jahre lang zeichnete für die Jugend Daniel Huck verantwortlich, ehe er 2018 die Aufgabe an Andreas Kraft übergab. Seit 2000 gibt es das Projekt "Talente fordern und fördern". Dadurch gelinge es, führt Sammüller aus, die Jugendlichen möglichst professionell auszubilden und langfristig in die Senioren zu integrieren. Ein fester Bestandteil des Vereins ist seit 25 Jahren zudem die Gymnastikgruppe "Uhus", die sich mit ihren Übungsleitern Hans Rauch und Werner Walter trifft. Den geschäftsführenden Vorstand komplettieren neben Sammüller und Schöller momentan Claudia Huber, Markus Seifried und Franz Rajsar.

Auf alle Beteiligten wird man wohl am 13. Juli treffen, wenn der SVS getreu dem Vereinsmotto "Sinze, meine Liebe", sein liebevoll gestricktes Programm präsentiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Abschied und Neubeginn im Rebland

10.07.2019
Ortschaftsrat neu im Amt
Baden-Baden (cri) - Von Abschied und Neubeginn ist die letzte Sitzung des Rebland-Ortschaftsrats vor der Sommerpause geprägt gewesen. Ortsvorsteher Ulrich Hildner hat den ausscheidenden Räten gedankt sowie die 18 wiedergewählten und neuen verpflichtet (Foto: cri). »-Mehr
Baden-Baden
Seit 50 Jahren im Einsatz für Nachbarschaftshilfe und Geselligkeit

06.07.2019
Nachbarschaftshilfe seit 50 Jahren
Baden-Baden (co) - Im Jahr 1969 wurde die Ooswinkelgemeinschaft gegründet. Seither werden die Nachbarschaftshilfe und die Geselligkeit ganz offiziell ganz groß geschrieben. Mit einem dreitägigen Gumpenfest feiert die Bürgervereinigung ihr Jubiläum (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Frankfurt
Der beste Hesse aller Zeiten

06.07.2019
Eintracht-Held wird 75
Frankfurt (sid) - Jürgen Grabowski (Foto: dpa) vollendet am Sonntag sein 75. Lebensjahr. Bei seinem Klub Eintracht Frankfurt wird der Weltmeister von 1974 das ganze Jahr gefeiert. Für die meisten Fans der Hessen ist der ehemalige Mittelfeldstar der beste Eintracht-Profi aller Zeiten. »-Mehr
Baden-Baden
Auf der Strecke immer

03.07.2019
Automobilclub: Jubiläumsausfahrt
Baden-Baden (co) - Es soll etwas ganz Besonderes werden, die Jubiläumsausfahrt des Automobilclubs Baden-Baden zu dessen 90. Geburtstag. Und die Autorin darf dabei sein. Als Copilotin sozusagen. Und sie schreibt über die interessante Erfahrung, die sie dabei machen konnte (Foto: co). »-Mehr
Baden-Baden
In der Champions League der Musik

29.06.2019
Ehrenmedaille der Stadt für "AMZ"
Baden-Baden (sr) - In wenigen Tagen geht die Amtszeit des Festspielhaus-Intendanten Andreas Mölich-Zebhauser nach 21 Jahren zu Ende. Oberbürgermeisterin Margret Mergen hat den Impresario zum Abschied mit der Ehrenmedaille der Stadt in Gold ausgezeichnet (Foto: Zeindler-Efler). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Personalroulette bei der CDU: Ursula von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin, Annegret Kramp-Karrenbauer ist Bundesverteidigungsministerin. Befürworten Sie diese Entscheidungen?

Ja.
Nein.
Teilweise.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1