https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kinder produzieren spannendes Hörspiel
15.10.2019 - 00:00 Uhr
Baden-Baden (cn) - In schneller Abfolge spannt die neunjährige Lisa mehrmals hintereinander ein Stofftaschentuch. Das Geräusch, das sie hierdurch erzeugt, klingt wie ein pochendes Herz. Lisa ist eine hochbegabte Grundschülerin, und am Sonntagnachmittag gehört sie zu den mehr als hundert Kindern, die bei einer Präsentation den Besuchern einen Einblick in die Kurse der Hector-Kinderakademie ermöglichen.

Auf der Bühne der Yburghalle in Varnhalt hat Hörspielmacherin und Regisseurin Kirstin Petri etliche Requisiten aufgebaut, um mit den Kindern ein spannendes Hörspiel zu produzieren: eine hölzerne Schatzkiste, Goldbarren, leere Flaschen und jede Menge Bandsalat. Alle diese Utensilien sollen der Geschichte für das Hörspiel die Stimmung vermitteln, die sich für den Hörer akustisch erfassen lassen. Es geht um eine Räubergeschichte mitten im Wald.

Die zahlreichen Hector-Kinder hören Kirstin Petri hoch konzentriert zu, wie sie durch ein Zischen den Wind symbolisiert. Es ist extrem still in der Yburghalle. Zuhören, das ist laut Evi Wandler, der die Geschäftsführung der Hector-Akademie obliegt, eine wichtige Fähigkeit, über die nur wenige Kinder verfügen. "Zuhören ermöglicht, Wissen aufzunehmen. Denn hochbegabte Kinder wollen lernen. Die Augen glänzen. Lernen befriedigt die Seele des Kindes", zeigt sie sich von der Konzeption der Hector-Akademie begeistert.

Dozenten aus verschiedenen Disziplinen versuchen, die Wissbegier der Kinder zu stillen. Sie sind alle Profis in ihren Fächern. Da wird experimentiert, wenn es etwa um naturwissenschaftliche Disziplinen geht. Als prominenter Vertreter seines Fachs lässt es der promovierte Physiker Sascha Ott auf der Bühne knallen, blitzen und krachen. Die Kinder kleben dem Referenten schier an den Lippen, als er unterhaltsam über die physikalischen Elemente spricht und ein kleines Raketenmodell in der Luft herumsausen lässt. Zu diesem Zeitpunkt verfolgen mehr als 250 Besucher die Wissensshow.

Kreatives Gestalten und strategisches Denken lernen die Hector-Kinder bei den geisteswissenschaftlichen Disziplinen kennen. So sitzen in der Mensa der Varnhalter Grundschule acht Paare an den Tischen nebst Zuschauer, um die Strategien beim Spiel der Könige, dem Schach, zu verbessern. "So kannst du die Dame schützen", zeigt Jörg Könninger seinem Sohn Elias einige Züge. Prioritäten setzen, dem Mitstreiter Handlungszwänge aufdrängen, um bestimmte Situationen zu provozieren - "Schach ist ein Spiel für das Leben", sagt ein Besucher, der das Geschehen verfolgt.

Selbstverständlich können die Eleven in der Kinderakademie ihr technisches Verständnis vertiefen. Ein selbst produzierter Kurzfilm aus dem vergangenen Jahr über die Merkur-Bergbahn präsentiert sich den Besuchern gar als interdisziplinär. Denn hier wird via kommunikativer Kompetenzen eindrucksvoll die Technik erklärt, die die Bergbahn zum Laufen bringt. Bei allen Disziplinen steht laut Wandler die Förderung des sozialen Miteinanders im Mittelpunkt.

Doch zurück zu der Hörspielwerkstatt von Kirstin Petri. Inzwischen sind die Kinder von dem, wie sie sich in das Hörspiel einbringen können, begeistert. Die Kinder trauen sich, sie sind mutig, aufgeweckt und kreativ, wenn sie etwa vor dem Publikum den Mond ins Hörspiel bringen sollen.

Seit Herbst 2017 haben besonders wissbegierige, eifrige und interessierte Grundschulkinder aus Baden-Baden, Bühl und Umgebung die Chance, das zusätzliche Angebot der Hector-Kinderakademie wahrzunehmen. Die Einrichtung wird von der Hector-Stiftung II (gegründet 2008 von dem Ehepaar Josephine und Hans-Werner Hector in Weinheim) finanziert sowie vom Kultusministerium Baden-Württemberg getragen und gefördert. Baden-Württemberg ist laut Geschäftsführerin Evi Wandler das einzige Bundesland, das solch eine Institution für hochbegabte Grundschulkinder unterhält.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
ARD-Hörspieltage in Karlsruhe mit Frauen-Schwerpunkt

23.10.2019
ARD-Hörspieltage: Frauen im Fokus
Karlsruhe (lsw) - Die ARD-Hörspieltage in Karlsruhe setzen in diesem Jahr einen weiblichen Schwerpunkt: So bestehe die Jury für den Hörspielpreis ausschließlich aus Frauen, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit (Foto: SWR Presse/Bildkommunikation). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1