https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Viele musikalische Glückwünsche für 150-Jährigen
28.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Anne-Rose Gangl

Sinzheim - Wer Geburtstag hat, der lädt sich Freunde ein und freut sich über viele Geschenke. Überhäuft mit Geschenken wurde der Gesangverein "Fremersberg" Sinzheim am vergangenen Wochenende, denn mehr als 500 Sängerinnen und Sänger aus 25 Chören gratulierten zum 150-jährigen Bestehen mit unzähligen bunt gemischten gesanglichen Arrangements und Leckerbissen.

"Ach wie schön ist's in Sinzheim beim Wein", heißt es im Sinzheimer Heimatlied von Walter Heeg. Am Samstagabend musste dieser Satz umgetextet werden, denn nicht beim Wein, sondern bei Gesang und wunderschönen Liedern verbrachten die zahlreichen Besucher in der Fremersberghalle ihren Abend. "Sinzheim singt", so das Motto des bestuhlten Konzertes, unter das der Jubiläumsverein "Fremersberg" seinen Auftaktabend zum Festwochenende gestellt hatte.

Vorsitzender Johannes Hurst begrüßte die Gäste zur "Wanderung durch die Chorwelt von Sinzheim", die in der herbstlich dekorierten Fremersberghalle vom klassischen Liebeslied "Der Gang zum Liebchen" von Johannes Brahms über Popsongs wie "Mamma Mia" von Abba bis hin zu Sommerhits wie "Lieblingsmensch" der Frankfurterin Namika. Für den guten Ton verantwortlich war wie in den vergangenen 45 Jahren Wolfgang Heeg, der hierfür eine Würdigung erhielt.

"Probier's mal mit Gemütlichkeit" sangen die jüngsten Sängerinnen und Sänger des Geburtstagskindes, die den Reigen dieses besonderen Abends mit Lobpreisungen an den Gesang eröffneten. Unter der Leitung von Bianca Hurst besangen die "Fremersberg Flöhe" den Herbst.

Dirigent Bastian Hellinger hatte an diesem Abend alle Hände voll zu tun, denn er dirigierte gleich drei Chöre. Den Anfang machte er mit dem gemischten Chor des MGV "Sangesfreunde" Müllhofen in Vertretung für den erkrankten Dirigenten Kolia Keller. Begleitet am Klavier von Denis Steinmetz sangen sie Helene Fischers Lied "Ich will immer wieder", aber auch das "alte Fieber" von den Toten Hosen und den beliebten Abba-Song "Mamma Mia".

Klein, aber fein könnte man den gemischten Chor der "Waldlust" Schiftung beschreiben, doch was die acht Sängerinnen und acht Sänger unter Leitung ihres Dirigenten Hartmut Mende gesanglich überbrachten, war großartiger Gesang mit wohlgeformten Stimmen. "Wie im Himmel" (Gabriellas Song) legte sich ebenso wie das "Halleluja" von Leonard Cohen wie Balsam auf die Seele, bevor mit viel Esprit der "Ungarische Tanz No. 6" von Johannes Brahms und das französische Trinklied "Der gute Wein" aufhorchen ließen.

Frisch waren nicht nur die Outfits mit türkisfarbenen Schals, Krawatten und Hosenträgern, spritzig war auch der Gesang der Chorgemeinschaft Leiberstung unter Leitung von Almut Grißtede. Sanft begannen sie mit Elvis Presleys Liebeslied "Can't Help Falling In Love", zeigten sich modern mit Herbert Grönemeyers "Der Weg", um danach mit viel Rhythmus das "Halleluja" von Gali Atari und die südafrikanische Hymne "Siyahamba" voller Lebenslust und Sangesfreude zu singen.

