www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Konzerterlös unterstützt Herzensprojekt
Konzerterlös unterstützt Herzensprojekt
24.09.2019 - 00:00 Uhr
Von Veronika Gareus-Kugel

Baden-Baden - Musik aus drei musikalischen Stilepochen präsentierte das Ensemble Seconda Vista am Sonntag in der Herz-Jesu Kirche in Varnhalt. Das Ensemble freut sich, sich in den Dienst karitativer Zwecke stellen zu können, sagte Orchestergründer Rupert Pieper vor Konzertbeginn. Für die Musiker hätte der Abend nicht besser laufen können. Gewinner waren ebenfalls die Kinder des Kinderhaus-Projekts Malaika Smile in Uganda.

Das Herzensprojekt wurde 2017 von der Familie Irtenkauf aus Steinbach ins Leben gerufen. Sie fühle sich mit diesem Konzert sehr geehrt. Musik verbindet, sie trägt in die weite Welt, heute von Deutschland nach Uganda, führte Christine Irtenkauf aus. Mehrmals im Jahr besucht die Familie das Malaika-Smile-Home in der Hauptstadt Ugandas Kampala. Sie verglich den Ort mit den Klängen von Antonio Vivaldis "Sommer" aus den vier Jahreszeiten. Genauso unruhig präsentiere sich das Leben der Bevölkerung im Südosten von Afrika. Viele Unruhen, mangelhafte Hygiene, Aids und Malaria sind an der Tagesordnung. "Wir haben das Glück, hier geboren zu sein, in Freiheit und in Sicherheit", führte die Vereinsgründerin aus.

2017 ist der Beschluss gefällt worden, etwas von dem Glück abzugeben. Zwischenzeitig werden 42 Kinder von dem 200 Mitglieder starken Verein betreut. Finanziert wird das Projekt durch Mitgliedsbeiträge, Patenschaften und Spenden. Auch der Erlös aus dem Warenverkauf kommt centgenau im Malaika-Smile-Home an. Der Hilfsverein ermöglicht den Kindern nicht nur eine Schulausbildung, sondern er schenkt diesen ebenso ein Zuhause, so Irtenkauf.

Am Sonntag trug das Ensemble Seconda Vista seinen Teil dazu bei. Das unentgeltlich spielende Orchester hat es sich zum Ziel gesetzt, seine Musizierfreude für karitative Zwecke zu nutzen. Die Kirchenbänke im Varnhalter Gotteshaus waren mit Besuchern gut besetzt. Das Publikum bekam nicht nur einen vortrefflichen Eindruck von der Spielfreude des Ensembles, sondern auch von den hoch angesiedelten musikalischen Qualitäten.

Musik ist wohl die schönste Art, seine Solidarität mit den Hilfesuchenden der Welt zu dokumentieren. Was auf eindrucksvolle Weise die Musiker eine Konzertlänge bewiesen. Einen ersten Erfolg konnte das Ensemble mit dem Violinkonzert in g-Moll, L'estate (Der Sommer) op. 8 RV 315, aus den "Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi mit Benjamin Hofmann an der Solovioline für sich verbuchen. Er gab sich völlig den Klängen des von schleppenden Akkorden als Darstellung extremer Hitze oder die in den Takten hörbar werdenden drohenden Gewitter hin.

Mit der Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 in einer Bearbeitung für Streichsextett von Gunther Schuller hob die Formation nach den barocken Klängen auch einen Vertreter der Wiener Klassik auf die Setliste. Wolfgang Amadeus Mozart soll das Werk auf seinen Reisen nach Mannheim und Paris für zwei Soloinstrumente, Violine und Viola geschrieben haben. Den Zuhörern gefiel, was sie hörten, was diese auch mit reichlich Applaus honorierten.

Antonin Dvorak komponierte sein berühmtes "Amerikanisches Streichquartett" F-Dur op. 96 im Jahr 1893. In dem Quartett steckt mehr Amerika als nur der Name. Der Komponist zeigte sich fasziniert von der Musik der Indianer und Afroamerikaner. Fröhliche Alltagsklänge, rhythmische Raffinessen und übersprühende Lebensfreude sind Kennzeichen der Komposition.

Im Anschluss an das Konzert in der Varnhalter Kirche konnte auf dem "African Market" gestöbert und eingekauft werden.

BeiträgeBeitrag schreiben 
Umfrage

Viele Weihnachtsmärkte starten früher – manche sogar vor dem Totensonntag. Finden Sie diese Entwicklung richtig?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1