https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
121 Jahre im Dienste der Gemeinde
121 Jahre im Dienste der Gemeinde
31.10.2019 - 00:00 Uhr
Sinzheim (red) - Vier langjährigen Mitarbeitern gratulierte Bürgermeister Erik Ernst bei einer kleinen Feier zu 121 Jahren im Dienst der Gemeinde beziehungsweise zu insgesamt 130 Jahren im öffentlichen Dienst. Gerda Lemay hatte vor 40 Jahren ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten bei der Gemeinde begonnen. Bauamtsleiter Eberhard Gschwender ist seit 40 Jahre im öffentlichen Dienst tätig.


Vor 31 Jahren kam er zum Bauamt, so Bürgermeister Ernst. Zuvor hatte er 1979 seine Ausbildung zum Vermessungstechniker gestartet und war nach der Abschlussprüfung im Vermessungsamt Pforzheim tätig gewesen, heißt es in einer Mitteilung.

1994 hatte Carmen Schenkel ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Sinzheim begonnen, und ebenfalls seit 25 Jahren ist Martina Walter als Reinigungskraft beschäftigt. "Heute können Sie mit Stolz auf ihre Dienstzeit zurückblicken", freute sich Erik Ernst. Und: "Jeder von Ihnen hat seinen Weg gemeistert."

In seiner Laudatio auf Bauamtsleiter Gschwender hob der Bürgermeister dessen Engagement in der Gemeinde Sinzheim hervor. Nach beruflicher Qualifikation sei er zuerst in den mittleren und später in den gehobenen Verwaltungsdienst aufgestiegen. 2015 konnte ihn Erik Ernst zum Gemeindeamtsrat befördern. 2004 übernahm Gschwender als stellvertretender Bauamtsleiter weiter Verantwortung, und zum 1. Juni dieses Jahres übernahm er die Leitung des Bauamtes. Unter anderem habe er die Entwicklung des Rauch-Areals vorangetrieben, und bei den Verhandlungen über das Vinzenz-Areal Mut und Beharrlichkeit gezeigt, so Ernst.

Rechnungsamtsleiter Christoph Hettler zeichnete die berufliche Laufbahn von Gerda Lemay nach. Seit der Ausbildung würde sie bis heute im Rechnungsamt ihren Mann stehen. "Unter meinem Vorgänger Karl Herrmann musste anfangs der 1980er Jahren noch alles ohne PC-Unterstützung bearbeitet werden", erinnerte Hettler. Der Einstieg ins EDV-Zeitalter kam dann einige Jahre später und sei eine große Herausforderung gewesen. Auch nach der Geburt ihrer beiden Töchter hätte Gerda Lemay sehr bald wieder ihre Arbeit aufgenommen. Die Euro-Umstellung, die Einführung der gesplitteten Abwassergebühr und die Umstellung der Vergnügungssteuer seien wahre Kraftakte gewesen, die Lemay perfekt gemeistert habe, so Hettler abschließend.

Hauptamtsleiter Ronald Pfefferle und Jutta Löffler, Leiterin des Ordnungsamtes, warfen einen Blick in die Vita von Carmen Schenkel. Nach ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Sinzheim sammelte sie Erfahrung im Einwohnermeldeamt, im Sekretariat des Hauptamtes und war in der Telefonzentrale die freundliche Stimme zur "Außenwelt". Jutta Löffler lobte vor allem ihre fröhliche Art, von der sich ihre Kollegen gerne anstecken ließen. Seit 15 Jahren ist sie mit verschiedenen Aufgaben im Bürgerbüro betraut und hat vor sieben Jahren noch Aufgaben im Bereich Friedhofsverwaltung übernommen.

Mit viel Humor verrichtet Martina Walter ihre Arbeit als Raumpflegerin, bestätigte ihr Vorgesetzter Thomas Jerlitschka. Bereits 1990 wurde sie als Raumpflegerin eingestellt, und nach kurzzeitigen Unterbrechungen nahm sie ihre Arbeit wieder auf. Seit sechs Jahren sorgt Martina Walter vor allem in der Grundschule Kartung/Winden für Sauberkeit.

Bürgermeister Ernst übergab unter großem Beifall von Kollegen den Geehrten ihre Jubiläumsurkunden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Forbach / Oppenau
Experten: Es war Wolf ´GW852m´

30.10.2019
Murgtal: Es war Wolf "GW852m"
Forbach/Oppenau (red/lsw) - Vor rund eineinhalb Wochen sind in Forbach fünf Schafe und eine Ziege aus zwei Herden gerissen worden. Jetzt steht mit Sicherheit fest: Der Täter war ein Wolf. Das Umweltministerium berichtete am Mittwoch, dass die Grasfresser dem Raubtier zum Opfer fielen (Symbolbild: Schmidt/dpa/av). »-Mehr
Bietigheim / Ötigheim / Steinmauern
Sechs Pkw-Aufbrüche: Verdächtige gefasst, Zeugen gesucht

30.10.2019
Verdächtige gefasst, Zeugen gesucht
Bietigheim/Ötigheim/Steinmauern (red) - Unbekannte haben vergangenes Wochenende sechs Autos in Bietigheim, Ötigheim und Steinmauern aufgebrochen. Vermutlich überlisteten sie die Elektronik und gelangten so in das Innere der Wagen. Die Polizei nahm drei Verdächtige fest und sucht Zeuge (Foto: Armer/dpa). »-Mehr
Sinzheim
Dreimal war einmal zu viel

30.10.2019
Dreimal war einmal zu viel
Sinzheim (red) - Das war dann wohl doch etwas zu dreist: Nachdem ein Dieb bereits zwei Mal an einem Tag verschiedene Gegenstände aus einem Supermarkt in der Industriestraße geklaut hatte, kehrte er ein drittes Mal zurück. Doch dabei wurde er erwischt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
´Noch nicht fertig verhandelt´

30.10.2019
"Noch nicht fertig verhandelt"
Stuttgart (lsw) - Im Vorfeld der für Mittwoch geplanten Proteste für eine bessere Finanzierung der baden-württembergischen Hochschulen bremst Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) die Erwartungen, deutet aber mögliche Nachbesserungen am Finanzierungsplan an (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Mitarbeiter ziehen gegen Stadt vor Gericht

30.10.2019
Krach bei den Ordnungshütern
Baden-Baden (hol) - 13 von 14 Mitarbeitern des Gemeindevollzugsdienstes (Foto: Reith/Archiv) haben ihren Arbeitgeber verklagt. Sie wollen mehr Geld von der Stadt. Die Verwaltung reagiert jetzt: Zum Jahreswechsel soll die Abteilung umstrukturiert werden. Der Haussegen hängt schief. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1