https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Auch nach originellster Zweirad-Kluft wird gesucht
Auch nach originellster Zweirad-Kluft wird gesucht
31.08.2019 - 00:00 Uhr
Von Christina Nickweiler

Baden-Baden - Zum ersten Mal wird beim Moped- und Motorradtreffen am Sonntag, 8. September, in Steinbach ein Preis für die originellste Motorradkluft ausgelobt. "Gefragt ist der Teilnehmer mit dem schönsten und originalgetreuesten Motorradhelm samt Halbschalenhelm und Motorradbrille", sagt Jürgen Karcher vom Organisationsteam bei der Vorstellung des diesjährigen Programms.

Die siebte Auflage des historischen Zweiradtreffens wird in der Zeit von 10 bis 17 Uhr auf dem Gelände des Autohauses Karcher direkt an der gleichnamigen Kreuzung an der B 3 stattfinden. Neben dem neuen Preis gibt es bei dem Treffen noch weitere Trophäen zu gewinnen. So können Zweiradfahrer auf einem Parcours ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Laut Veranstalter gelten bei dem Geschicklichkeitsturnier Kriterien, die sich an den originalen Wettbewerbsvorgaben des ADAC aus den 1950er Jahren orientieren.

Neben dem Teilnehmer, der mit seiner Maschine die weiteste Anreisestrecke zurückgelegt hat, gibt es bei dem Treffen auch einen Pokal für den jüngsten Teilnehmer mit einem historischen Zweirad. "Es ist uns wichtig, dass junge Menschen den Weg zu unserem Hobby finden und Freude an und mit der alten Technik haben", heißt es in einer Pressemeldung des Veranstalters.

In den vergangenen Jahren konnte das Organisationsteam mehr als 250 Zweiräder und mehr als 2 000 Zweiradfans bei den Treffen verbuchen. "Das historische Zweiradtreffen hat sich inzwischen etabliert", freut sich Karcher über die Besucherresonanz. "Wir hoffen, wir können die Marke von 300 Besuchern knacken", fügt er beim Pressegespräch hinzu.

Die Mitglieder des Organisationsteams haben festgestellt, dass sich das Moped- und Motorradtreffen mittlerweile zu einem Forum für Fachleute entwickelt hat. Hier würden Kontakte geknüpft und Tipps über Ersatzteile ausgetauscht, verrät Mitstreiter Christoph Beck.

So waren im vergangenen Jahr beispielsweise seltene Vorkriegsmodelle aus dem Jahr 1924 unter den Raritäten zu sehen. Zugelassen sind beim Moped- und Motorradtreffen alle Zweiräder bis Baujahr 1975. Willkommen sind ebenso Roller, Gespanne und Fahrräder. Wer seinen Blick beim Treffen der motorisierten Zweiräder schärft, der wird auch einige historische Automobile wie etwa den NSU-"Prinz" oder den legendären "Maurerporsche", den Ford-Capri, entdecken, die auf dem Ausstellungsareal geparkt sind.

Apropos parken: Die Besucher, die mit dem Auto anreisen, können kostenlos den Betriebsparkplatz der Firma Schöck nutzen. Die Haltestellen der BBL 214 und 216 sind nur wenige hundert Meter entfernt. Der Eintritt zum historischen Zweiradtreffen ist frei.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Wenn der Motor startet, verstummen Gespräche

10.09.2019
Motorräder als Besuchermagnet
Baden-Baden (cn) - Mehr als 111 Aussteller haben am siebten historischen Moped- und Motorrad in Steinbach teilgenommen. Die Zweiräder erwiesen sich wieder als Besuchermagnete und zogen rund 1 200 interessierte Gäste an. Es wurden auch Preise übergeben (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1