Wie viel Spaß der Gesang auch jungen Menschen macht, zeigte der Jugendchor "Young & Mixed" von der "Eintracht" Halberstung unter Leitung von Holger Ebeling, die mit viel Begeisterung moderne Charts in die Fremersberghalle brachten. Die "Sängerfreundschaft Waldeslust" Vormberg und die "Freundschaft-Jagdhaus" Winden, beide unter dem Dirigat von Bastian Hellinger, zeigten sich als Männerchor mit kräftigen Stimmen, aber auch als starker gemischter Chor. Man kann nicht nur klassisch mit Guiseppe Verdi oder Johannes Brahms unterwegs sein, sondern auch mit Herbert Grönemeyer und Sting.

Als letzter Gratulant an diesem Festabend traten die über 40 Sänger des Konzertchores der "Sängerlust" Kartung unter Leitung von Frank Bollheimer auf die Bühne. Mit "Steppenfeuer" und "Heijoho Santiano" von Otto Groll, aber auch "Banana Boat" gaben sie eine gute Visitenkarte ab.

Zum großen Freundschaftssingen am Sonntag gaben sich 17 Chöre aus dem gesamten Gebiet des Mittelbadischen Sängerkreises ein Stelldichein, um ihrem Jubiläumskind "GV Fremersberg" zu gratulieren.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Erfurt
Viele Fragen nach Wahl in Erfurt

27.10.2019
Viele Fragen nach Wahl in Thüringen
Erfurt (red) - Sieg für Bodo Ramelow in Thüringen, aber alles andere ist unklar (Foto: Schutt/dpa): Der Ministerpräsident und seine Linke si nd bei der Landtagswahl am Sonntag erstmals in einem Bundesland stärkste Kraft geworden. Die bisherige rot-rot-grüne Koalition verlor aber ihre Mehrheit. »-Mehr
Karlsruhe
Dramatische Schlussphase im Wildpark

26.10.2019
Irres Spiel gegen Hannover 96
Karlsruhe (dpa) - Daniel Gordon hat dem KSC in einem irren Spiel gegen Absteiger Hannover 96 einen Punkt gerettet. Der Abwehrspieler traf am Samstag in letzter Minute zum 3:3 (1:2) und hielt den Aufsteiger in der 2. Fußball-Bundesliga damit auf gutem Kurs (Foto: GES/Helge Prang). »-Mehr
Hamburg
Zeitumstellung: Autofahrer müssen vermehrt mit Wildwechsel rechnen

26.10.2019
Zeitumstellung: Mehr Wildwechsel
Hamburg (dpa) - In der Nacht vom heutigen Samstag, 27. Oktober, auf Sonntag ist es wieder so weit. Die Sommerzeit endet nach einem halben Jahr. Dann gilt wieder die Normalzeit. Auf der Straße kann das für zusätzliche Gefahren sorgen (Foto: dpa/Archiv). »-Mehr
Rastatt
Es bleibt dabei: Kollegah-Konzert abgesagt

26.10.2019
Stadt schweigt zu Folgekosten
Rastatt (red) - Zur Höhe der Folgekosten nach Absage des für 9. November geplanten Kollegah-Konzerts will sich die Stadt nicht äußern. Nach BT-Informationen schätzt man sie auf 30 000 bis 60 000 Euro. Der Gemeinderat hatte die Konzert-Absage am Donnerstag beschlossen (Foto: sl). »-Mehr
Baden-Baden
Bergwacht: Retter in der Not

26.10.2019
Bergwacht: Retter in der Not
Baden-Baden (stn) - Wenn am Battert jemand verunglückt, steht er bereit: Michael Kolb ist seit 30 Jahren ehrenamtlich bei der Bergwacht-Ortsgruppe Baden-Baden aktiv - und hat in dieser Zeit sowohl schöne Momente als auch traurige Schicksale miterleben müssen (Foto: Strupp). »-Mehr
Umfrage

Vor einer Woche haben mehr als die Hälfte der BT-Leser in der Online-Umfrage angegeben, dass sie den Coronavirus nicht fürchten. Haben Sie jetzt, nach den ersten Fällen in Deutschland, Angst?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1