https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
"Wir lassen uns nicht unterkriegen!"
'Wir lassen uns nicht unterkriegen!'
21.09.2019 - 00:00 Uhr
Von Veruschka Rechel

Baden-Baden - Die CDU Baden-Baden hatte zum Kreisparteitag mit Vorstandsneuwahlen eingeladen. Als bisheriger und wiedergewählter Kreisvorsitzender hatte Ralf Müller das Vergnügen, sowohl die Begrüßungs- als auch die Schlussrede zu halten. "Wir haben gut gekämpft, umso enttäuschender waren die Verluste", bedauerte er die Ergebnisse der Baden-Badener Kommunalwahlen im vergangenen Mai.


"Wir konnten uns dem negativen Trend nicht entziehen, aber wir lassen uns nicht unterkriegen", fuhr Ralf Müller kämpferisch fort. In den vergangenen Monaten hätte die CDU viele neue Mitglieder dazugewonnen, sodass deren Anzahl im Kreisverband Baden-Baden jetzt auf 410 gestiegen sei. "Wir sind entschlossen, allen Unkenrufen zum Trotz im Gemeinderat weiterhin eine starke Rolle zu spielen." Stark war auch der Zwischenapplaus der versammelten Anwesenden für diesen Satz.

"Unsere Partei muss sich klarer zu zentralen Fragen positionieren, und wir müssen unsere Präsenz in öffentlichen Gremien verstärken", betonte Müller weiter. In Zeiten, in denen Rechte und Linke ihr kriminelles Süppchen kochen würden, könne man stolz auf die Partei sein. "Es lohnt sich, auf allen Ebenen für sie zu kämpfen."

Ralf Müllers Eingangsrede kam offensichtlich gut an, denn der alte Vorstand wurde von den 69 anwesenden, wahlberechtigten Mitgliedern einstimmig entlastet und Müller mit 95,5 Prozent in seinem Amt bestätigt. "In diesen Zeiten hätte ich nicht mit so einem Ergebnis gerechnet", kommentierte dieser seine Wiederwahl verblüfft. Das Wahljahr 2020/21 stünde vor der Tür, und man müsse jetzt anfangen, dafür die Weichen zu stellen. Mit den Worten "wir brauchen jetzt jede ehrenamtlich helfende Hand", schwor Ralf Müller seine Mitstreiter ein.

Außer ihm wurden auch weitere bisherige Vorstandsmitglieder wiedergewählt, darunter als zwei von drei stellvertretenden Kreisvorsitzenden Kai Whittaker, Mitglied des Bundestags, und Beate Wirth. Nur die Dritte im Bunde, Anemone Bippes, ist neu. Schatzmeister Hermann Winterhalter verpflichtete sich nach seinem positiven Rechenschaftsbericht für eine weitere Amtszeit, während Lars Ramthun als Pressereferent Heidrun Kushner ablöste.

Schriftführer bleibt Hauke Falk, Alexander Bulazel wechselte den Job - vom Internet- zum Mitgliederbeauftragten. Um Internet und Social Media dagegen wird sich künftig Björn-Alexander Pahls kümmern.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
´Die CDU hat großen Nachholbedarf´

19.09.2019
CDU Sinzheim hat neuen Chef
Sinzheim (cn) - Die CDU Sinzheim will mit ihrem neuen Vorsitzenden Matthias Schmitt, der bei der Mitgliederversammlung an die Spitze des CDU-Ortsverbandes gewählt wurde, die politische Arbeit neu organisieren. Zudem hat sich das Vorstandsteam verjüngt (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Bühlertal
Schwimmsport und Gesundheit fördern

18.09.2019
Förderverein Bühlotbad
Bühlertal (eh) - Die Gründung des gemeinnützigen Fördervereins Bühlotbad ist am Montagabend in die Wege geleitet worden. Gut vorbereitet, verlief die Gründungsversammlung im "Grünen Baum" reibungslos. Alle Ämter im Vorstandsteam konnten besetzt werden (Foto: Horcher). »-Mehr
Baden-Baden
Neue Grillstelle beim Bolzplatz in Neuweier

18.09.2019
Neue Grillstelle beim Bolzplatz
Baden-Baden (nie) - Forstamtsleiter Thomas Hauk sieht keine Chance, den Grillplatz beim Steinbruch Neuweier nach dessen Sperrung 2018 zu reaktivieren. Das sagte er in der Sitzung des Rebland-Ortschaftsrats. Dafür soll eine neue Stelle beim Bolzplatz entstehen (Foto: Ernst). »-Mehr
Forbach
Weitere Großinvestition in die Wasserversorgung

07.09.2019
Weitere Großinvestition
Forbach (mm) - Eine umfangreiche Tagesordnung hat der Gemeinderat nach der Sommerpause abzuarbeiten. Dazu zählt die Vorstellung des Vorentwurfs für die Wasserversorgung Hundsbach. Eine Großinvestition von mehr als zehn Millionen Euro steht bevor (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Mehr als 23 000 Bürger dürfen an die Urnen

06.09.2019
OB-Wahl steht vor der Tür
Bühl (red) - In der Zwetschgenstadt findet am 13. Oktober die Oberbürgermeisterwahl statt. Rund 23 380 Wahlberechtigte dürfen an die Wahlurnen. Die Stadtverwaltung hat nun über barrierefreie Wahllokale und die Möglichkeiten zur Briefwahl informiert (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Grippezeit hat begonnen. Ein kleiner Pikser kann davor schützen, krank zu werden. Lassen Sie sich gegen die Grippe impfen?

Ja.
Nein.
Weiß ich noch nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1