https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Brenners-Nachwuchskoch will olympisches Gold
19.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Conny Hecker-Stock

Baden-Baden - Jakob Albermann trainiert schon seit sechs Monaten für die Olympischen Spiele. Doch der zielstrebige junge Mann ist kein Sportler. Er tritt mit der Jugend-Nationalmannschaft bei der Olympiade der Köche an, um den Schweden den Titel abzujagen und ihn nach Deutschland zu holen.

Der 23-Jährige, der einmal das Restaurant seiner Eltern in Rheda-Wiedenbrück übernehmen möchte, schloss 2018 seine Kochausbildung als Jahrgangsbester im Parkhotel Gütersloh ab. Er zählt heute schon zu den innovativsten Nachwuchsköchen Deutschlands, noch bis Ende des Jahres ist er im Brenner's Parkhotel & Spa Chef de Partie für seinen Spezialbereich Fisch, Fleisch und Soßen. Danach zieht es ihn nach Hamburg, wo er in einem Fine Dining Restaurant seine Kenntnisse in der gehobenen Haute Cuisine weiter verfeinern möchte.

Der ebenso sympathische wie zielstrebige Koch, der sich während der Ausbildung bereits mehrfach Wettbewerben stellte, verfügt bereits über internationale Wettkampferfahrung. Im Vorjahr startete er bei der Weltmeisterschaft Culinary World Cup in Luxemburg. Allerdings im deutschen Nationalteam der Senioren, zu denen man bereits mit 26 Jahren zählt, da hier kurzfristig jemand ausgefallen war. "Was hatte ich schon zu verlieren", schmunzelt Albermann im BT-Gespräch und erzählt erst auf Nachfrage ganz bescheiden von Silber und Bronze, die er in den zwei Wettbewerben mit dem Team geholt hat.

Die Mannschaft für die Olympiade, die vom 14. bis 19. Februar 2020 in Stuttgart stattfindet, besteht aus sechs männlichen und zwei weiblichen Nachwuchsköchen, ist aber insgesamt 15 Personen stark. Wobei Albermann hier bereits seine Teamfähigkeit unter Beweis stellt und ganz klar sagt, wer schält, raspelt, schneidet, rührt oder putzt, ist genauso wichtig, wie jeder andere in der Mannschaft. Denn nur zu 50 Prozent entscheidet der Geschmack über die Benotung. Genauso wichtig sind Kriterien wie Nachhaltigkeit, Arbeitstechniken, Hygiene, Regionalität und Lagerhaltung. Die Aufgabe ist es, am ersten Tag ein dreigängiges Mittagsmenü für 60 Personen zu kochen, tags darauf ein kalt-warmes Vier-Gänge-Büfett zu richten, bestehend aus Fingerfood, einer Fischplatte, einem warmen Fleischhauptgang und Dessert. Albermann freut sich schon riesig darauf, sich mit Köchen aus aller Welt auszutauschen, etwas Lampenfieber nimmt er dafür gerne in Kauf.

Die IKA/Olympiade der Köche ist laut dem Veranstalter die älteste und größte Kochkunstausstellung der Welt und wird vom Verband der Köche Deutschlands e.V, ausgerichtet. Besucher haben die Möglichkeit, den Teilnehmern in ihren gläsernen Zellen bei der Arbeit in den Profiküchen über die Schulter zu schauen, sie bei der Zubereitung der rund 8 000 internationalen Menüs anzufeuern und diese anschließend zu genießen. Im Wettstreit stehen die internationalen Teams der National- und Jugend-Nationalmannschaften, des Community-Caterings und Military-Teams, mehr als 2 000 Köche aus 70 Ländern.

Der bekennende Familienmensch Albermann, der während des Abiturs noch kein Berufsziel hatte, aber heute für seine Küche brennt, möchte bis zur Übernahme des elterlichen Restaurants noch viel Erfahrung sammeln und "über den Tellerrand schauen". Mit seiner Freundin, einer Restaurantfachfrau in Ausbildung, hat er die ideale Partnerin für eine gemeinsame gastronomische Zukunft gefunden.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Keine Obergrenze bei Feuerwerken

13.11.2019
Keine Obergrenze bei Feuerwerken
Baden-Baden (ams) - Bei der Genehmigung von privaten Feuerwerken in der Kurstadt (Foto: dpa) gibt es keine jährliche Obergrenze. Ein solches Spektakel, das kürzlich viele Anwohner in der Innenstadt überraschte, hat bei BT-Lesern viele Fragen zum Thema aufgeworfen. »-Mehr
Baden-Baden / Gwangju
Vier Fragen an: David Zimmer

03.11.2019
Vier Fragen an: David Zimmer
Baden-Baden/Gwangju (marv) - 9.000 Kilometer liegen zwischen Baden-Baden und "Baden.Baden". So hat David Zimmer (Foto: Restaurant Baden.Baden) sein Restaurant im südkoreanischen Gwangju genannt. Marvin Lauser hat dem Koch aus der Kurstadt vier Fragen gestellt. »-Mehr
Baden-Baden
Musik gegen den Herbstblues erklingt

25.10.2019
Musik gegen den Herbstblues
Baden-Baden (red) - Zu einer Matinee lädt die Opernakademie Baden-Baden am Sonntag, 27. Oktober, um 11 Uhr ins Brenners Parkhotel ein. Neben Sophie Bareis und Laura Kirchgässner sowie Florian Tavic werden auch Instrumentalstücke für Klavier solo oder Klarinette zu Gehör gebracht (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Der treueste Stammgast im Brenners kommt seit 1937 regelmäßig

16.09.2019
Stammgast im Brenners seit 1937
Baden-Baden (stn) - Hermé de Wyman Miro ist ein ganz besonderer (Ehren-)Gast in Brenners Park Hotel (Foto: Strupp). Seit 82 Jahren besucht die US-Amerikanerin das Fünf-Sterne-Etablissement an der Oos regelmäßig. Kürzlich feierte sie in der Nobelherberge ihren 100. Geburtstag. »-Mehr
Iffezheim
´Fast wie früher´

03.09.2019
Baden Racing ist zufrieden
Iffezheim (kgö) - Die Baden-Racing-Gesellschaft blickt zufrieden auf die Große Woche auf der Galopprennbahn in Iffezheim (Foto: tuch) zurück. Rund 69 000 Zuschauer wurden gezählt, der Gesamt-Wettumsatz betrug 3,148 Millionen Euro - acht Prozent mehr als im Vorjahr. »-Mehr
Umfrage

Der ADAC hat seine ablehnende Haltung in Sachen Tempolimit aufgeweicht. Befürworten Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1