https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Klinik kündigt Mitarbeiter-Parkplätze
Klinik kündigt Mitarbeiter-Parkplätze
31.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Nora Strupp

Baden-Baden - Die Klinik in Balg hat die PKW-Stellplätze im Cineplex-Parkhaus, die im vergangenen Jahr eigens für die Mitarbeiter angemietet wurden, wieder gekündigt. Der Grund: Das Angebot wurde nicht gut angenommen.

Diese Information erhielt das BT auf Nachfrage von Sybille Müller-Zuber von der Pressestelle des Klinikums Mittelbaden. Im Mai 2018 hatte die Klinik Balg 29 Parkplätze auf dem Schweigrother Platz sowie 50 Stellplätze im Cineplex-Parkhaus in der Cité angemietet und diese als Mitarbeiterparkplätze ausgewiesen (wir berichteten). Ziel dieser Maßnahme sollte sein, die angespannte Parkplatzsituation am Klinikum und um das Gelände herum zu entschärfen. Denn die umliegenden Straßen waren oftmals zugeparkt und Autos wurden teilweise sogar im Halteverbot abgestellt.

Diese Beobachtung machte auch BT-Leser Thomas Bleich. Er berichtet, dass fremde Leute vor der Zufahrt zu seinem Grundstück oder sogar in seinem Garten parkten. Auch andere Anwohner beklagten sich in der Vergangenheit bereits darüber, dass sie in den Balger Wohnstraßen keinen Parkplatz finden, weil Mitarbeiter des Klinikums dort stünden. Müller-Zuber relativiert: "Viele Schüler aus der benachbarten Berufsschule und des Gymnasiums parken da. Das ist also nicht allein durch unsere Mitarbeiter verschuldet."

Montags bis freitags, fünfmal am Tag, sollten deshalb immer zu Beginn und Ende der Schichtzeiten Pendelbusse die Mitarbeiter zwischen den angemieteten Parkplätzen und der Klinik hin und her transportieren. Doch das Angebot im Cineplex-Parkhaus wurde nicht gut angenommen. "Jeder möchte sein Auto immer bei sich haben, um mobil und flexibel zu sein. Die Mitarbeiter fragten sich, was sie tun sollten, wenn der Bus Verspätung hat oder gar nicht kommt. Ich denke, das ist ein sehr menschliches Verhalten", so Müller-Zuber. Die Stellplätze beim Cineplex wurden deshalb zum 31. Juli dieses Jahres wieder gekündigt. Von den 29 Parkplätzen am Schweigrother Platz sind 24 belegt, für die fünf restlichen gibt es bereits Interessenten.

Doch nicht nur die Parkplatzsituation ist in Bleichs Augen kritisch zu sehen. Auch die Zufahrtsstraße zum Klinikum sei viel zu eng - insbesondere dann, wenn größere Autos aneinander vorbeifahren müssten. "Die Durchfahrtsbreite für zwei LKW ist hier einfach nicht gegeben", sagt er verärgert. Auch für Rettungswagen sei die Straße nicht breit genug, meint Bleich. "Gerade wenn sie Akutpatienten mit Blaulicht und Martinshorn bringen, kommen sie nicht durch, wenn Lastkraftwagen entgegenkommen." Besonders schlimm sei es zu den Stoßzeiten, wenn das Klinikum mit Essen und Getränken beliefert würde und das Personal das Frühstück, Mittag- und Abendessen an die umliegenden Krankenhäuser ausfahre. "Die Zentralküche befindet sich hier am Standort Baden-Baden Balg und da fahren dann 15 bis 20 LKW die Straße entlang", so Bleich.

Keine Beschwerden



von Rettungswagen

Auch in der Vergangenheit schon sei die schmale Zufahrt ein Problem gewesen: "Ich war bei der freiwilligen Feuerwehr in Balg tätig. Bei einem Notfall hatten wir an der Stelle immer Schwierigkeiten durchzukommen", erinnert sich Bleich. Der Grund für die Enge: Am rechten Fahrbahnrand befinden sich öffentliche Parkplätze, die von Mitarbeitern, Patienten und Besuchern des Klinikums intensiv genutzt werden. Bleich erklärt auch, warum er sich so vehement dafür einsetzt, dass sich in Zukunft an diesem Nadelöhr etwas ändert: "Mir geht es um die Sicherheit. Man muss gucken, dass der Weg zur Klinik frei ist." Eine mögliche Lösung für das Problem: "Man könnte die Parkplätze entweder weiter nach rechts verschieben oder ein komplettes Halteverbot einrichten", schlägt er vor.

Müller-Zuber wiederum ist überrascht und sieht kein Problem darin, dass Autos dort parken: "Vor etwa einem Jahr gab es mit der Stadt und dem Polizeivollzugsdienst eine Begehung. Sie fanden den Bereich so in Ordnung. Die Straße ist eigentlich breit genug. Auch von den Fahrern der Rettungswagen gab es bisher noch keine Beschwerden in dieser Hinsicht. Außerdem ist das eine öffentliche Straße. Die gehört nicht uns. Wir können also nicht eingreifen."

Kurstadt-Spitzen

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Zuspruch und Korrekturwünsche

29.08.2019
Zuspruch und Korrekturwünsche
Berlin (red) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Notfallversorgung patientenfreundlicher gestalten. Vom Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) kommt Unterstützung, aber nicht alles an Spahns Plänen findet man dort gut (Foto: GKV) »-Mehr
Baden-Baden
Theaterstart: Gedanken bei abwesender OB

28.08.2019
Theater: Erstes Treffen nach Pause
Baden-Baden (hez) - Viele herzliche Umarmungen waren angesagt, als sich das Team des Baden-Badener Theaters jetzt erstmals nach der Sommerpause traf und von Intendantin Nicola May auf eine "spannende und wunderbare" Spielzeit 2019/20 eingeschworen wurde (Foto: Zorn). »-Mehr
Rastatt
Informationen zum Thema Diabetes

28.08.2019
Informationen rund um Diabetes
Rastatt (red) - Unter anderem um neue Medikamente und damti auch neue Therapien bei Diabetes geht es am Mittwochabend bei einem Vortrag zweier Expertinnen in der Klinik in Rastatt. Der Eintritt ist frei, um eine Anmeldung wird gebeten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Schmerzmittel aus Klinik geklaut

28.08.2019
Schmerzmittel aus Klinik gestohlen
Gernsbach (for) - Weil er Schmerzmittel im Wert von 50 Euro aus einem Medikamentenschrank im Klinikum Forbach geklaut haben soll, wurde am Dienstag ein 44-jähriger Medikamentensüchtiger vom Amtsgericht Gernsbach zu einem Jahr Freiheitsstrafe verurteilt (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden / Freiburg
OB Mergen nach Unfall nicht mehr im Krankenhaus

26.08.2019
OB nicht mehr im Krankenhaus
Baden-Baden/Freiburg (lsw) - Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen (CDU) hat nach ihrem schweren Motorradunfall am vergangenen Mittwoch inzwischen das Krankenhaus verlassen. Der Zustand ihres Mannes sei weiterhin kritisch (Foto: dpa/av). »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1