https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Werbetrommel für lärmende Motorradtouren soll verstummen
Werbetrommel für lärmende Motorradtouren soll verstummen
05.10.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (hol) - Die SPD-Fraktion im Gemeinderat will, dass künftig keine Werbung mehr für Motorradtouren im Schwarzwald gemacht wird, deren Routen durch Baden-Baden führen.

Vor wenigen Tagen habe der Hauptausschuss 60 000 Euro für die Anschaffung von Lärmdisplays genehmigt, um den von Motorrädern stammenden Lärm in den Durchgangsstraßen von Geroldsau, Lichtental und Oberbeuern zu reduzieren (wir berichteten). Nun habe man "mit großer Verwunderung" erfahren, dass im Internet bei der Schwarzwald-Tourismus GmbH unter dem Stichwort "Sportangebote" für Motorradtouren im Schwarzwald Werbung gemacht werde, deren Routen unter anderem durch Wohngebiete in den drei Stadtteilen führen. Dies sei ein "Hohn für alle Menschen, die in unserer Stadt unter dem Motorradlärm zu leiden haben". Zudem stehe es "nicht im Einklang mit den Interessen der lärmgeplagten Bürger", heißt es in einem Schreiben der SPD-Stadträtin Ulrike Mitzel . Sie fordert Oberbürgermeisterin Margret Mergen dazu auf, zu veranlassen, dass diese Werbung, zumindest soweit sie den Stadtkreis Baden-Baden betrifft, aus dem Internetangebot der Tourismus GmbH, mit dem Motorradfahrer aus ganz Deutschland und dem Ausland auch nach Baden-Baden gelockt werde sollen, herauszunehmen.

Die Stadt Baden-Baden ist einer der Gesellschafter der GmbH. Auf deren Homepage wird mit den "kurvenreichen und aussichtsreichen Straßen im Schwarzwald" geworben. Unter anderem geht es dabei ausdrücklich um die Schwarzwaldhochstraße zwischen Baden-Baden und Freudenstadt und um die Badische Weinstraße, die von Weil am Rhein bis Baden-Baden führt. Auch die Strecke durch das Murgtal, speziell der Abschnitt von Gernsbach bis Baiersbronn, wird besonders beworben. Der Schwarzwald sei ein "Muss für Kurvenfreaks" und die Straßen dort ein "Paradies für Motorradfahrer". Dabei wird unter dem Stichwort "runter vom Gashahn, keine hohen Drehzahlen" allerdings auch ausdrücklich zu rücksichtsvollem Fahren aufgerufen, weil die Lärmbelastung in den letzten Jahren stark zugenommen habe.

www.schwarzwald-

tourismus.info

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

München
Osram-Übernahme gescheitert

04.10.2019
Osram-Übernahme gescheitert
München (dpa) - Die Übernahme des Beleuchtungsherstellers Osram durch den österreichischen Sensorhersteller AMS ist gescheitert. AMS hat sein Ziel verfehlt, 62,5 Prozent der Osram-Anteile unter seine Kontrolle zu bringen. Osram bleibt vorerst selbstständig (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Tunnel: Bohrungen für Sanierung

04.10.2019
Bohrungen für Tunnel Rastatt
Rastatt (red) - In Niederbühl führt die Deutsche Bahn Bohrungen zur Untersuchung des Baugrunds für den Tunnel Rastatt durch. Sie sollen Erkenntnisse für die Wiederherstellung der Oströhre bringen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich am Montag, 7. Oktober, starten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Doha
Niklas Kaul holt Gold im Zehnkampf

04.10.2019
Niklas Kaul holt Gold im Zehnkampf
Doha (dpa) - Nach einem sehr weiten Speerwurf und einem Sturmlauf über 1.500 Meter hat Niklas Kaul bei der Leichtathletik-WM in Doha sensationell Zehnkampf-Gold geholt. Der 21-Jährige ist erst der zweite Deutsche, dem dies gelang, und der bislang jüngste Gold-Zehnkämpfer (Foto: dpa). »-Mehr
Calw
Unfall mit nicht zugelassenem Roller

04.10.2019
Unfall mit nicht zugelassenem Roller
Calw (red) - Ein alkoholisierter 25-Jähriger ist laut Polizeiangaben am Donnerstagmittag in Wildberg mit einem nicht zugelassenen Motorroller gegen ein vorausfahrendes Auto gefahren. Der Führerschein des Rollerfahrers wurde von der Polizei beschlagnahmt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Karliczek wieder unter Beschuss

04.10.2019
Karliczek wieder unter Beschuss
Stuttgart (lsw) - Im bundesweiten Rennen um den Aufbau einer Batteriezellenforschung hatte Baden-Württemberg das Nachsehen. Neu aufgetauchte Informationen zum Vergabeverfahren lassen Raum für Fragen. Ministerin Anja Karliczek gerät dabei in die Schusslinie (Foto: Puchner/dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1