www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Musik in einem geschichtlichen Kontext
Musik in einem geschichtlichen Kontext
06.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Fabian Sauter-Servaes

Baden-Baden - "Korrespondenzen", so nannten der Baden-Badener Komponist Jeannot Heinen und seine Frau, die Violinistin Dora Entcheva-Heinen, ihre Vereinigung zur Förderung zeitgenössischer Musik vor 30 Jahren. Der Name ist Programm. Zeitgenössische Musik soll nicht einfach an sich einem breiteren Publikum erschlossen, sondern auch in einen größeren musikgeschichtlichen Kontext gestellt werden. Dora Entcheva-Heinen, die seit dem Tod ihres Mannes zusammen mit Mitstreiterinnen die "Korrespondenzen" weiterführt, ist es auch wichtig, europäische, internationale Bezüge zu schaffen. So verwundert es nicht, dass die Zuhörer bei der Fest-Matinee anlässlich des 30-jährigen Bestehens ein spannungsreiches und anspruchsvolles Programm erwartete.

Die Komponistin Violeta Dinescu begrüßte das Publikum im Alten Ratssaal persönlich, bevor Marie-Denise Heinen und Robert Korn Dinescus Komposition für zwei Violinen "Ich! Solo?" zu Gehör brachten. Die erste Violine beginnt ihr Solo mit melancholischem Ton, immer wieder kurz ausbrechend in wilde Sprünge und Läufe. Da kommt Schritt für Schritt die zweite Violine dazu, ein Dialog beginnt zu keimen, entfaltet sich immer weiter, um dann in einem Unisono zu enden: ein anregendes und fast programmatisches Stück.

Im folgenden kam Musik aus der Feder des Gründers Jeannot Heinen zu Gehör. Der Cellist Zjherar Yuzengidzhyan interpretierte das Capriccio "Fridoliccio" mit atemlosem, rastlosem Ausdruck in den Wiederholungen und Tonschleifen. Die dramatisch wirkenden Tonfolgen lassen eine geradezu gefährliche Stimmung entstehen. Arpeggios unterstützen die starke Wirkung dieses expressiven Stücks.

Vermeintlich gewohntere Klänge brachte die Pianistin Nargiza Alimova bei den Stücken aus Modest Mussorgskis "Bilder einer Ausstellung" ab den "Catacombae". Mit ihrer Innerlichkeit, der dabei spürbar hohen Emotionalität und ihren Tempo-Variationen riss sie die Zuhörer mit.

Nach der Pause nahmen die genannten Musiker, unterstützt vom Baden-Badener Bratschisten Kilian Ziegler, das Publikum mit auf die musikalische Reise durch die fünf Sätze von Dimitri Schostakowitschs Quintett in g-Moll. Intensiv gestalteten sie das langsame und Unheil verheißende Präludium. Lyrisch und zart dagegen wirkte der Beginn der folgenden Fuge, die - vom Ensemble wunderbar gestaltet - immer dramatischer wurde, um dann wieder in sich zu kehren. Das Scherzo wirkte als Kontrast feurig, überschwänglich, fast manisch; im Intermezzo trat eine gewisse Entspannung auf; aber erst im Finale zeigte sich echte Heiterkeit und ein Hauch Unbeschwertheit, die sich der Hörer auch herbeisehnt.

Bei den Korrespondenzen ist solch ein Programm kein Zufall. Dora Entcheva-Heinen möchte mit der Zusammenstellung im Programm Bezüge schaffen: zwischen jüngerer und älterer Musik, zwischen jungen und älteren Musikern und nicht zuletzt zwischen jüngster und jüngerer europäischer Geschichte. Aus Bulgarien stammend, verheiratet mit einem Luxemburger erlebte sie den europäischen Völkerfrühling vor 30 Jahren als große Befreiung. Bis heute vermag sie junge Leute vom Musizieren zu begeistern und ist als Botschafterin einer Kultur des Austauschs im Moment wohl wichtiger denn je.

Eine weitere Fest-Matinee anlässlich des Jubiläums, bei der sie selbst spielt, findet am Sonntag, 17. November,um 11 Uhr im Alten Ratssaal statt.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Kirche so voll wie an Weihnachten

04.11.2019
Messe mit Jagdhornbläsern
Bühl (cn) - Feierliche Jagdhornklänge ertönten in einer bis zum letzten Platz besetzte St.-Peter und Paul-Kirche. Die Messe zu Ehren des Heiligen Hubertus lockte wieder zahlreiche Besucher an. Etliche Gläubige fanden nur noch Stehplätze im hinteren Teil des Gotteshauses (Foto: cn). »-Mehr
Gernsbach
Anspruchsvolles Übungsszenario

01.10.2019
Anspruchsvolles Übungsszenario
Gernsbach (ueb) - "Unsere Jugendlichen haben alle gut mitgemacht." Das stellte Jan Bender, Stadtjugendfeuerwehrwart der Freiwilligen Feuerwehr Gernsbach, zum Abschluss der Jahreshauptübung zufrieden fest. Das ausgewählte Szenario sei sehr anspruchsvoll gewesen (Foto: Uebel). »-Mehr
Baden-Baden
Freie Bahn für Fische in der Oos

02.07.2019
Freie Bahn für Fische
Baden-Baden (hol) - Der kleine Wasserfall am Rande der Schwarzwaldstraße ist zwar schön anzusehen, aber für viele Fische ein unüberwindliches Hindernis. Doch künftig sollen sie dort freie Bahn haben, wie die Verantwortlichen berichten (Foto: hol). Eine Umgestaltung ist geplant. »-Mehr
Baden-Baden
Proben für anspruchsvolles Werk

25.06.2019
Kirchenchor Varnhalt: Jubiläum
Baden-Baden (cn) - Gemeinsam mit Sängern aus Hügelsheim, Sinzheim, Bühlertal und Steinach feiert der Kirchenchor Varnhalt 110-jähriges Bestehen mit der mehrmaligen Aufführung einer Messe von Max Filke. Die Proben für das anspruchsvolle Werk laufen (Foto: Nickweiler). »-Mehr
Iffezheim / Baden-Baden
Theaterkunst schnuppert Rennbahnluft

29.05.2019
Theatertage zu Gast auf Rennbahn
Iffezheim/Baden-Baden (nie) - Beim Frühjahrs-Meeting auf der Galopprennbahn in Iffezheim treffen beim Kinder- und Familientag die Baden-Württembergischen Theatertage auf den Rennsport. Im Kinderland wird das Stück "Ein König zu viel" aufgeführt (Foto: Sonja Ramm). »-Mehr
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1