https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Café König: Filiale im Rumpelmayer
Café König: Filiale im Rumpelmayer
23.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Nina Ernst und Harald Holzmann

Baden-Baden - Rumpelmayer bleibt Rumpelmayer, aber doch nicht so ganz: Ab dem 1. Februar zeichnet für das kleine aber feine Confiserie-Geschäft in den Kolonnaden nämlich Volker Gmeiner verantwortlich. Gmeiner ist der Chef des Café König in der Lichtentaler Straße.


Im Rumpelmayer gibt es traditionell süße Spezialitäten zu kaufen, die in der Confiserie des Kurhauses gefertigt werden. Das war schon so in der Zeit, als Meinrad Schmiederer Pächter der Kurhaus-Gastronomie war. Als sich im Januar dieses Jahres die Wege von Schmiederer und der Bäder- und Kurverwaltung (BKV), Besitzer des Kurhauses und der Kolonnaden, trennten, hat die BKV nicht nur die Kurhaus-Gastronomie übernommen, sondern auch die Confiserie Rumpelmayer. "Für uns war aber klar, dass wir das selbst auf Dauer nicht betreiben können", sagt BKV-Chef Steffen Ratzel . Er sei "sehr froh", dass Gmeiner das Geschäft nun übernehme und so die traditionsbehaftete Confiserie auf Dauer in den Kolonnaden gehalten werden könne.

"Es ist uns eine Freude", sagt auch Volker Gmeiner, der gemeinsam mit seiner Frau Christine die Confiserie Gmeiner in Appenweier betreibt. Das Baden-Badener Café König ist für sie eine der wichtigsten Niederlassungen. Insgesamt sieben Geschäfte in Süddeutschland und Hessen betreibt das Ehepaar - zudem neun Niederlassungen in Japan, wo die Hausrezepte mit hochwertigen Zutaten von einem Partner vor Ort hergestellt werden. "Wegen der Ökobilanz fliegen wir die Produkte nicht ein", sagt Volker Gmeiner. Das Geschäft im Fernen Osten laufe gut. Insgesamt beschäftigt die Confiserie in Deutschland 300 Mitarbeiter - 80 weitere arbeiten in Japan. In den kommenden Wochen spielt für Christine und Volker Gmeiner aber die Musik vor allem in Baden-Baden. Beide befinden sich mitten in der Planung für die Übernahme des alteingesessenen Ladengeschäfts in den Kolonnaden, das bei Touristen ebenso beliebt ist wie bei vielen Einheimischen.

Geschäft wird völlig neu ausgestattet

"Wir wollen die Confiserie am Platz erhalten", sagen sie. Auch die Namensrechte habe man erworben. Wegen des endgültigen Namens überlege man noch - "vielleicht Confiserie König im Rumpelmayer", meint Volker Gmeiner. Fest steht allerdings schon, dass das etwa 300 Quadratmeter große Geschäft völlig neu ausgestattet wird. Deshalb wird Rumpelmayer auch am 1. Februar schließen - "für drei bis vier Wochen", schätzt Gmeiner. Die Mitarbeiter hätten ein Übernahmeangebot bekommen. "Da laufen noch Gespräche", sagt er.

Ratzel betont, es sei ihm wichtig, dass sich auch künftig im Angebot typische und beliebte Rumpelmayer-Produkte finden, darunter das "Rumpelmayer-Törtchen", die Roulette-Kugeln und ein spezieller Marzipan-Trüffel mit Esskastanien. Seit der Übernahme wurden laut Ratzel Pralinen, Kuchen, Gebäck und Co. bei Rumpelmayer von den Patissiers im Kurhaus zubereitet. Diese Patissiers würden sich in Zukunft auf die Kurhaus-Gastronomie konzentrieren, da Gmeiner mit seinem Team dann die Produkte für Rumpelmayer selbst herstellen wird.

Bei der Suche der BKV nach dem neuen Pächter für die Kurhaus-Gastronomie gebe es nichts Neues, hieß es gestern von Ratzel auf Nachfrage. Zuletzt war davon die Rede gewesen, dass es zum Jahresende Neuigkeiten geben könnte.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
´Katzentische´ am Café Coco sorgen für Ärger

16.11.2019
Ärger um die "Raucherecke"
Durmersheim (HH) - Zwei "Katzentische" am Café Coco sorgen für Ärger: Der ungenehmigte Freisitz, hauptsächlich von Rauchern genutzt, sorgte auch schon für Beschwerden wegen Lärms und wurde vom Landratsamt untersagt. Der Gemeinderat hat allerdings nichts dagegen (Foto: HH). »-Mehr
Rastatt
200 Bewerber für Musik-Contest

10.11.2019
200 Bewerber für Musik-Contest
Rastatt (red) - Die Jury von "Rastatt barockt den Weihnachtsmarkt" hatte es nicht leicht. Über 200 Solokünstler und Bands aus Deutschland und Frankreich hatten sich beworben. Nun haben die Veranstalter neun Künstler ausgewählt, die ab 29. November auftreten (Foto: pr/av). »-Mehr
Rastatt
Jury hat erneut die Qual der Wahl

07.11.2019
Jury hat Qual der Wahl
Rastatt (red) - Die Jury von "Rastatt barockt den Weihnachtsmarkt" hatte es nicht leicht. Mehr als 200 Solokünstler und Bands aus ganz Deutschland und Frankreich hatten sich für den Musikcontest beworben. Nun wurden neun Künstler und Gruppen ausgewählt (Foto: pr). »-Mehr
Ötigheim
Metzgerei Seeger kommt in neuen Penny

30.10.2019
Metzgerei Seeger bald in Ötigheim
Ötigheim (as) - Die Nahversorgung in Ötigheim steht vor einem Umbruch. Mit dem neuen Penny-Markt in der Händelstraße, am Rande des Neubaugebiets Hagenäcker II, wird es wieder eine Metzgereifiliale am Ort geben. Die Kuppenheimer Metzgerei Seeger soll diese betreiben (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Ein Dankeschön aus tiefstem Herzen

28.10.2019
Ehrenamtsabend findet Anklang
Baden-Baden (co) - Beim ersten Ehrenamtsabend der Stadt Baden-Baden herrschte großer Andrang in der Akademiebühne. Oberbürgermeisterin Margret Mergen ehrte zahlreiche engagierte Ehrenamtler aus Vereinen und Initiativen (Foto: Hecker-Stock). Cornelia Bitsch moderierte den Abend. »-Mehr
Umfrage

Der Spielehersteller Ravensburger vermeldet ein Wachstum auf dem Markt für Puzzles. Puzzeln auch Sie gerne?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1