https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Ab September mehr Platz am Nadelöhr
Ab September mehr Platz am Nadelöhr
09.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Henning Zorn

Baden-Baden - Noch etwas Geduld müssen Autofahrer aufbringen, die sich am Bertholdplatz über die Staus durch die Verkehrsführung mit einem Fahrstreifen an der Baustelle vorbei ärgern. Ende August soll dies geändert werden: Dann gibt es wieder etwas mehr Platz am Nadelöhr, denn stadteinwärts kann man hier wieder auf der Lichtentaler Straße fahren.

Allerdings sind die Arbeiten an der Umgestaltung des Bertholdplatzes und angrenzender Straßenbereiche - hierbei handelt es sich um das erste große Bauprojekt im Sanierungsgebiet Südliche Neustadt - damit noch nicht abgeschlossen. Darauf wies die Stadtverwaltung jetzt im Rahmen ihrer Baustellenrundfahrt mit Pressevertretern hin.

Der Kreisverkehr selbst soll bis Ende Oktober fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Geplant ist auch noch eine Bepflanzung der kleinen Mittelinsel. Einige Arbeit macht noch die weitere Umgestaltung der Lichtentaler Straße vom Bertholdplatz bis zum Tunnelportal. Die Asphaltdecke wird sogar bis zur Falkenstraße erneuert.

Es ist nötig, an einem Wochenende - der genaue Termin steht noch nicht fest - die Tunnelausfahrt an der Russischen Kirche zu sperren. Ansonsten sind aber keine Vollsperrungen mehr vorgesehen. Geplant ist auch noch die Umgestaltung der oberen und unteren Hahnhofstraße.

Die gesamte Baumaßnahme am und rund um den Bertholdplatz, die einschließlich zahlreicher Kanal- und Leitungsarbeiten rund 2,1 Millionen Euro kostet (Fördermittel von bis zu 1,3 Millionen Euro sind möglich), soll im Frühjahr 2020 abgeschlossen werden. Ursprünglich wollte man schon Ende dieses Jahres fertig sein, doch es gab Verzögerungen durch schlechte Baugrundverhältnisse, zusätzliche Leitungsverlegungen, durch den überraschend notwendig gewordenen Austausch eines Regenwasserkanals und durch Planänderungen bei der Gestaltung der Mittelinsel des Kreisels.

Das nächste Bauvorhaben im Sanierungsgebiet Südliche Neustadt wird im kommenden Jahr die Umgestaltung der oberen Du-Russel-Straße und der Blechnergasse sein. Geplant war, 2020 auch dem Ludwig-Wilhelm-Platz ein neues Gesicht zu geben, doch dieses Vorhaben wurde zunächst einmal aufgeschoben (wir berichteten). Das Konzept der Verwaltung war vor allem wegen der Halteplätze für Reisebusse auf Kritik gestoßen. Wie Bürgermeister Alexander Uhlig erklärte, sollen nun hinsichtlich der künftigen Platzgestaltung erst einmal Gespräche "mit allen Beteiligten" geführt werden. Eine Verlagerung der Busse zum Gausplatz hält Uhlig allerdings für schwierig, da der Platz dort bei Veranstaltungen im Kongresshaus für Anlieferer benötigt werde.

Weiter geht es dann im Sanierungsgebiet bis 2025 mit der Lic htentaler Straße zwischen Berthold- und Augustaplatz, mit der Maria-Viktoria-Straße zwischen Bertholdstraße und Ludwig-Wilhelm-Platz, mit der Holzhofstraße sowie mit dem Bereich Friedhofstraße/Weinbergstraße/Zimmerstraße. Zum Abschluss der Sanierungen steht dann noch ein Mammutprojekt auf der Tagesordnung: die Um- und Neugestaltung des Augustaplatzes.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Tunnelbau von oben

08.08.2019
Züge rollen ab 2025
Rastatt (fk) - Warum 2017 Sand, Kies und Wasser in den Rastatter Bahntunnel drängten, ist immer noch unklar. Welche Kosten die Havarie letztlich verursachen wird, auch. Dafür ist nun laut Bahn sicher, wie es weitergehen soll. Die ersten Züge sollen demnach 2025 rollen (Grafik: Bahn/BT). »-Mehr
Rastatt
Kaum einer vermisst das Handy

07.08.2019
Stadranderholung ein Dauerbrenner
Rastatt (sb) - Die Stadtranderholung des Diakonischen Werkes ist und bleibt ein Renner. Die Nachfrage ist groß: Auch in diesem Jahr waren die beiden Freizeiten über drei und zwei Wochen im Rastatter "Freizeitparadies" in Plittersdorf binnen weniger Tage ausgebucht (Foto: sb). »-Mehr
Karlsruhe
´Absolut im Zeit- und Kostenplan´

07.08.2019
KSC: Gegengerade wird abgerissen
Karlsruhe (win) - Auch das letzte Stück vom "Karlsruher Old Trafford" (Bauleiter Frank Nenninger) wird schon bald Geschichte sein. Am Dienstag begann mit der Entfernung des Dachs der Abbruch der Gegengeraden im Wildparkstadion - ein höchst aufwendiges Verfahren (Foto: GES). »-Mehr
Gaggenau
Bald ruht die Baustelle nicht mehr

06.08.2019
Und wieder eine Baustelle
Gaggenau (red/uj) - Diese Woche endet das "Stahlplatten-Provisorium" in der Goethestraße. Vor gut einem halben Jahr wurden in der Straße zur Absicherung eines Gehwegeinbruchs drei Stahlplatten eingebaut. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen dauern (Foto: Jahn). »-Mehr
Bühl
´Kostenlose Handwerker sind wir nicht´

06.08.2019
Hilfeleistung bei Kleinreparaturen
Bühl (red) - Die Gruppe "Bürger unterstützen Bürger" (BuB) hilft Senioren und Alleinstehenden - bei kleinen Reparaturen wie tropfenden Wasserhähnen, quietschenden Schubladen oder beim Wechsel von Leuchtmitteln. Sie sucht dringend weitere Mitwirkende, vor allem Handwerker (Foto: st). »-Mehr
Umfrage

Nach Angaben des Digitalverbands Bitkom wird mittlerweile jeder zehnte Weihnachtsbaum online gekauft. Ist der Kauf im Internet auch für Sie eine Option?

Ja.
Nein.
Ich kaufe keinen Weihnachtsbaum.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1